#1

ROCKHAUS - Chemnitz, Brauclub, 01.11.2019

in Konzertberichte 2019 08.05.2020 17:28
von ove | 136 Beiträge | 315 Punkte

Hallo, liebe Bühnenrand-Fan-Gemeinde,

ich melde mich nach langer inaktiver Foren-Teilnahme in einer Zeit zurück, mit der man erst einmal zurechtkommen muss. Nicht so einfach, ein Konzert nach dem anderen im Event-Kalender streichen zu müssen. Sicherlich ist dies das geringste Problem und nicht mit den Sorgen und Nöten vieler Menschen zu vergleichen, die um's gesundheitliche oder wirtschaftliche Überleben kämpfen und in Not geraden.

Vielleicht ist ein kleiner Rückblick auf Konzerterlebnisse wichtig und richtig, um optimistisch zu bleiben, auch wenn diese aus dem ruhigen vergangenen Jahr von mir herausgekramt werden.
Kundi könnte meine kleinen Einblicke später dem richtigen Jahr zuordnen.

Anfangen möchte ich mit der ROCKHAUS-Tour zum Album „Tempozoo“ von 2019.

Der Tourauftakt war am 1.11.2019 im Brauclub Chemnitz in folgender Besetzung:
Mike Kilian (Gesang, Gitarre)
Reinhard „Reini Herr“ Petereit (Gitarre)
Robert Protzmann (Bass) (ersetzte im Studio und auf Tour Reinhardt „Maxs“ Repke, der mit seinem „Club der toten Dichter“ unterwegs war)
Michael „HeinzAngel“ Haberstroh (Schlagzeug)

Mein erstes ROCKHAUSkonzert, abgesehen von einem Kurzauftritt der Band mit anderen Kollegen der Ost-Rock-Szene vor einigen Jahren. Irgendwie hatte ich sonst nie Gelegenheit, Rockhaus live zu erleben.

Dementsprechend zeitig kaufte ich mir die Eintrittskarten für das Chemnitzer Konzert. Eigentlich rechnete ich mit einem Ansturm auf den kleinen Brauclub, der allerdings ausblieb. Im Gegenteil: Die Betreiber trennten sogar noch einen Bereich ab.
Wurde zu wenig Werbung gemacht? Besteht zu wenig Interesse an dieser tollen handgemachten Rockmusik? Viele andere Fragen könnten hier noch ergänzt werden. Es wird schon so sein, dass die Musik meiner Jugend, der ich immer noch liebe, der heutigen jüngeren Generation nicht mehr so viel bedeutet. Wenn ich zurückblicke, interessierten mich damals die musikalischen Vorlieben meiner Eltern auch nicht so rtichtig.

An alle, die das Konzert verpasst haben: Ihr habt wirklich was verpasst...
… familiäres Clubfeeling,
… Rocker, die ihr Herzblut für einen unvergesslichen Abend gaben,
… Hits aus 40 Jahren der ROCKHAUS-Geschichte,
… eine dicht umlagerte Autogrammstunde,
… und natürliche das gute frisch gebraute Kupfer

Über den Werdegang der Band könnte ich nur wenige eigenen Gedanken niederschreiben, müsste verschiedene Quellen zitieren. Das ist nicht mein Ding. Der Internetauftritt der „Deutschen Mugge“ zum Beispiel, kann das viel besser. Wesentliche und interessante Fakten über die bewegende Bandgeschichte und eine bestimmt lückenlose Discografie werden dort veröffentlicht.

Am Herzen liegt mir, an dieser Stelle an Carsten „Beathoven“ Mohren zu erinnern:
Erlebt habe ich ihn auf einen seiner letzten Bühnenauftritte, als er in Freiberg Quaster am Keyboard unterstützte.
Ich glaube, dass es eine gute Entscheidung war, dass ROCKHAUS auf einen Ersatz verzichtet.

Mehr als zwei Stunden Rockmusik aus 40 Jahren Bühnenpräsenz habe ich in einem 15-minütigen Video mit kurzen Konzert-Ausschnitten zusammengefasst. Die Tonqualität ist manchmal grenzwertig. Am Bühnenrand vor den Boxen schwanken oft Lautstärke, Höhen und Tiefen.

Während der Autogrammstunde hab ich Herrn Petereit gefragt, wie die Band über Veröffentlichungen von kleinen Mitschnitten im Internetnet denkt. Er bat darum, so kurz nach dem Tourstart darauf zu verzichten, um Anderen die Spannung nicht zu nehmen.
Ich erstand noch CDs und (super, dass sich die Band dafür entschied) eine auf nur 300 Stück limitierte „Tempozoo“-Vinyl. Alles wurde signiert und Rob meinte noch, dass er und ich etwas gemeinsam hätten: Es war auch sein erstes ROCKHAUS-Konzert.

Wer sich auf der offiziellen Rockhaus-Homepage umsieht, kann derzeit die Vinyl noch bestellen und sich auf die Fortsetzung der Tour im nächsten Jahr freuen.

Viel Spaß am kurzen Video und beim Foto-Gucken und danke für eure tollen Natur-Einblicke sowie für weiteren Berichte, die ich nach und nach lesen werde.




Am 8. Mai 2020 gegen 19:20 Uhr wurde durch Admin. Kundi das Video ordnungsgemäß eingebunden und der gesamte Bericht in den Bereich Konzertberichte 2019 verschoben

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 08.05.2020 19:23 | nach oben springen

#2

RE: ROCKHAUS - Chemnitz, Brauclub, 01.11.2019

in Konzertberichte 2019 09.05.2020 14:23
von Kundi | 3.211 Beiträge | 7247 Punkte

Herzlichen Dank für diese schönen Rückblicke in Wort, Bild und Filmchen, lieber Ulf.
Dass Du so vorbildlich und respektvoll auf die Wünsche der Band reagiert hat, gefällt mir besonders.
Auch dafür ein großes Dankeschön.

So muss es meiner Meinung nach in unserer Musikszene aber auch sein, ein ständiges Geben und Nehmen von beiden Seiten,

Der namentlich genannte Musiker hat das auch wohlwollend zur Kenntnis genommen, denn er hat meinen Linkverweis zu diesem Bericht in der RH-Fangruppe bei FB geliked.

Gruß Kundi


nach oben springen

#3

RE: ROCKHAUS - Chemnitz, Brauclub, 01.11.2019

in Konzertberichte 2019 10.05.2020 06:38
von SN-Nittel | 309 Beiträge | 681 Punkte

Danke für den Bericht. Ich konnte Rockhaus auf ihrer Tour in Dresden erleben und war auch sehr begeistert. Die aktuelle CD "Tempozoo" ist ein fach und besser als der Vorgänger. Auch wenn Rockhaus immer mal größere Pausen einlegt....haben sie es geschafft immer wieder sehr frisch zu sein. Das Konzi in ihrer Hochburg "Schlachthof" war jedenfalls erste Sahne und ich kann auch deine Begeisterung verstehen.
Grüße

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 24 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3197 Themen und 13748 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 353 Benutzer (04.11.2019 13:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen