#1

Electra und Transit in Barby

in Konzertberichte 2015 und älter 26.04.2014 19:36
von PMausM | 1.558 Beiträge | 3286 Punkte

Gestern hab ich von 19.00 bis 0.30 Uhr in Barby den Bühnenrad unsicher gemacht. War ein grandioses Konzert und eine tolle Mischung.
Electra tanzte ihren letzten Walzer in Barby - diesen tollen Saal werden sie wohl nie wieder bespielen.
Ehe ich euch erzähle, wie es war, einige Fotos. War gutes Fotowetter, aber leider nur bei Electra.
Und guckt mal in die Gesichter der Musiker, glaub die hatten Spaß

Angefügte Bilder:

zuletzt bearbeitet 26.04.2014 19:36 | nach oben springen

#2

RE: Electra und Transit in Barby

in Konzertberichte 2015 und älter 27.04.2014 10:41
von PMausM | 1.558 Beiträge | 3286 Punkte

Electra und Transit in Barby

So ist das im Leben, immer wenn das Wort Abschied im Spiel ist, erreicht man die Menschen. Electra besuchte Barby zu ihrer „Letzter Walzer Tour“ und die Gruppe Transit war mit von der Partie.
Mir wäre es lieber, gute Musik würde auch ohne diese Ankündigungen die Säle füllen.
Aber na gut, dann wäre ich wohl eher auch nicht bis Barby an der Elbe gefahren. Weite Wege auf der Autobahn versuche ich gern zu vermeiden. Aber Transit und Electra, sowas konnte ich nicht verpassen. Für moderate 25 Euro gab es beide Gruppen im Rautenkranz in Barby zu erleben. In Sachsen Anhalt ist der Rautenkranz wohl schon über Jahrzehnte eine Institution, Cäsar hat auch dort gespielt und viele andere Ostrocker ebenso. Gut, dass es noch Wirte gibt, die ein Herz für die Musik von hier haben.
Die Zielgruppe waren die über 50 und sie waren zahlreich erschienen.
Da passte doch das Sprüchlein, was Stefan Trepte zum besten gab:
„Leb im Frühling deines Lebens, leb im Sommer nicht vergebens, denn schon bald da naht der Herbste, wenn es Winter wird, dann … „ Aus dem Publikum erscholl im Chor: „dann sterbste!“
Man hatte sich also verstanden.
Electra startete mit dem Programmteil Gisbert Koreng. Wenn ich ihn sehe, muss ich immer daran denken, zu einem Klassik Open Air in Magdeburg vertrat er Stefan Trepte, der einen Bühnenunfall auskurieren musste. Die Fans waren skeptisch und der bekam wegen seiner kurzen Haar den Namen „Oberlehrer“ verpasst, aber seine Interpretation der Electra Titel kam an. Dass er immer noch dabei ist, freut mich sehr und das mit den Haaren ist Geschichte.
Neu im Programm hat Electra einen ganz alten Titel namens „Scheidung“, den Gisbert zum besten gab. Auch die Klassiker wie „Vier Milliarden in eine Boot“ durften nicht fehlen.
Electra und Jethro Tull, das ist eine ganz spezielle Geschichte. Die Ostband war mal Vorband bei den Weltstars und Herr Aust veranstaltete Tull in Deutschland. Da ich ab und zu zu Jethro Tull gehe, machte mir der Tull Block bei Electra ganz besondere Freude. Ich glaub sie spielten fast 25 Minuten diese Klassiker. Neu im Programm ist „Thick as a Brick“ in einer hörenswerten Version, gesungen von Gisbert, was „tull“ zu seiner Stimme passt.
Der absolute Knaller war in Barby Stefan Trepte. War der cool drauf!
Große Freude beim Publikum und regelrecht „Wiedersehensfreude“ bei „Wenn die Blätter fallen“ und besonders bei „Hey Schwester küss mich“. Ein Konzert ohne „Nie zuvor“ und der „Sixtinischen“ ist sowieso nicht denkbar. Eine große Überraschung war noch die Wiederaufnahme von "Dicke Bohnen" ins Programm - immer wieder köstlich, wenn Stefan mit lautem Klirren den Löffel abgibt.
Ganz zum Schluss gab es „Seh in die Krerzen“, damit verabschiedete sich Electra für immer von Barby. Aber ehe diese Gruppe ins Nirwana eingeht, werde ich bestimmt noch ab und zu dabei sein.
Es wird uns in Sachen Ostrock was fehlen.
Electra gab ihrem Affen über zwei Stunden Zucker. Es war dann schon 23.00 Uhr, ehe Transit nach der Umbaupause die Bühne enterte. Es war ein Freitag, die Besucher waren geschafft von der Arbeitswoche. Für eine ländliche Gegend war das keine gute Anfangszeit. Aber Transit schaffte es, die Leute zu begeistern, auch wenn sich nach Electra schon einige auf den Heimweg gemacht hatten.
Die haben echt was verpasst. Transit war super drauf.
Für mich neu war der Basser, glaub es ist Nummer 4 seit dem Neustart. Er heißt Peter Kipp und ihn hat Hansi Beier aus einer Bluesband mitgebracht, er ist seit August 2013 dabei und kann auch singen.
Sie spielten natürlich ihre Klassiker wie „Ich fahr an die Küste“, „Ein Mädchen wie du“ und viele Titel von der CD „Übers Meer“, die bei mir zuhause sehr oft läuft.
Als ich einige Titel nicht kannte, wurde ich langsam stutzig und stellte fest, die neuste CD verpasst zu haben. Diese Bildungslücke wurde geschlossen und die CD „ Durchs Leben“ dreht bei mir im Player Ehrenrunden. Die Songs sind wirklich aus dem Leben, wie „Burnout“ und „Mein Dörfchen“.
Transit ist der Spezialist für die maritimen Sagen und Mythen. Genau diese Titel liebe ich ganz besonders. Die Bernsteinhexe mochte ich schon immer. Es hat mich auf YouTube geärgert, dass junge Mittelalterbands mit diesem Titel über 100 000 Aufrufe machen und so tun, als hätten sie das erfunden. Covern heißt für mich erhalten, aber der Respekt gebietet es, zu sagen, wer die Schreiber sind.
Ein Titel zum Träumen ist für mich die „Blaue Lagune“, ein Werk aus der neueren Transit Zeit. Kein Wunder, dass sich der Fanclub von Transit genau diesen Titel als Namen gewählt hat.
Die Damen und Herren sind sehr rührig, betreiben eine eigene Homepage und sind immer dabei. Genau solche Fans sind von Nöten, wenn es darum geht, die Bands aus unserer Jungendzeit zu unterstützen.
Gegen 0.40 Uhr ging das Konzert mit viel Beifall zu Ende. Schade, dass es nicht mit „Heinrich der Kneiper“ war, der Wirt des Rautenkranzes hätte sich dies wirklich verdient. Wenn wieder mal eine tolle Band dort spielt, ich nehme den weiten Weg wieder auf mich.


zuletzt bearbeitet 27.04.2014 17:14 | nach oben springen

#3

RE: Electra und Transit in Barby

in Konzertberichte 2015 und älter 27.04.2014 15:27
von PMausM | 1.558 Beiträge | 3286 Punkte

Jetzt kommt noch ein Filmchen, mit freundlicher Genehmigung von Transit. Ist für Tina und mich Premiere, haben nämlich von zwei Kamerapositionen gefilmt und ich hab jetzt gerafft, wie man das synchonisiert.


nach oben springen

#4

RE: Electra und Transit in Barby

in Konzertberichte 2015 und älter 27.04.2014 17:08
von Tina mit Hut | 285 Beiträge | 634 Punkte

für mich war das ein richtig tolles WE!
Freitag gings nach Barby zu electra und Transit und Samstag weiter nach Ebersbach zu electra :-)
DANKE Petra für deine Zeilen
hier ein paa Fotos

electra

Angefügte Bilder:

zuletzt bearbeitet 27.04.2014 17:10 | nach oben springen

#5

RE: Electra und Transit in Barby

in Konzertberichte 2015 und älter 27.04.2014 17:09
von Tina mit Hut | 285 Beiträge | 634 Punkte

noch ein paar Fotos electra

Angefügte Bilder:

nach oben springen

#6

RE: Electra und Transit in Barby

in Konzertberichte 2015 und älter 27.04.2014 17:11
von Tina mit Hut | 285 Beiträge | 634 Punkte

und ein paar Fotos von Transit

Angefügte Bilder:

nach oben springen

#7

RE: Electra und Transit in Barby

in Konzertberichte 2015 und älter 28.04.2014 14:47
von PMausM | 1.558 Beiträge | 3286 Punkte

Mit dem Ton hatte ich hier leider Pech, aber die Bilder sind gut, besonders dank der tatkräftigen Mithilfe von Tina.

Entschuldigung, ich kam mal wieder nicht an den dicken Bohnen vorbei.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kilmister
Besucherzähler
Heute waren 244 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2596 Themen und 11178 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen