#1

Hans die Geige in Ziltendorf

in Konzertberichte 2018 und älter 15.12.2018 16:57
von PMausM | 1.805 Beiträge | 3831 Punkte

Unter dem Motto, "Hans mit Herz" schickte mir Andrè diesen tollen Konzertbericht mit der Bitte um Veröffentlichung. Dies tue ich natürlich gern, kann ich doch jede Zeile, die der Schreiber hier so großartig zu Papier gebracht hat, mit "gefällt mir" abzeichnen. Ziltendorf entwickelt sich immer mehr zu einem tollen Spielort für die Musik von hier. Von Sachsen ist es weit bis da hin, aber vielleicht "verirrt" sich mal ein User von weiter oben dort hin.
Wir jedenfalls, machen es uns morgen erst mal in Bischheim bei Hans die Geige gemütlich.


Hans mit Herz

Freitag, 18.30 Uhr in Ziltendorf. Das musikalische Festmahl für den 7. Dezember ist angerichtet. Ein erstklassiges 5-Gänge-Menü steht auf der Abendkarte von Ingos Kulturhaus. Der Untertitel: „The rocking kind of violine“. Dafür steht Hans Wintoch alias Hans die Geige. Auch auf seiner aus- verkauften Adventstour 2018.

Gute Musik ist wie gutes Essen. Ein Genuss, angenehm im Abgang, ohne Reue und Räuspern. Um im Bilde zu bleiben, Hans die Geige ist ein Sternekoch. Das funktioniert im kulinarischen, wie im musikalischen nur mit Qualität und Anspruch. An dem Abend in Ingos Kulturhaus in Ziltendorf sagt Hans höchst selbst, das er vor zwölf Zuhörern genauso auftischt wie für zwölfhundert. Heute sind es auf jeden Fall mehr als der Adventskalender Türchen hat. Das lädt zum intimen Miteinander ein. Hans schenkt jedem eine musikalische Rose mit dem Titel Rose, den er auf Wunsch einer Dame aus dem Publikum spielt. Sie wusste aber nicht mehr so genau, welchen Titel sie so sinnlich in Erinnerung hatte, dass es ihr die Tränen in die Augen treibt. Hans’ Cd’s bewahre sie jedenfalls zu Hause „wie ein Heiligtum“ auf.

Es sind auch diese Begegnungen, die ein Konzert mit Hans die Geige auszeichnen. Echte Menschen treffen auf einen echten Menschen. Hans die Geige ist einer der wenigen ganz Großen der deutschen (Rock-)Musikgeschichte, die nicht abgehoben sind. Warum? „Da musst Du meiner Mutter danken. Sie hat mich so erzogen“, sagt Hans im Pausengespräch als ihm die Gulaschsuppe für nach dem Konzert von Katja Richter, der Frau und Motivatorin an der Seite von Ingo Passow versprochen wird. Hans, der FirstClass-Musiker braucht kein sogenanntes VIP-Catering. Für ihn ist Bodenständigkeit First Class.

Das tut gut in der heutigen verwirrten Gesellschaft, in der man schnell den Boden unter den Füßen verliert, wenn man nur die große Show erleben und leben will. Deshalb ist ein Konzert in Ingos Kulturhaus sehr viel mehr wert als jeden Eintrittspreis. Kultur ist eben auch bodenständig. Kultur ist Besinnung auf das Wesentliche. Oder wie Meister Goethe es formulierte: „Erst in der Beschränkung zeigt sich der wahre Meister.“

Hans zeigt an diesem Abend wie gewohnt als Meister der Klassik und des Rock und mit großem Herzen, für die Musik, für die Menschen, für die Liebe, für das Leben. Sein Titel „Neugeborn“ handelt von Neuanfang, anfangen zu leben, „denn die Zeit verrennt“. Ein Plädoyer für das Selbst und das Sein, dafür ist es nie zu spät. Sein Titel „Der Mensch“ knüpft daran an und handelt davon, dass der Mensch alles will, aber geben will er nichts und „wenn sich die Einen quälen, versteckt der Andere sein Gesicht“. Nicht so Hans, er stellt sich dem Leben. Er ist hart geprüft worden, hat aber immer wieder die Liebe zur Musik neu entdeckt und sich auch der Menschenliebe neu gestellt. Sein Lieblingsmensch heißt Daniela „Dani“ Wintoch und steht mit ihm an diesem Abend mehrfach im Duett auf der Bühne. Das ist echt, das geht direkt ins Herz. Danke Hans!

Dass der klassisch in Weimar ausgebildete Geiger in seinem 45. Bühnenjubiläumsjahr in der ausgebuchten Adventszeit in Ziltendorf Station macht, hat Ingos Kulturhaus dem Kunst-, Kultur-, Musik-, Literatur- und Sportförderer myartandmore zu verdanken. Inhaber André Roick bedankt sich artig bei Ingo Passow für die professionelle Ausstattung des Saales und für die beeindruckende Bühnentechnik mit mitreißendem Sound sowie hervorragend abgestimmten Lichteffekten.

Einen besondere Dank spricht Roick natürlich auch dem Künstler sowie dem Publikum aus, die sich bestens verstanden, miteinander harmonierten, so dass am Ende alle glückselig Ingos Kulturhaus bis zum nächsten musikalische Festmahl in Erinnerung behalten

Für alle Anwesenden und nicht Anwesenden das Festmenü nochmal zum Nachlesen:
1. Gang: persönliche Begrüßung der ersten Gäste durch den Künstler
2. Gang: 45 Minuten stimmungsvolle Klänge zum Advent, mit Solo-Gesangseinlagen und im Duett mit Dani
3. Gang: Persönliche Gespräche zwischen Zuschauern und Künstler in der Pause
4. Gang: 45 Minuten erstklassige Performance mit von Queen bis zur Hollywood-Filmmusik, mit Sologesangseinlagen und im Duett mit Dani
5. Gang: Zugabe und Abschluss mit einer Mut machenden Kämpfer-Komposition.

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#2

RE: Hans die Geige in Ziltendorf

in Konzertberichte 2018 und älter 16.12.2018 17:30
von Kundi | 3.241 Beiträge | 7315 Punkte

Herzlichen Dank für diesen Bericht an den Schreiber Andrè und ebenso lieben Dank an unsere Petra für das Einstellen hier in unserem Forum.


Gruß Kundi


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 219 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3212 Themen und 13812 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 353 Benutzer (04.11.2019 13:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen