#1

Das neue Jahr 2020

in Off-Topic 01.01.2021 10:03
von HH aus EE | 1.042 Beiträge | 2522 Punkte

Ihr Lieben,

ein Jahr liegt hinter uns, das es in sich hatte: Einschränkungen, Mundschutz und Reiseverbot war noch die harmlosen Auswirkungen. Wenig Konzerte und Freunde nicht treffen zu können, empfand ich schon viel härter. Am schlimmsten jedoch waren die ungezählten Nachrichten, die uns aus der Kultur- und Musikszene erreichten. Da sind manche bitteren Tränen vergossen worden. Dass ich mich von meiner geliebten Hundelady Lily verabschieden musste, habe ich bis heute nicht verarbeitet … und dann kam jener 19. Dezember, der meinen Glauben an das Gute in der Welt in den Grundmauern erschütterte. Dass man mit 71 noch hemmungslos heulen kann, hatte ich völlig vergessen. Weihnachten wurde ein leises, sehr stilles und überaus besinnliches „Fest“ und Silvester …

Geht das neue Jahr mal etwas gelassener und, wenn möglich, auch ohne Hektik an. Zu viele Kratzer und Blessuren hat uns das alte zugefügt, nun MUSS es besser werden, die Wunden müssen verheilen. Für mich ganz persönlich wird das nicht ohne Beulen und Narben abgehen.

Bleibt zuallererst gesund, passt auf Euch und Eure Lieben auf. Übt Euch in Zurückhaltung, ein Virus kann nicht zwischen Freund und Feind unterscheiden. Es zu leugnen, hilft erst recht nicht. Lasst uns vernünftig sein, damit wir alle die Chance haben, uns irgendwann wieder vor den Bühnen zu treffen und uns vielleicht sogar in ganz großer Runde zusammen finden können, um KUNDI unseren Respekt zu zollen, sein Wirken zu ehren und einen gebührenden Abschied zu „feiern“. Darauf hoffe ich.

Ein gesundes und glückliches, ein neues und besseres 2021 wünscht Euch allen der Rock-Rentner HH aus dem Harz.


www.mein-lebensgefuehl-rockmusik.de
zuletzt bearbeitet 01.01.2021 10:04 | nach oben springen

#2

RE: Das neue Jahr 2020

in Off-Topic 01.01.2021 22:08
von Mary | 327 Beiträge | 726 Punkte

Den Januar 2020 ging ich frohen Mutes an,
denn ich wusste, noch 6 Monate arbeiten, dann bin ich frei, frei für alles, was mir Spaß macht.
ENDLICH nicht mehr auf den Dienstplan schauen!

Es kam alles ganz anders, noch bevor ich das Dienstleben hinter mir ließ...,
keine Muggen mehr, Begegnungen eingeschränkt.
Dass ich nach 37 Jahren "Post" Abschied feiern durfte, verdanke ich einem Zufall aus der Vergangenheit.

Eingeschränkt und eingeengt fühle ich mich wieder winzig klein, so klein, wie ich nie mehr sein wollte.

Trotzdem muss das Leben weiter gehen.

Musik ist mein Hobby, es tut weh, wenn dort alles "verschwindet", aber mir ist längst klar,
die, die davon leben trifft es um vieles härter.
Ich denke an die, die Hilfe brauchen, Musiker..., aber die Erkenntnis, es gibt finanzielle Grenzen, folgte bald.
Ich kenne einfach zuviele, denen ich helfen möchte.
Was dann noch bleibt ist Nachbarschaftshilfe..., es gibt so viele, die gerade in diesem Jahr Hilfe brauchten. Und das tat ich eben.

Ich habe inzwischen einen vierbeinigen Freund, der eigensinnig ist und mir trotzdem so viel gibt,
genau das, was ich in meiner menschlichen Welt derzeit vermisse.
Eigentlich wollte ich nie mehr ein Tier, der Abschied ist für mich immer furchtbar...
Ich kann Dich verstehen Hartmut... Bin damals auch fast verzweifelt, als unser Kater gehen musste.
Trotzdem habe ich mich in diesem Jahr für einen neuen Kater entschieden.

Ich wollte nicht virtuell "versacken", war nicht täglich "on" und dann, dann lese ich Kundi ist tot.
Neben den vielen, die dieses Jahr gegangen sind, war diese Nachricht ein Schlag gegen die linke Seite der Brust.
Mir fielen sofort so viele Begegnungen ein, auch Gespräche irgendwo im Auto...

"Abschied ist ein leises Wort", so heißt es im MDR. Und nichts sagt es mehr..., der Verlust 2020 ist Kundi für mich.
Ich hoffe nur, wenigstens die Familie konnte ein wenig Abschied nehmen.
Das ist es, was mich an diesem Jahr so sehr betrübt, da gehen Menschen und müssen es ganz allein und verlassen tun...

Ich wünsche allen für 2021 alles erdenklich Gute.


"Ihr lacht weil ich anders bin. Ich lache, weil Ihr alle gleich seid."
Kurt Cobain
nach oben springen

#3

RE: Das neue Jahr 2020

in Off-Topic 03.01.2021 09:21
von SN-Nittel | 329 Beiträge | 724 Punkte

Danke euch.
Das Jahr 2020 mit manchen nicht so schönen Momenten ist vorbei, aber auch es hatte Positives. Man hat oder Ich auch Einiges verloren....und man hat Zeit gefunden auch Anderes zu tun....
Wir schauen Erwartungsvoll auf 2021 und hoffen das so manches besser wird. Ich hoffe das vielleicht das Forum hier überlebt und auch die kleine Kultur wieder in Fahrt kommt. Und ich persönlich möchte das "Schneller, Weiter, Höher und immer Mehr" nicht mehr mitmachen.

nach oben springen

#4

RE: Das neue Jahr 2020

in Off-Topic 03.01.2021 19:52
von Drachenuli | 1.023 Beiträge | 2222 Punkte

Auch ich danke Euch. Ich habe zum Glück noch mein anderes Hobby, und eine neue Frau an meiner Seite, die meine Hobbys teilt.
Auch ich möchte, daß die Kultur und dieses Forum erhalten bleibt. Da das unser lieber Kundi bisher finanziert hat, müssten wir uns , ausser das jemand als Administrator mit Ahnung dafür gebraucht wird, auch Gedanken über die Finanzierung machen. Mein Vorschlag dazu ist, das über freiwillige Beiträge zu regeln, da kommt bestimmt mehr zusammen, als wir brauchen, und für den Überschuss wird es sicherlich eine sinnvolle Verwendung geben.
Euch allen ein gesundes Jahr 2021,
Uli.

zuletzt bearbeitet 03.01.2021 19:53 | nach oben springen

#5

RE: Das neue Jahr 2020

in Off-Topic 04.01.2021 11:08
von Kilmister | 39 Beiträge | 85 Punkte

Hi Fan's...Alles Gute zum neuen Jahr...
Gute Idee mit den Beiträgen....Ich wäre bereit...
Einen Chef zu finden..wird schwerer....oder ist jemand im Stande und bereit dazu.???..Ich schaffe es nicht....
LG...K.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 83 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3230 Themen und 13922 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 353 Benutzer (04.11.2019 13:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de