#1

LIFT - "Der Admiral" - neue Vinyl-EP

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 09.10.2020 17:59
von HH aus EE | 1.042 Beiträge | 2522 Punkte

LIFT „Der Admiral“, Vinyl-EP 09.10.2020

Auf meinem Plattenteller dreht sich ein Kleinod, die neue EP von LIFT. Ursprünglich als Vinyl-Single mit zwei Stücken angedacht, ist daraus eine Vinyl-Maxi-Single geworden, auf die letztlich vier neue Kompositionen gelangt sind. Das ist international durchaus üblich. Meist werden darauf verschiedene Mix-Varianten eines einzigen Songs angeboten. Bei dieser Vinyl-EP aber bekommt der Hörer vier neue Stücke zu hören, drei davon instrumental sowie das Lied „Der Admiral“.

Das kurze Stück „Impro eins“ kann man als Einladung verstehen, sich auf die kommenden Minuten mit neuer LIFT-Musik einzulassen. Ein filigran ausgestalteter Melodiebogen, gespielt am Klavier, macht auf die kommenden drei Stücke neugierig. Diese kleine Improvisation kommt noch leichtfüßig daher, doch schon beim „Ausbruch“ steigt ANDRÈ JOLIG voll in die Tasten und zaubert im vollen Sound, der mich sehr an frühere Zeiten erinnert. Damals spielte LIFT in Konzerten gern auch neben ihren Balladen, die überlangen Instrumentalwerke, zum Beispiel aus den „Six Wives“ von Rick Wakeman. Der „Aufbruch“ ist von wuchtigen Orgel-Akkorden geprägt, die durch jeweils ein dezentes melodisches Intermezzo verbunden sind. Rhythmische Passagen wechseln mit eher ruhigen, so wie es der Liebhaber auch vom „Vincent van Gogh“ oder der „Tagesreise“ kennt. Man fühlt sich emotional mitgenommen, man kann in Erinnerungen schwelgen und der Hörer erlebt Neues, das er für sich entdecken kann. LIFT klassisch neben neuen Inspirationen, das ist eindrucksvoll gemacht!

Die andere Seite von LIFT erlebt man mit „Der Admiral“, eine wunderschöne emotionale Ballade. Die Stimme von Werther Lohse interpretiert eine facettenreich ausgearbeitete Melodie, die sich langsam zu steigern vermag und in einem starken Chorus seinen Höhepunkt findet. Das alles ist lyrisch in ein Gleichnis vom Leben und Sehnen eines Schmetterlings verpackt. Auch das ist LIFT, so wie man deren Lyrik kennt, nur eben im Heute unter anderen Bedingungen. Eine gelungene Komposition von ANDRÈ JOLIG, der hier auch sein Können als studierender Kirchenmusiker entfalten kann, ohne dieses Kleinod musikalisch zu überfrachten sowie einem bildhaften Text vom Autorenpaar HOFFMANN.

Ruhig klingt die EP mit „Impro zwei“ aus, das gedanklich und im Sound einen Spannungsbogen über die ganze Platte mit vier Stücken baut. So wird das Klangerlebnis von einer knappen Viertelstunde rund und entlässt einen zufriedenen Hörer, der zudem mit neuen Ansätzen konfrontiert wird.

LIFT lebt, wie ich erst kürzlich live in Halle miterleben konnte und die Musik, die neuen Kompositionen inbegriffen, sowieso. Die Begeisterung war groß und die EP ging weg wie warme Semmeln. Meine hat zwei Unterschriften bekommen. Sicher ist in Zeiten wie diesen einiges ganz anders. Das spüren viele Bands, die sich darauf einstellen oder neu erfinden müssen. Corona lässt normales Arbeiten in kaum einem Sektor zu und auch LIFT-Ur-Mitglied Werther Lohse musste sich auf diese Bedingen einstellen. Dennoch haben er und Andrè Jolig mit diesem Vinyl die Geschichte der Band um ein weiteres feines Puzzleteil ergänzt, das hoffen lässt. Was mancher vielleicht vermisst, ist die Form als CD, aber dafür kann man die Songs im Internet digital erwerben. Diesmal gebührt dem Vinyl der Vorrang, was den Sammler erfreut, zumal das Ganze eine schicke Verpackung erhalten hat. Volle Punktzahl, meint der Liebhaber.

Angefügte Bilder:
Lift-Vinyl EP.JPG

www.mein-lebensgefuehl-rockmusik.de
nach oben springen

#2

RE: LIFT - "Der Admiral" - neue Vinyl-EP

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 09.10.2020 18:44
von Mary | 327 Beiträge | 726 Punkte

Danke Hartmut, auch wenn das für mich keine Option ist, da ich keinen Plattenspieler mehr habe.
DU weißt, wie sehr ich LIFT liebe...


"Ihr lacht weil ich anders bin. Ich lache, weil Ihr alle gleich seid."
Kurt Cobain
nach oben springen

#3

RE: LIFT - "Der Admiral" - neue Vinyl-EP

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 12.10.2020 15:10
von SN-Nittel | 329 Beiträge | 724 Punkte

Ich schließe mich der Rezension von "Deutsche Mugge" an.....dort ist viel zu lesen. Mehr ist eigentlich nicht zu sagen.
Schade. Ein Spiegelbild der letzten Jahre....
Wenn man wenigstens eine gute Liveband gewesen wäre, die letzten Jahre....
Sorry

nach oben springen

#4

RE: LIFT - "Der Admiral" - neue Vinyl-EP

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 14.10.2020 22:28
von toms-daddy | 99 Beiträge | 223 Punkte

Stern Combo, electra, Lift - das waren für mich bedeutende Bands, die eine andere Art Rockmusik machten. Ihre LPs stehen bei mir im Schrank, ergänzt von den CD-Versionen und den mehr oder weniger populären Nachwende- Produktionen. Inzwischen hat Stern eine überwältigende Achterbahnfahrt hingelegt und den Sprung ins Heute geschafft. Mit electra haben wir - offenbar zur rechten Zeit- den letzten Walzer getanzt, Ecki und Gisbert lassen bei den crazy birds das Erbe in großartiger Form weiterleben. Stefan Trepte hat inzwischen an Heavens Door geklopft und spielt vielleicht mit Thomas Kurzhals und Till Patzer... Und Lift? Tja ... ich weiß nicht recht... Sie haben so zeitlos gute Songs geschrieben, das Schicksal und die Streitigkeiten meinten es nicht gut mit ihnen. Die Ära mit Yvonne, Bodo und Jenne war irgendwann vorbei, mir fehlte am Ende auch die Spielfreude in den live- Konzerten. Dann kam zu meiner großen Freude die Besinnung auf die Keyboards - leider blieb mir das legendäre, unwiederbringliche Konzert in Dresden mit Micha und Till versagt ( und somit auch ein Wiedersehen mit HH ). Im Jahr 2018 bin ich viele Kilometer gefahren, um die Band mal wieder live zu erleben. Ich habe damals keinen Konzertbericht geschrieben, zu groß war die Enttäuschungen. Eine verschlagerte Version der Meeresfahrt und eine Konzertpause, fast so lange wie der erste Konzertteil, Andre Jolig emsig aber als Einzelkämpfer überfordert, matschiger Sound- ich bin in der Halbzeit fassungslos ins Auto gestiegen und hab mir auf der Rückfahrt erstmal den Silberling eingelegt. Dann Funkstille und seltsame Interviews. Nun also die EP. Sorry Hartmut, diesmal gehen unsere Meinungen auseinander. Ich finde es schön, dass sich die Band meldet - aber außer Werthers Stimme hat das nichts mit Lift zu tun. Kompositorisch " ganz nett" - mehr nicht. Mit ganz viel Zweckoptimismus hoffe ich auf ein echtes, qualitativ hochwertiges, unverkennbares Lebenszeichen, das man als LIFT (- Band) erkennt. Stern Meissen hat es kürzlich vorgemacht. Ansonsten ist es eben so: Jegliches hat seine Zeit ... Und das ist jetzt wirklich nicht böse oder arrogant gemeint. Die klassischen LIFT- Songs werden mich immer begleiten und begeistern - der Admiral tuts nicht.

nach oben springen

#5

RE: LIFT - "Der Admiral" - neue Vinyl-EP

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 15.10.2020 08:53
von HH aus EE | 1.042 Beiträge | 2522 Punkte

Austausch verschiedener Meinungen aus persönlicher Sicht ist doch völlig legitim, solange es um den Gegenstand, in diesem Fall die Musik, geht. Die ist zudem auch noch Geschmacksache und von den individuellen Hörgewohnheiten geprägt. Nichts ist schlimmer, als das Erwarten oder Nachplappern gleicher Meinungen. Alles gut, Steffen und Jens!!


www.mein-lebensgefuehl-rockmusik.de
nach oben springen

#6

RE: LIFT - "Der Admiral" - neue Vinyl-EP

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 16.10.2020 18:45
von SN-Nittel | 329 Beiträge | 724 Punkte

Ja Hartmut, so sollte es sein....Du bist natürlich der größere Fachmann von Lift und näher dran. Aber mir haben früher die alten Lift Songs schon immer gefallen. Und hab sie dann auch Live erlebt was noch übrig war....da war nicht mehr viel und leider auch so manche nicht schöne Episode erlebt. Das Thema ist beendet. Die alten Songs leben, sonst nix.

nach oben springen

#7

RE: LIFT - "Der Admiral" - neue Vinyl-EP

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 27.10.2020 22:41
von kkMEI | 68 Beiträge | 146 Punkte

Meine Gedanken dazu ...ich muß auch gestehen, daß ich esrt durch den Artikel bei DM zu Leipzig in das Machwerk reingehört habe .... ich sage bewußt Machwrk, denn unter dem Namen LIFT habe ich Erwartungen, die nicht erfüllt worden sind.
Impro 1 - in der Mitte der Improvisation glaubte ich ein Biege-Song wird frei interpretiert....
Ausbruch - Tendenz...Was soll aus mir werden + Tagesreise
Admiral - für einen Moment hatte ich ein ganz anderes Lied auf den Schirm...vor 3 Jahren suchte ich eine Version von Amazing Graze und wurde auf diese hier hingewiesen https://youtu.be/DuuIU78CVe0
beim näheren betrachten erschloß sich mir zumindest der Textgestus, warum aber Werther auch den Gesangsgestus übernimmt bleibt sicher sein Geheimnis
Impro 2 - das Positive daran ist ---der enrvige D-Computer wurde nicht eingesetzt ...leider wird aber die zarte eigentliche Improvisation von dermusikalischen Fläche fast erdrückt . eigentlich schade ...
Zum Schluß ...mit Lift hat das Ganze für MICH nichts zutun... ohne diesen Namen im HInterkopf: nette Unterhaltungsmusik


www.karlakotzsch.de || www.kojaeg.de
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3230 Themen und 13922 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 480 Benutzer (18.12.2022 14:45).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de