#1

KONDSCHAK singt GUNDERMANN in der Neuen Bühne Senftenberg am 17.04.19

in Konzertberichte 2019 und älter 20.04.2019 10:03
von Holger | 259 Beiträge | 706 Punkte

Der GUNDERMANN-Film im letzten Sommer hat einen kleinen „Run“ auf seine Musik ausgelöst. Die RANDGRUPPENCOMBO wollte auch eine neue Tribute-CD zum 20.Todestag rausbringen. Aber die Mitglieder der Band sind mittlerweile in alle Richtungen Deutschlands verstreut, so dass dieses Vorhaben zeitlich nichts mehr geworden ist. Also hat sich Bandgründer HEINER KONDSCHAK gekümmert und eine Solo-CD mit richtig viel Instrumentarium eingespielt. Für den Titel hat er GUNDIs Textzeile „Wo nachts im Wald die Steine schrein“ verwendet. Rau und schön wie die Lausitz, sein Zuhause, aber eben auch Worte mit richtig viel Poesie.

Und genau zu diesem Album gab es in den letzten Wochen eine kleine Tour, hauptsächlich erst mal durch den Ostteil der Republik. Am letzten Mittwoch gastierte er mit seinen Mitstreitern für diese Konzerte in der Neuen Bühne Senftenberg. Mit dabei ist MONA MARIA WEIBLEIN, aufgewachsen auf der Schwäbischen Alb und zuständig für Bass, Saxophon, Melodika, Kinderklavier, Flöten und Gesang. Eine sympathische junge Musikerin, die schon zur neuen Generation gehört, die sich GUNDIs Lieder annehmen. HEINER bemerkte bei der Vorstellung, dass sie vor kurzem aus dem Schwäbischen in die Provinz umgezogen ist, nach Berlin-Moabit. Und ein Gründungsmitglied der RANDGRUPPENCOMBO komplettiert das Trio auf der Bühne. CHRISTIAN DÄHN ist ein Magier an den Percussionsinstrumenten, außerdem spielt er noch die singende Säge, Geige und Xylosynth (ein digitales Schlaginstrument). Und HEINER braucht sich mit Gitarre, Saxophon, Bass, Harmonium, verschiedenen Whistles, Mundharmonika und seiner geliebten Mandoline als seinem musikalischen Equipment auch nicht zu verstecken.

Begonnen wurde der Abend nach einem instrumentalen Einführungsstück mit „Soll sein“ und „Leine los“. HEINER brachte zwischen den Liedern viele Details aus GUNDIs Biographie. Er verwendete auch Zitate aus seinem Leben. Hier dienten GUNDERMANNs Konzerte, wie bspw. sein letztes in Krams als Fundgrube. MONA hatte während des Abends auch einen beträchtlichen Anteil an den Gesangsparts. Bei der RANDGRUPPENCOMBO singt HEINER ja fast alles. Aber während des Abends erklärte er: „Seit ich MONA kenne, und das ist erst seit letzten Oktober, fällt es mir leichter, auf den Gesang eines Liedes zu verzichten. Sie ist ein richtiges Herzblatt“. Darauf folgte gleichnamiger Song von MONA interpretiert.
Sie sangen auch das „Hochzeitslied“ zusammen. Einige Songs waren mit einem Vorspiel arrangiert, aber teils nach den Proben zur Tour wieder etwas anders als auf der CD. Dort hat HEINER zwischen GUNDIs Musik verschiedene instrumentale Zwischenspiele mit seiner Mandoline eingefügt. So sind es 23 Musikstücke geworden, davon 12 Lieder von GUNDERMANN. Äußerst beeindruckend waren diese Instrumentals an diesem Abend bei „ Oweh Oweh“. Aber das besondere Highlight war für mich „So wird es Tag“. Das ist wohl auch eins von HEINERs Lieblingsstücken. Hier ist der Saxophonpart von MONA am Ende grandios gespielt worden. Da hat man gleich wieder die legendäre Aufnahme vom Tränenpalastkonzert der SEILSCHFT von 1998 mit ANDY WIECZOREKs Dudelsack im Hinterkopf. Auch das Vorspiel bei „Brigitta“, dem Original sehr ähnlich, brachte Gänsehautmomente. Nach dem „Eisenbahnerlied“ direkt vor Pause gab es eine sehr nette Geste. Ein Zuschauer brachte als Dankeschön für die Künstler eine Flasche Wein. Er hatte diese in eine blaue Milchkanne (so wie wir sie aus unserer Kindheit kennen) gestellt. MONA nahm das Geschenk dankend entgegen und der Frontmann brachte daraufhin gleich den Hinweis auf die Fliederteekanne im eben gespielten Lied.

Es war ein beeindruckendes Konzert. Ganz anders als wie man es bei der RANDGRUPPENCOMBO kennt, aber auch mit einer tollen Musikalität. Und durch die intime Atmosphäre sehr emotional und bewegend. Nach dem letzten Lied war tosender Beifall zu hören und es gab Standing Ovations. Das Theater war gut gefüllt für einen Wochentag, aber nicht ausverkauft, etliche Rangplätze waren noch frei. Nun wurden natürlich noch Zugaben verlangt. Dafür hatten sich die 3 auf der Bühne „Gras“, „Fliegender Fisch“ und „Vögelchen“ aufgehoben.

Im Foyer hatte der Buschfunk-Verlag einen großen Tisch mit Bild-, Ton- und Lesematerial über GUNDI aufgebaut. Es gab ordentlichen Absatz und die Künstler signierten erworbenes Material nach dem Konzert.
HEINER KONDSCHAK ist nicht der Einzige, der sich wieder an GUNDERMANN gewagt hat. Auch die STEINLANDPIRATEN aus Berlin haben eine wunderschöne CD mit einem Teil unbekannterer Songs im akustischen Gewand auf den Markt gebracht. Absolut empfehlenswert. Das Dresdner „Folxkunstkollektiv“ HUDERICH gibt Anfang Mai ein Release-Konzert zu ihrer neuen Scheibe in der St. Pauli-Ruine im Dresdner Hechtviertel . Alle Fans und Bewunderer warten natürlich gespannt auf das angekündigte neue Album der SEILSCHAFT. GUNDIs Musik lebt weiter und das bleibt hoffentlich noch lange so. Ich mir sicher, an diesem Abend hat seine Musik einige neue Freunde hinzugewonnen.



zuletzt bearbeitet 20.04.2019 10:44 | nach oben springen

#2

RE: KONDSCHAK singt GUNDERMANN in der Neuen Bühne Senftenberg am 17.04.19

in Konzertberichte 2019 und älter 20.04.2019 14:58
von Kundi | 3.250 Beiträge | 7335 Punkte

Lieber Holger,

ich habe Deinen Beitrag mit einem lachenden und einem weinenden Auge gelesen, da ich meinen KONDSCHAK-Besuch leider krankheitsbedingt ausfallen lassen musste.
Herzlichen Dank für Deine fundierte und leidenschaftliche Berichterstattung.

Gruß Kundi


zuletzt bearbeitet 21.04.2019 20:06 | nach oben springen

#3

RE: KONDSCHAK singt GUNDERMANN in der Neuen Bühne Senftenberg am 17.04.19

in Konzertberichte 2019 und älter 20.04.2019 19:15
von HH aus EE | 1.042 Beiträge | 2522 Punkte

Deine Zeilen habe ich mit einem Lächeln im Gesicht gelesen. Alles, was Du aufgeschrieben hast, kann ich gut nachvollziehen und bestätigen. Ich habe in Leipzig das wundervolle Konzert der drei Musiker miterlebt und war, obwohl vorher etwas skeptisch, am Schluss des Abends begeistert. Jeder, der eines der Konzerte erleben durfte, hat sicher eine Menge mit zurück in den Alltag genommen. Gundermann noch einmal nicht nur anders, sondern sehr viel intimer und näher, als sonst in Konzerten anderer Interpreten.

Ich stelle hier einfach den Link zu meinem Konzertbericht ein und Kundi möge ihn wieder löschen, wenn er dabei ein ungutes Gefühl hat – kein Problem:


http://www.mein-lebensgefuehl-rockmusik....0gundermann.htm


www.mein-lebensgefuehl-rockmusik.de
nach oben springen

#4

RE: KONDSCHAK singt GUNDERMANN in der Neuen Bühne Senftenberg am 17.04.19

in Konzertberichte 2019 und älter 20.04.2019 20:10
von genitiv64 | 196 Beiträge | 450 Punkte

Kondschak quasi Solo wollte ich auch besuchen, aber wie es so ist mit der Zeit. Ich denke, ich bin hier mit einer der Jüngeren. Als Konzertbesucher bin ich mehr der Opportunist. Mit Gundermann in Berührung bin ich noch in der DDR gekommen. Vielleicht durch ein FDJ Liederbuch oder mal DT64. Auf alle Fälle habe ich mir die 1. LP gekauft, die noch in irgendeiner Kiste in der Garage steht. Das war "Männer, Frauen und Maschinen". Und wirklich im Sinn ist mir noch "Halte Durch" geblieben. Aber sonst hin ich damals ratlos geblieben. In den 90ern habe ich mal im Anker ein Konzert mit Gundi und der Seilschaft erlebt. Und war begeistert. Es stand ein neuer Punkt auf der ToDo Liste meines Lebens. Wieder ein Konzert mit Gundermann und der Seilschaft erleben. Dazu ist es nicht mehr gekommen. Er hatte sich davon gemacht.

Dann hat mir ein Schulfreund 2 Kassetten mit Gundermann geschenkt. Das fand ich schon beeindruckend, Günthi Krause ist Minister. Da war ich nicht hier, aber genau die Zeit beschreibend. Dann kam mal ein Konzert mit der Seilschaft in der Tante Ju besucht und die Liederbücher gekauft. Und im Dezember die Randgruppencombo erlebt, mit Tränen in den Augen. Ich glaube nicht, dass Gundermann auf einen Sockel gehoben wird. Es ist einfach das Publikum da. Und die Songs sind auch gut. Warum sollen die nicht gesungen werden? Ich finde das Klasse. Wenn man das mal, das klingt jetzt bestimmt Kacke, marktwirtschaftlich betrachtet, da ist einfach ein Bedarf da, der befriedigt wird. Was ist schlimm daran? Wenn es sich totläuft, dann wäre das nicht gut. Aber wenn sich ein Bürgerchor Hoyerswerda gründet, der Gundermanns Lieder singt, das ist toll. Oder wenn Schulchöre Gundermann singen, das ist toll.

Seit etwa 2 Jahren bin ich im Volkschor meiner Heimatstadt. Letzte Woche habe ich dort vorgeschlagen, doch mal etwas von den Autoren Lindemann, Kruspe, Landers, Riedel und Schneider zu singen. Hätte ich gleich Rammstein gesagt, wäre ich sicherlich auf Ablehnung gestoßen. Ich habe in die WhatsApp Gruppe habe ich mal ein Chor Cover eines Uni Chores von Rammstein gestellt, mal sehen ob ich die Anderen damit überzeugen kann. Ebenso geht es mir mit Andreas Frege und Andreas Holst. Denn ich bin es jetzt irgendwie leid, die Nr. 1 Hits des 17., 18. oder 19. Jahrhunderts zu interpretieren. Da singe ich viel lieber einen Song von Gundermann, 3 stimmig a capella.

Ich wollte noch einmal ein Konzert der Freygangband besuchen, ob ich das schaffe, ich weiß es nicht, hören sie doch auf. Warum auch immer. Da finde ich es viel besser, die Songs von Gundermann live zu hören, als zu wissen, die Songs von Greiner-Pol bzw. Freygang nicht mehr hören zu können, was schade ist. Na ja, ich habe gerade gesehen, Monomann geben dieses Jahr wieder ein paar Konzerte, da muss ich mir die Zeit nehmen.

nach oben springen

#5

RE: KONDSCHAK singt GUNDERMANN in der Neuen Bühne Senftenberg am 17.04.19

in Konzertberichte 2019 und älter 21.04.2019 20:10
von Kundi | 3.250 Beiträge | 7335 Punkte

Lieber Andreas,

das liest sich spannend mit den Liedern von RAMMSTEIN und DIE TOTEN HOSEN als Projekt für euren Chor.
Dafür wünsche ich Dir/euch viel Erfolg.

Gruß Kundi


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 49 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3230 Themen und 13922 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 480 Benutzer (18.12.2022 14:45).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de