#1

Erste Allgemeine Verunsicherung am 24.02.2019 Stadthalle Chemnitz

in Konzertberichte 2019 und älter 28.02.2019 19:42
von ove | 140 Beiträge | 323 Punkte

Welchen Unterschied gibt es zwischen den letzten von mir besuchten Konzerten und diesem? Richtig... Es war ausverkauft! Mag sein, dass es öfters vorkommt, ich jedenfalls habe so viele Besucher in der Chemnitzer Stadthalle lange Zeit nicht erlebt.
Geahnt hatte ich es schon: Bei einem bekannten Ticketshop waren keine Karten mehr verfügbar, die Abendkasse geschlossen, an der Garderobe gegenüber der Treppe war kein freier Haken mehr für unsere Jacken übrig.

Viel Zeit blieb nicht mehr bis zum Beginn des Konzertes. Zu lange beim Essen verbracht und schnell noch eine der letzten signierten Doppel-LPs vom Album „Alles ist erlaubt“ erstanden. Für die nette Dame an der Garderobe stellte es kein Problem dar, meinen Rucksack zum Unterbringen dieser Trophäe noch einmal herauszusuchen.

Im Saal warteten schon einige freie Plätze in der siebenten Reihe auf uns und wir nun auf den Beginn des Konzertes, der nicht lange auf sich warten ließ.
Es war das vierte Konzert, dass ich von dieser tollen Band erlebte. Das erste trug noch den Titel „100 Jahre EAV“ - hab ich mir zweimal angesehen. Nun sind 900 Jahre vergangen und man feiert „1000 Jahre EAV“ und befindet sich leider auf der Abschiedstournee , zum Glück mit dem Nachtrag „die Erste“. Dazwischen gaben sich die Herren mit dem Konzert zum Album „Werwolf-Attacke“ die Ehre. Es ist schon klasse, dass die Band um Thomas Spitzer (Gitarre) und Klaus Eberhartinger (Gesang) unserer Stadt und der schönen Halle so treu geblieben sind.

Diese Gedanken schwirrten mir durch den Kopf, als ich mich über den tollen Blick auf die Bühne mit den bekannten Aufbauten freute: Links und rechts Podeste für Schlagzeug (Aaron Thier) und Keyboard (Franz Kreimer, klasse auch am Saxophon). Dazwischen und auf dem Steg im Hintergrund viel Platz zum Austoben und schauspielerischen Untermalen der Liedtexte, natürlich auch für die Bandmitglieder Alvis Reid (Bass) und Kurt Keinrath (Gitarre und Aushilfe am Keyboard). Scharf nach links geblickt, sah ich gerade noch eine Garderobenstange mit allerlei Kostümen und Perücken, als die Lichter erloschen. Bühnennebel waberte über den blau beleuchteten Steg. Klaus Eberhartinger entstieg einem Sarg, den zwei Träger auf den Steg brachten. „Vorbei“ passt natürlich hervorragend zu dieser Szene, die eine Rahmenhandlung bilden sollte. Am Ende des Konzertes stieg Klaus mit „Der Tod“ wieder hinein und wurde mit tosendem Beifall bedacht.

Dazwischen erlebten wir 130 Minuten beste Unterhaltung quer durch das Schaffen der super agilen und spielfreudigen Band mit alten und neuen Hits, raffinierten Kostümen, schauspielerischen Einlagen, bestem Sound, tollen Lichteffekten und nicht zuletzt mit dem Conférencier Klaus Eberhartinger. Witzig-charmant plauderte er über alltägliche Dinge des Daseins, über Höhen und Tiefen, die man durchlebt, über die Band und sich selbst, über die Geschichten einzelner Titel sowie über die politische Lage in Europa und der Welt. Dabei ließ er keinen Zweifel offen auf welcher Seite des gesellschaftlichen Lebens die Band und er stehen. Auch viele Liedtexte zeugen vom politisch-gesellschaftskritischen Standpunkt, z.B. „Das Wandern“, „Heimatlied“, „Rechts 2,3“ oder „Toleranz“, so dass man nicht nur von einer „Nonsens-Band“ sprechen kann, wie ich es im Internetauftritt einer bekannten Zeitung las.

Natürlich wollen das die Fans sehen: Die als Chinesen verkleideten Musiker („Samurai“), den Neandertaler, den Karli mit seinen übergroßen Füßen, die Stripshow nebst zensiertem Teil („Only You“, „Küss die Hand schöne Frau“), das Band-Sanatorium, u.a. mit Falcos „Amadeus“ und textveränderten Versionen eigener Titel, Franz Kreimer als Freiheitsstatue („God Bless America“), den schmutzigen Frack und den zerbeulten Zylinder („Sandlerkönig Eberhard“). Das sind Klassiker!

Ja... Von der Rahmenhandlung hab ich erzählt. Danach Verabschiedung und weiter ging es! Noch über ne halbe Stunde Zugaben. Ich erinnere mich an „Märchenprinz“, „Fata Morgana“ mit der coolen Schlange und natürlich „Morgen“.
Welche Band beendet schon ein Konzert mit allen Mitgliedern, Technikern, Darstellern – eben mit der gesamten Crew auf der Bühne? Da fällt mir keine ein. Natürlich freuten sich alle auf das kühle Bierchen, das gereicht wurde und über den kaum enden wollenden Applaus nach einem Mammut-Konzert von 2 ¾ Stunden Länge ohne Pause und Luftholen.
Wie perfekt alles abgestimmt war! Die Kostümwechsel, der Auf- und Abbau verschiedener Bühnenbilder, die Auftritte der „Nebendarsteller“ als Neandertaler, Polizisten, Karli, Muskelmänner usw. liefen erstaunlich professionell ab.

Vielen Dank für diesen schönen Abend, liebe EAV! Hoffentlich kommt noch eine Tour mit der Unterschrift (die Zweite). Wenn nicht, hinterlasst ihr zwar einen tiefen Krater in der Musiklandschaft aber auch ein umfangreiches Kulturgut, an dem sich bestimmt noch viele Generationen erfreuen werden.

Angefügte Bilder:
DSC05860.jpg
DSC05862.jpg
DSC05868.jpg
DSC05870.jpg
DSC05884.jpg
DSC05891.jpg
DSC05894.jpg
DSC05919.jpg
DSC05941.jpg
DSC05946.jpg
DSC05962.jpg
DSC05982.jpg
DSC06002.jpg
DSC06020.jpg
DSC06022.jpg
DSC06037.jpg
DSC06045.jpg
DSC06055.jpg
DSC06069.jpg
DSC06081.jpg
DSC06094.jpg
DSC06104.jpg
DSC06114.jpg
DSC06121.jpg
DSC06129.jpg
DSC06140.jpg
DSC06145.jpg
DSC06153.jpg
DSC06162.jpg
DSC06177.jpg
DSC06190.jpg
DSC06196.jpg
DSC06205.jpg
DSC06206.jpg
DSC06220.jpg
DSC06224.jpg
DSC06232.jpg
DSC06239.jpg
DSC06249.jpg
DSC06257.jpg
DSC06273.jpg
DSC06274.jpg
DSC06281.jpg
DSC06293.jpg
DSC06299.jpg
DSC06318.jpg
DSC06334.jpg
DSC06341.jpg
DSC06350.jpg
DSC06351.jpg
DSC06376.jpg
DSC06384.jpg
DSC06387.jpg
DSC06396.jpg
zuletzt bearbeitet 29.07.2019 11:21 | nach oben springen

#2

Erste Allgemeine Verunsicherung am 24.02.2019 Stadthalle Chemnitz

in Konzertberichte 2019 und älter 01.03.2019 05:18
von Kundi | 3.250 Beiträge | 7335 Punkte

Was für eine schöne Überraschung am frühen Morgen. Ein aktueller Bericht über die EAV-Tour in unserem Forum.

Lieber Ulf,

sei versichert, dass ich nicht verunsichert, sondern total begeistert von Deinen Mitbringseln (Wörter und Fotos)
aus der Stadthalle Chemnitz bin .

Vielen Dank für diesen umfassenden, aussagekräftigen und leidenschaftlichen Bericht.

Gruß Kundi


zuletzt bearbeitet 29.07.2019 11:21 | nach oben springen

#3

Erste Allgemeine Verunsicherung

in Konzertberichte 2019 und älter 01.03.2019 21:03
von Frank | 483 Beiträge | 1025 Punkte

Hut ab Ulf , für Beitrag und Bilder zu der Gruppe die den Namen trägt > Erste Allgemeine Verunsicherung <.
Da hab ich glatt mal in mein Plattenschrank geschaut ob ich von diesen Herren eine Platte habe,
und siehe da ich habs sie noch ( siehe Bildchen ). Also wird die Schallplatte von AMIGA bald auf mein
Plattenspieler seine Runden drehn.

********************************************************************************************************************************************************************************

Foto am 02. März 2019 gegen 18:42 Uhr von Admin. Kundi entfernt. Bitte beachtet die Forenregeln, hier insbesondere § 3 Absatz 1, 3. Aufzählungspunkt

zuletzt bearbeitet 29.07.2019 11:59 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 207 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3230 Themen und 13922 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 480 Benutzer (18.12.2022 14:45).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de