#1

HANNES WADER - "Macht's gut!" - das Abschiedskonzert auf CD

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 16.03.2018 08:06
von HH aus EE | 892 Beiträge | 2174 Punkte

Hannes Wader: „Macht’s gut!“ – das Abschiedskonzert (Mercury, 16. März 2018)

1. Heute hier, morgen dort / 2. Damals / 3. Begegnung / 4. Schön ist das Alter / 5. Schwestern, Brüder / 6. Das Bürgerlied / 7. Schon morgen / 8. Ankes Bioladen / 9. Große Freiheit / 10. Rosen im Dezember / 11. Ich fahr fort 12. Es ist an der Zeit
13. Dass wir so lang leben dürfen / 14. Schon so lang / 15. Kokain / 16. Bella Ciao / 17. Sag mir, wo die Blumen sind


Im Player rotiert eine kleine Promo-CD, in der Hand halte ich eine schlichte Hülle und die Musik führt mich zurück zu einem feuchten Novembertag 2017. Im Theater von Helmstedt gibt ein Künstler eines seiner letzten Konzerte. Die Lieder dieser CD wurden beim allerletzten Konzert von HANNES WADER in Berlin mitgeschnitten und ich durchlebe, Note für Note, Wort für Wort, das Konzert in Helmstedt ein zweites Mal. Damit sei vorweg schon einmal etwas zur Qualität der Aufzeichnung gesagt, denn die ist deckungsgleich mit dem Klang in meinen Erinnerungen.

Mein Erleben in Helmstedt ist nahezu identisch mit dem, was der Hörer auf dem Berliner Mitschnitt zu hören bekommt. Jeder, der eines seiner letzten Konzerte besucht hat, lauscht dem gleichen Abschied und erlebt nun, was viele Tausende an Erinnerungen und Emotionen teilen, noch einmal mit. Ich sehe HANNES WADER die kleine Bühne betreten, höre die Saiten schwingen und dann singt er vom „Heute hier, morgen dort“, seine Hymne. Es fühlt sich wie eine Rückblende auf sein eigenes Künstlerleben an und auch ein wenig wie vom Lebensgefühl des Rock’n’Roll, das er mit „Damals“, einem Klassiker von Kevin Johnson - „Rock’n’Roll You Gave Me The Best Years Of My Life“ – neu gestaltete. Das für ihn so typische Fingerpicking und seine warme Stimme sind es, die aus den Boxen klingen und Atmosphäre beim Hören schaffen. Ich lausche der „Begegnung“, dem zweiten Lied, „das ich jemals geschrieben habe“ (er wörtlich in Helmstedt), um danach dem selbstironischen Bogen mit „Schön ist das Alter“ in seine, unsere Gegenwart zu folgen. Die CD rotiert und das Konzert fließt. Der Klang lässt sicher jeden, gleich ob dabei gewesen oder nicht, emotional mitfühlen und nacherleben. Ganz auf das Wesentliche, seine Stimme und die Gitarre, beschränkt, fühlt man sich selbst wie mittendrin als Zuhörer.

Das Lied von den „Schwestern, Brüder“ trifft mich auch im Wohnzimmer tief in der Magengrube, nur diesmal genieße ich sein filigran kunstvolles Spiel auf den Gitarrensaiten viel intensiver. So simpel das auch klingen mag, der Mann singt dazu, ohne ein einziges Mal daneben zu greifen. Der steht da mit seiner „Wandergitarre“, produziert klingende Kunst, er hält uns beim „Bürgerlied“ einen Spiegel vor und zeigt unsere Verantwortung, die wir haben. Kein erhobener Zeigefinger, denn das Bürgerlied hat Historie, und ein feines Lächeln, das man auch zu Hause hören kann. Wieder tanzen die Finger über die Bünde und macht er uns „Schon morgen“ neuen Mut, das Leben zu meistern. Ein Sänger mit der Gitarre – nichts sonst und genau das ist auf dem Silberling eingefangen.

Und wieder muss ich lachen, als es um die „verfolgte Minderheit“ der Naturkostbewegung in „Anke’s Bioladen“ geht. Lächelnd geht es zu bei der „großen Freiheit“, die HANNES WADER als wunderbaren Erzähler zeigt, dem es gelingt, intime Poesie mit leisem Protest sowie feinsinnig guter Unterhaltung zu vereinen. Davon zeugen auch die „Rosen im Dezember“ und mit dem Volkslied „Ich fahr dahin“ darf man wieder das zauberhafte Picking auf den Gitarrensaiten sowie die Schönheit einer alten Melodie bewundern und wirken lassen. Da ist es wieder, das Kribbeln und die Gänsehaut, die nur Musik mit gedanklicher und emotionaler Tiefe erzeugen kann. Deshalb passt auch hier „Es ist an der Zeit“, seine Version von Eric Bogle’s „No Man’s Land“, die den Australier in deutschen Landen bekannt gemacht hat und auch, wofür der deutsche Barde steht. Selbst auf einer CD wirkt der Zwischenapplaus eines begeisterten Publikums, lässt den Hörer sich mittendrin und live dabei fühlen. Wirklich Klasse!

Auch seine Ansage, nun endgültig mit dem Konzertleben, nach 55 Jahren, aufzuhören, dort „Macht’s gut“ zu sagen, wo alles begann – in Berlin – stimmt mich wieder etwas traurig, wie in Helmstedt. Man will es nicht glauben, auch wenn HANNES WADER kräftig „Dass wir so lang leben dürfen“ dazu singt, beinahe so, als würde er gerade erst beginnen. Doch „Schon so lang“ holt den Hörer mit Zugaben in die Realität zurück. Sang er gerade noch „Heute hier, morgen dort“, klingt es jetzt „Schon so lang“ ein wenig melancholischer, auch wenn’s mit „Kokain“ noch einmal trotzig und bei „Bella Ciao“ wieder ein nachdenklicher Abschied wird. Die Begeisterung des Publikums erfasst auch mich noch einmal und fast ertappe ich mich dabei, ganz am Ende „Sag’ mir, wo die Blumen sind“ wieder mitzusingen. Ja, ich habe HANNES WADER auf seiner letzten (Abschieds)Tour, zum ersten und einzigen Mal, live gesehen und halte jetzt die Konserve in den Händen und staune, wie schnell doch die Zeit vergeht. Da braucht man etwas zum Aufheben, zum Festhalten und Erinnern. So etwas wie diesen kleinen Silberling.

Diesen HANNES WADER jemals live erlebt zu haben, ist ein seltenes Glück, zumal in der DDR geboren und sozialisiert, wie ich. Nach den ersten Liedern spüre ich die Intensität wieder und fühle mich in die Intimität meines Live-Erlebnisses zurück versetzt. Wer die vergangenen Dekaden, von den 1960igern bis heute, bewusst Musik hörend miterlebt hat, der kann anhand dieser Lieder quasi fast sein eigenes Leben buchstabieren, seine Ideale, falls unterwegs verloren, wiederfinden und all die Emotionen noch einmal erleben. Vom reinen Folk-Gefühl bis zum bissigen politischen Lied bieten diese 17 Lieder alles, was es dazu braucht, einen ganz besonderen Künstler, ganz allein und nur mit seiner Gitarre auf einer großen Bühne, nicht zu vergessen. Nun hat sich dieser Künstler vom Tour-Stress, dem Leben aus dem Koffer und vom Massenpublikum verabschiedet. Diese CD schafft es, die Live-Atmosphäre noch einmal in das eigene Wohnzimmer zu holen und an das Gefühl von WADER pur authentisch und nachfühlbar anzuknüpfen. Nicht nur für die Fans des Künstlers ein Muss!

Angefügte Bilder:
Hanes Wader Cover.jpg

www.mein-lebensgefuehl-rockmusik.de
nach oben springen

#2

RE: HANNES WADER - "Macht's gut!" - das Abschiedskonzert auf CD

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 19.03.2018 05:12
von Kundi | 2.423 Beiträge | 5501 Punkte

Der musikalische Abschluss einer großen Karriere liegt jetzt also in CD-Form vor.
Herzlichen Dank für Deine Einschätzung, lieber Hartmut.

Gruß Kundi


nach oben springen

#3

RE: HANNES WADER - "Macht's gut!" - das Abschiedskonzert auf CD

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 19.03.2018 14:51
von PMausM | 1.614 Beiträge | 3409 Punkte

Er ist würdig in Rente gegangen.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Whiskygirl
Besucherzähler
Heute waren 247 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2727 Themen und 11757 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen