#1

01.05.2013: Ausflug zur PUHDYS-Ausstellung auf der Burg Storkow

in Hautnah - Geschichte und Geschichten um Rock, Blues, Folk & mehr 04.05.2013 18:53
von Peggy | 320 Beiträge | 669 Punkte

Zu Ausstellungsbesuchen habe ich ein etwas gespaltenes Verhältnis: In der Schulzeit hat uns eine Lehrerin mindestens ein Mal jährlich ins Museum geschleppt. Wir brachen dabei nicht in Jubel aus, denn das bedeutete für uns, die Ausstellungsstücke mal wieder vom angesammelten Staub befreien zu müssen. Andererseits bringt mir eine Ausstellung auch nur etwas, wenn ich dort etwas hören, anfassen usw. kann.

Zu meinem 40. Geburtstag hatte ich mir gewünscht, mit jedem meiner Gäste Zeit zu verbringen und gemeinsam etwas zu unternehmen. Was soll ich sagen? Ich bin mit vielen echt tollen Ideen überrascht worden, die es nun nach und nach zu erleben gilt!
So schenkten mir Jörg und Kathrin einen Ausflug zur PUHDYS-Ausstellung auf der Burg Storkow.

Am 01.05.2013 war es so weit.
Die zwei holten mich halb 9 zu Hause ab. Ella blieb bei meinen Eltern, schaute uns natürlich etwas traurig nach.
Auf der Fahrt nach Storkow legten wir eine stärkende Rast ein. Dabei ließen wir uns mitgebrachte belegte Brötchen und Gehacktesklopse sowie Kaffee und Tee schmecken.

Staufrei an der Burg Storkow angekommen, nahmen wir uns zwei Stunden Zeit für den Rundgang durch den großen Ausstellungsraum. Für Jörg und Kathrin war es der zweite Besuch, für mich der Erste. Obwohl die PUHDYS-Ausstellung nun schon seit dem 40. Jubiläumsjahr der Band läuft und man vielleicht meinen könnte, die Zahl der ausgestellten Sachen sei vom Veranstalter deshalb schon reduziert worden, ist sie nach wie vor in vollem Umfang zu bewundern. Lediglich die riesigen Buchstaben, welche den Band-Namen darstellen und laut Jörg und Kathrin die Besucher ursprünglich sozusagen empfingen, sind nun mit in den "PUHDYS-Raum" umgezogen.

Am Interessantesten für mich war natürlich all das, was ich in irgendeiner Form wahrnehmen konnte. Da möchte ich an aller erster Stelle die herrlichen Masken der fünf PUHDYS-Gesichter nennen. Soweit ich weiß, sind die von Peter Meyers Tochter "Funki" geschaffen worden. Nun habe ich zumindest eine kleine Vorstellung davon, was an jedem Puhdy-Kopf markant ist. Anmerkung: Mein in den ersten Lebensjahren noch vorhandener Sehrest war nicht ausreichend, um Gesichter "identifizieren" zu können, auch nicht auf Bildern.
Die Video-Portraits der fünf Musiker fand ich ebenfalls sehr schön und unterhaltsam. Schade, dass die dazugehörigen "Assessoires" hinter Glas "versteckt" waren. Aber Dank Jörg und Kathrins Geduld, mir alles zu erklären und Texte vorzulesen, wurde auch dieser Teil der Ausstellung - ebenso der geschichtliche Abriss - lebendig.
Fasziniert war ich von dem ausgestellten Mischpult mit seinen zahlreichen Knöpfen und Reglern und anderem technischem Equipment, das ich unter die Finger nehmen konnte.

Ich freue mich unwahrscheinlich, die PUHDYS-Ausstellung auf der Burg Storkow doch noch gesehen zu haben, bevor sie Ende 2013 - spätestens aber im Februar 2014 - ihre Pforten endgültig schließen wird.

Vor der Rückfahrt kehrten wir noch gemütlich in der "Storchenklause" ein und ließen unsere Ausflugseindrücke bei mir zu Hause bei Kaffee, Tee und frischem Blätterteig Revue passieren.

Ich schicke an dieser Stelle einen ganz, ganz lieben Gruß nach Borna und danke Jörg und Kathrin herzlichst für diesen wunderbaren, erlebnisreichen gemeinsamen Tag!!!


"Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse ..."

https://www.facebook.com/peggy.jacob.391?ref=tn_tnmn
zuletzt bearbeitet 05.05.2013 09:50 | nach oben springen

#2

RE: 01.05.2013: Ausflug zur PUHDYS-Ausstellung auf der Burg Storkow

in Hautnah - Geschichte und Geschichten um Rock, Blues, Folk & mehr 05.05.2013 16:53
von Kundi | 2.000 Beiträge | 4578 Punkte

Die Idee als Geburtstagsgeschenk Zeit mit seinen fFeunden zu verbringen gefällt mir ausgesprochen gut.
das ist mal etwas wirklich Verbindendes und bringt menschlich viel mehr als der materielle Beschenkungswahn.

Es war für mich auch spannend zu lesen, wie Du so eine Ausstellung siehst, erlebst und fühlst.

Danke für Deinen Bericht.

Gruß Kundi


nach oben springen

#3

RE: 01.05.2013: Ausflug zur PUHDYS-Ausstellung auf der Burg Storkow

in Hautnah - Geschichte und Geschichten um Rock, Blues, Folk & mehr 07.05.2013 16:57
von PMausM | 1.524 Beiträge | 3211 Punkte

Da ich ja mit Susi dort war, weiß ich, es ist wenigstens ein Teil der Ausstellung zu erfühlen. Und nun wisst ihr wenigstens ansatzweise, wie die Puhdys aussehen.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kuno
Besucherzähler
Heute waren 329 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2507 Themen und 10789 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen