#1

Pro Musicum und Duo Diesel, Internationales Countrymusic Festival 2018, Naturbühne Greifensteine

in Konzertberichte 2019 und älter 05.08.2018 13:57
von genitiv64 | 196 Beiträge | 450 Punkte

45 Jahre Pro Musicum am 03.08.2018 auf der Naturbühne Greifensteine.

Bevor ich etwas zum Konzert schreibe, ein paar persönliche Erinnerungen. Man kann sie so nennen, Pro Musicum sind eine Institution im Erzgebirge. Seit 45 Jahren stehen Sie auf der Bühne. 1984 oder 85 habe ich sie das erste Mal erlebt. Es war in Chemnitz beim Studium. Mein Mitbewohner im Internat war bedingungsloser Pro M Fan. Ein umtriebiger Typ, der auch im Club tätig war, organisierte er mit dem Club einen Auftritt von Pro M in der Mensa. Es war für mich wie eine Offenbarung. Damals stand auf dem Plakat Country Folk und Western. Der Saal war voll, ausverkauft. Es war, als wäre das Erzgebirge in der Mensa eingefallen. So etwas hatte ich noch nicht erlebt. Jede Menge Jeansjacken, statt Lewis oder Wrangler Emblem das Pro M Logo, eine Dampflok mit Kuhfänger die aus dem Bild herausfuhr auf der Jeansjacke oder der Hose, T-Shirts mit Pro M Logo, gefühlt jeder zweite hatte einen Westernhut Typ Mexicano oder Typ Dallas auf dem Kopf. Der Keyborder, Bernd Hascheck, auch heute noch mit von der Partie, animierte das Publikum, und dies ging bereitwillig mit. Alle kamen der Aufforderung nach, sich fei auf den Hintern zu setzen und mitzuschunkeln. Bei der Frage, „wu sei die Händ“, gingen gefühlt tausend Arme nach oben. Das hatte ich bis dahin noch nicht erlebt. Damals war der Fokus eindeutig auf Country Folk und Western ausgerichtet. Pro M hat 5h am Stück gespielt, fast. Nur in einer kurze Pause war dem DJ vergönnt sein Zeug zu spielen. Das brachte er auch zu Ausdruck, es war glaub ich Turbo Tobi. Damals war Frithjof Kunis ein Gitarrist bei Pro M. Als die Band Pause machte, blieb er auf der Bühne und brachte sein Neil Young Programm. Die Band kam wieder auf die Bühne und Frido machte Pause. Frido wechselte dann, wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, zur Fox Tower Blue Grass Band. Später hatte er dann sein Projekt mit D-Family und Desperado, da habe ich Ihn mit seiner Frau und seinen Kindern mal in Döbeln bei der Kneipennacht erlebt, und einmal zu einem Privatkonzert.

Pro M spielte zu dieser Zeit neben dem Neil Young Teil Sachen wie Country Roads, L.A. International Airport. Uwe Geselbracht, ein anderer Gitarrist zu dieser Zeit, stand weit am Rand, fast schon hinter dem Vorhang. Manche Fans der damaligen Zeit behaupten, Gesi, wie er liebevoll genannt wurde, hätte während seiner Zeit bei Pro M, und das waren 40 Jahre, nie eine Gitarrensaite zum Reißen gebracht. Das bedeutet ja, er hat nur einen Satz Saiten in seiner Zeit bei Pro Musicum gebraucht.

Zu dieser Zeit, in den 80ern, war auch ein Geiger mit auf der Bühne, Michael Drechsel, dazu später noch etwas. Dann kam Anja Dressel als Sängerin. Ich habe ein Konzert als sie ziemlich neu war miterlebt. Man hat Ihr den Respekt vor der Bühne angemerkt. In den späten 80´er Jahren war sie dann richtig souverän auf der Bühne.

Damals habe ich im Kulturpalast in Chemnitz ein Konzert von Western Union mit Larry Schuba erlebt, da gab es Fans, die riefen nach Pro M. Das war aber gar nichts zu dem, was ich 1988 oder 1989 erlebt habe, vielleicht war es auch 1990. Die Bellamy Brothers, ja die mit „Let Your Love Flow“, „Crossfire“, „I need more of you“, waren beim Country Fest auf den Greifensteinen eingeladen. Vorband war natürlich Pro M. Als die Bellamy Brothers Ihr Konzert incl. Zugabe abgeliefert hatten, begannen die Techniker abzubauen. Ca. 300 Pro M Fans standen vor der Bühne und skandierten „Pro M, Pro M, ….“. Ich konnte es nicht glauben, es wurde wieder aufgebaut und Pro M spielte weiter. Ein Song aus dieser Zeit ist mir im Gedächtnis haften geblieben. Eine eigener Titel mit dem Namen „15 Jahre warten“. Es geht um den Trabi, den der Erich in Zwickau abholt: „15 Jahre warten, eine lange Zeit, 15 Jahre warten, was hab ich mich gefreut“.

1993 war ich dann bei 20 Jahre Pro M im Volkshaus Gornsdorf mit dabei, das war schon spannend. Im Gedächtnis ist mir geblieben, dass die 3, 4 jährigen Kinder oder Enkel der Protagonisten mit auf der Bühne herumsprangen und die Veranstaltung ursprünglich im Naturbad Gornsdorf stattfinden sollte, aber wegen der Wettersituation dann ins Volkshaus verlegt wurde. Es war zu dem Zeitpunkt schon unglaublich, eine Band, die 20 Jahre zusammen Musik macht. Das war ja damals schon fast wie die Rolling Stones. Das Volkshaus war brechend voll, die Luft stand förmlich im Saal.

Beruflich bedingt, habe ich dann 15 Jahre Pro M ausgelassen. Irgendwann in den 2010 ern habe ich sie dann wieder einmal beim Weihnachtstanz in der Villa Baldauf in Marienberg gehört. Dort hatte ich ein kurzes Gespräch mit Bernd Hascheck, da mir aufgefallen war, dass sie die reine Country Folk und Western Schiene verlassen hatten. Ja, sagte Bernd Hascheck sinngemäß, man muss sich auch dem Publikumsgeschmack anpassen, wenn man in diesen Zeiten sein Publikum halten will. Sicherlich liegt es auch mit daran, dass durch den Wechsel von Bandmitgliedern ein anderes Repertoire Einzug gehalten hat, wobei sich die Brüche doch in Grenzen gehalten haben. Die Villa Baldauf sollte man im Blick haben, da gibt es auch interessante Programme zu erleben.

2013 war mein vorerst letztes Konzert, das 40 jährige Bühnenjubileum von Pro Musicum in der EuroFoam Arena in Burkhartsdorf. Dieses Fest war ausverkauft, die Halle war voll. Uwe Geselbracht, den ich als bescheidenen Gitarristen in Erinnerung habe, gab seinen Ausstand. Stargast dieser Veranstaltung damals war Tom Astor, der „Hallo guten Morgen Deutschland“ Mann. Er gab seinen Halbplayback Beitrag. Es hätte nach meiner Meinung nicht sein müssen, begeistern doch Pro Musicum auch so die Massen. Die Geschmäcker sind eben verschieden. Ich hatte damals ein Gespräch mit einem Fan, den ich seit den 80 gern kenne. Auch Ihm ist der Wandel bei Pro M bewusst. Er ging sogar so weit zu sagen, Pro M ist nicht mehr Pro M. Dann schob er aber einen tollen Spruch nach, der mir im Gedächtnis haften geblieben ist: 1964 hat Bob Dylan schon festgestellt, „The Times, they are a changin“.

Dieses Jahr also wieder Pro M. Es ist quasi ein außerordentliches Klassentreffen. Die, die wir uns 1984 beim Studiom kennengelernt haben, nutzen das Konzert, um uns mal wieder zu treffen, wie schon 1993 und 2013. Eingebettet ist das Ganze in das "Internationales Country-Festival" Ehrenfriedersdorf, Greifensteine. Freitag, den 3.August spielten das Duo Diesel und eben Pro Musicum. Getroffen haben wir uns an der Jugendherberge Hormersdorf, wo wir dann auch übernachteten. Nun im gesetzten Alter ist das auch kein Problem, man benötigt nur einen Jugendherbergsausweis. Da konnte ich mal wieder im 4 Mann Zimmer im Doppelstockbett übernachten. Ein tolles Frühstück ist inclusive.

Dann ging es zur Bühne. Mit dem Auto zum Parkplatz, dann 5 min Fussweg zum Eingang. Auf dem Parkplatz vor den Greifensteinen parkten vielleicht 20-30 Trucker. Ich habe nicht gefragt, es sah so aus, als ob sie dort Ihre Firmenfeier machen würden. Dort waren auch Stände, wo man typische Sachen erwerben konnte, Fransenjacken, Western Hüte, Lederwesten…
Die Bühne aufgebaut, wo sonst die Theaterstücke gespielt werden. PMausM hat ja schon einen Einblick über das Naturtheater gegeben. Es hat etwas. Als es Dunkel wurde, wurden die Felsen mit Scheinwerfern angestrahlt, es ist schon romatisch. Das Wetter hat auch gepasst. Das Regencape wurde nicht gebraucht, obwohl Gewitterschauer angesagt waren. Das erste was auffiel, ich möchte es mal so sagen, der Freitag war nur verhalten besucht. Ich kann für die Veranstalter nur hoffen, das der Sonnabend und der Sonntag besser besucht wurden. Dafür ist das Countryfest ein Fest für die gesamte Familie, 3 – 80 jährige Besucher waren dabei. Wie schon oben beschrieben, gefühlt jeder zweite hatte einen Westernhut auf, mancher einen Sheriffstern an seiner Lederweste. Es gab Flaggen der USA zu sehen, aber auch einige Flaggen der Konföderierten.

Pünktlich 20 Uhr startete das Duo Diesel. Eine Zweimann Band aus Thüringen. Bisher hat mir dieser Name nichts gesagt. Kaum fingen sie an, fingen auch schon die Ersten an zu tanzen, darunter auch Linedancer. Das Duo Diesel sind eine Acc Gitarre und ein Bass, der Rest kam vom Band. Ich hatte den Eindruck, eine komplette Band stand auf der Bühne, das Schlagzeug, die Steelguitar, eine E-Gitarre, was zu einer Countryband dazugehört. Der Basser, ein gebürtiger Schotte. Mit Ihrer Show beindruckten sie das Publikum, denen sie nicht unbekannt zu sein schienen. Als sie mit Ihrem Programm fertig waren, gab es natürlich die Forderung nach Zugaben. Nach 2 Songs sollte dann Schluss mit Duo Diesel sein, die Forderungen waren so stark, dass noch eine halbe Stunde drangehängt wurde, und es fast keinen Bruch zu Pro Musicum gab, die Umbaupause war minimal. Was blieb haften? Von Western Union „Ich möchte so gerne mal nach Nashville“, „It´s so easy to fall in love“ und der absolute Hammer „Das Rennsteiglied“. Alle, die einigermaßen den Text kannten, sangen mit.



22.30 Uhr war es dann so weit, Pro Musicum erschien auf der Bühne. Von der Besetzung der 80er sind noch Bernd Haschek am Keyboard und Wolfgang Moschner am Bass dabei. Wenn meine Recherchen richtig sind, Wolfgang Moschner muss auch bei Satori und Wanderer mitgespielt haben. Satori und Wanderer zwei der legendären Bands aus dem Erzgebirge. Was mich überrascht hat, na ja, ich bin ja auch nicht so oft am Bühnenrand im Erzgebirge unterwegs, die Hälfte oder ein Drittel des Programms stand Michael Drechsel wieder mit auf der Bühne. Ein Mandoline und Geige spielender und singender Zahnarzt. Bernd Hascheck meinte sinngemäß, dass es Leistung ist, so ein Unternehmen wie Pro Musicum am Leben zu erhalten. Ich kann das Nachvollziehen. 7 Mann, die in ihrer Freizeit proben, die Familie haben. Die Konzerte müssen organisiert und beworben werden, die musikalischen Interessen unter einen Hut gebracht werden. Musiker kamen und gingen, versuchten Ihr eigenes Ding zu machen, Pro M gibt es jedoch immer noch.

Was wurde gespielt, u.a., Emmylou Harris – In my Dreams, Billy Ray Cyrrus – Achy Breaky Heart, Eagles – Take It Easy, Songs von Amy Macdonald, von Eric Clapton – Lay Down Sally, Linda Ronstadt – It´s So Easy To Fall In Love, Songs von Tom Petty, Knocking on heavens door, das aber in einer etwas rockigeren Version, fast wie bei Gun´s n Roses. Heart of Gold, Boat on the river, Bruce Springsteen – Tougher Then The Rest, Sweet Home Alabama, Sultans Of Swing, Helpless, You Are Like A Hurrican, Comes A Time, Powderfinger. Alabama – Dixieland Delight. Was war noch bemerkenswert? Wenn alle gesungen haben, dann auch im Satzgesang, Nadine Winterstein als Sängerin die Ihr Metier beherrscht. Wolfgang Scheitauer,E-Gitarre, der eher ruhig am linken Rand steht und für die Gitarrensoli zuständig ist. Andreas Mann, der ebenfalls auf der E-Gitarre soliert und Accoustic Gitarre spielt und singt, Gerd Enzmann an der Accoustic Guitar und Mandoline und am Gesang. Clemens Kalle am Schlagzeug, liefert mit Wolfgang Moschner am Bass das rhythmische Gerüst.



Gegen 1 Uhr war dann Schluss, und dass noch bei 20°Celsius. Wer einmal tanzen gehen will, Pro M spielt tradionell Weihnachten und Ostern zum Tanz in der Villa Baldauf. Das Countryfestival hätte auch am Samstag und Sonntag noch etwas zu bieten gehabt, da konnte ich aber leider nicht, ein Liebhaber des Country wäre sicher auf seine Kosten gekommen. Nächstes Jahr gibt es hoffentlich, sicherlich wieder ein Countryfest auf den Greifensteinen.

zuletzt bearbeitet 05.08.2018 14:49 | nach oben springen

#2

RE: Pro Musicum und Duo Diesel, Internationales Countrymusic Festival 2018, Naturbühne Greifensteine

in Konzertberichte 2019 und älter 05.08.2018 15:42
von genitiv64 | 196 Beiträge | 450 Punkte









Am 06.08.18 gegen 05:16 Uhr wurde durch Admin. Kundi Uhr der Beitrag mit den offensichtlich doppelten Bildbezeichnungen gelöscht.

zuletzt bearbeitet 06.08.2018 05:18 | nach oben springen

#3

RE: Pro Musicum und Duo Diesel, Internationales Countrymusic Festival 2018, Naturbühne Greifensteine

in Konzertberichte 2019 und älter 05.08.2018 16:47
von PMausM | 1.820 Beiträge | 3861 Punkte

Jetzt bekommen endlich die Gereifensteine hier die Bedeutung, die ihnen zusteht . Ich war dort bei "Heißer Sommer" und hatte die Vorankündigung für die Veranstaltung gesehen, die du hier so nett beschrieben hast. Sagte mir gar nix. Außer Larry Schuba, das weiß man seit "Traktor Man" als Puhdysfan. Aber du hast die Villa Baldauf erwähnt. Bis da hin habe ich es noch nie geschafft. Aber ich hab einen Geheimtipp für Folk Interessierte. Am 19.08. findet die von der Villa Baldauf organisierte Erzgebirgische Liedertour statt. Wir waren schon voriges Jahr dabei, haben nicht darüber berichtet, da ich dachte, ist zu speziell. Freut mich, dass auch solche Sachen hier ein Forum finden.
Für Folk Fans aus dem Erzgebirge der Knaller. Aber ich warne euch, man muss da 12 km wandern, um alle musikalischen Stationen zu besuchen. Ich trainiere dafür seit Januar. Inzwischen könnte ich die Strecke Joggen . Aber der Trost ist: Es gibt an jeder Station was zu trinken.
http://www.musik-erzgebirge.de/erzgebirgische-liedertour/

nach oben springen

#4

RE: Pro Musicum und Duo Diesel, Internationales Countrymusic Festival 2018, Naturbühne Greifensteine

in Konzertberichte 2019 und älter 06.08.2018 05:27
von Kundi | 3.250 Beiträge | 7335 Punkte

Herzlichen Dank für den aufschlussreichen Beitrag mit Deinen Erinnerungen an alte Pro Musicum-Zeiten, lieber Andreas.
Die Band sagte mir bis dato gar nichts.

Apropos Baldauf-Villa, liebe Petra. Da war ich unlängst zur Mugge. Ich hänge mit dem Bericht allerdings noch hinterher. Aber das wird noch

Gruß Kundi


nach oben springen

#5

RE: Pro Musicum und Duo Diesel, Internationales Countrymusic Festival 2018, Naturbühne Greifensteine

in Konzertberichte 2019 und älter 09.08.2018 19:15
von genitiv64 | 196 Beiträge | 450 Punkte

Ein Teilnehmer des Klassentreffens hat mir dankenswerterweise ein paar Scans zur Verfügung gestellt. Das sind Kalender und Aufkleber aus den 80er Jahren. Danke Agit respektive Aggenit respektive Thomas!!

Heute noch dabei der Bernd Hascheck und Wofgang Moschner. Als Gast aus dieser Zeit war Michael Drechsel an der Violine und Mandoline dabei,





|addpics|h3g-3t-8b20.jpg-invaddpicsinvv,h3g-3u-5be1.jpg-invaddpicsinvv,h3g-3v-3d07.jpg-invaddpicsinvv,h3g-3w-5e73.jpg-invaddpicsinvv,h3g-3x-966f.jpg-invaddpicsinvv,h3g-3y-4997.jpg-invaddpicsinvv,h3g-40-6d01.jpg-invaddpicsinvv,h3g-41-bd1c.jpg|/addpics|

zuletzt bearbeitet 09.08.2018 19:19 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 118 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3230 Themen und 13922 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 480 Benutzer (18.12.2022 14:45).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de