#1

Die LIEDGEFÄHRTEN im Theater am Rand in Zollbrücke am 29.09.19

in Konzertberichte 2019 und älter 06.10.2019 17:39
von Holger | 259 Beiträge | 706 Punkte

Dieses GUNDERMANN-Projekt hatte anlässlich seines 60. Geburtstages im Februar 2015 in der alten Kufa in Hoywoy seine Premiere. Wir wollten damals auch dabei sein, aber es kam etwas Unvorhergesehenes dazwischen. Nun bot sich endlich die Gelegenheit, den geplanten Besuch nachzuholen.
CONNY GUNDERMANN und Ur-Feuerstein „HUGO“ DIETRICH wollten damals auch etwas zum Jubiläum beitragen und suchten noch ein paar Gleichgesinnte. Die fanden sie in CARMEN ORLET, TINA POWILEIT, LINDA GUNDERMANN, UDO SEIDEL, ANDREAS BUNKENBURG und BERNARD BIELMANN. Man machte ein Programm mit GUNDIs Coversongs garniert mit Zwischentexten aus seinem Leben. Die BRIGADE FEUERSTEIN, die Ende der Siebziger Jahre aus dem Singeclub Hoyerswerda hervorging, hatte sich von Beginn an immer Melodien von großen Künstlern geborgt und ihre eigenen Texte darauf gemacht. Eine Liste in der GUNDERMANN-Sammlung der Kufa in Hoywoy verweist auf 56 Coverversionen.

Am letzten Sonntag spielten die LIEDGEFÄHRTEN ihr Programm im Theater am Rand von THOMAS RÜHMANN und TOBIAS MORGENSTERN in Zollbrücke im Oderbruch an der polnischen Grenze. Wegen der 200 km Anfahrtsweg hatten wir uns schon am Sonnabend aufgemacht, das Schiffshebewerk Niederfinow besucht, in einer Pension in der Nähe übernachtet und sahen ganz entspannt dem Konzert um 15 Uhr entgegen. Es gab noch eine nachfolgende Vorstellung um 18 Uhr, beide waren schon wochenlang ausgebucht.
Die LIEDGEFÄHRTEN begannen den Nachmittag mit „So lasst mich gehen“, geborgt von den BEATLES (Don`t let me down). Bei der Begrüßung und Vorstellung merkte man, daß es an diesem Tag einige Handicaps gab. „HUGO“ hatte keine Gitarre, aber die linke Hand einschließlich Unterarm in Gips. So mußte „BUNKI“ BUNKENBURG seine Gitarrenparts mit übernehmen. Außerdem fehlte LINDA wegen Krankheit. Sie war sonst immer mit Schauspielerin PETRA KELLING für die Interpretation der Zwischentexte zuständig. Aber auch hier hatte man mit MELVIN HAACK von der Berliner Liedermacherband SCHNAPS IM SILBERSEE kurzfristig Ersatz gefunden. Er hatte außerdem bei „Inner Nachbarschaft“ (Tom Waits) als Interpret einen klasse Auftritt. Es erklangen an diesem Nachmittag viele nicht so bekannte Lieder, meist aus den Anfangsjahren. So „Hey Bruder sag mir“ nach einer Komposition der britischen Folkrockband THE STEELEYE SPAN. Von denen coverte GUNDERMANN auch ihren Hit „Bonny Moorhen“. Daraus wurde „Drachentöters Vater“. Auch „Armselig, traurig und klein“ nach einer Musik der BEATLES (With a little help for my friend) fehlte nicht. Besonders beeindruckend immer wieder „So wird es Tag“. Hier diente ein weltberühmter Song von LEON GIECO aus Argentinien als Vorlage. Das war anfangs der Achtziger eine Hymne gegen die damalige Militärdiktatur in seiner Heimat. Auch HANNES WADER hat das Original mit einem eigenen Text gecovert. Nachdem „HUGO“ mit „Hoywoy II“ (SPRINGSTEEN - My hometown) eine Hommage an Hoyerswerda gesungen hatte, gab es eine kleine Pause. Da konnte man einiges von und über GUNDI erwerben. Das Theater hatte umfangreichen Verkaufsstand und auch GUNDERMANNS SEILSCHAFT e. V. war mit einer großen Auswahl vor Ort.
Im zweiten Teil wurden noch einige besondere Perlen aus GUNDIs poetischem Schaffen präsentiert. So zum Beispiel „Rastatt“ (Musik KATE BUSH), „Cuba“ (Musik BRUCE COCKBURN), „Helpless“ (Musik CROSBY STILLS NASH & YOUNG) und „Europa“. Bei letzterem diente SPRINGSTEENs wunderschöne Ballade „Racing in the street“ als Vorlage. Zum Abschluß gab es mit „Wo bleiben wir“ noch einmal eine Anleihe bei TOM WAITS (Downtown train).
Großer Applaus des Publikums und noch 3 Zugaben. Zuerst die „Hungerherzen“ (SPRINGSTEEN – Hungry heart). Und zum Abschluß folgten noch 2 Arbeiterlieder. Dem Song von den nicht mehr so jungen blassen Frauen (THE ROLLING STONES - Honky tonk women) folgte „Es war ein harter Tag“ (THE BEATLES - Hard days night). Vielleicht hätten die LIEDGEFÄHRTEN noch etwas länger gespielt, aber draußen warteten schon die Besucher der nächsten Vorstellung. Wir hatten einen sehr emotionalen Nachmittag erlebt und die nächste Veranstaltung mit GUNDIs Musik und der RANDGRUPPENCOMBO warf schon ihre Schatten voraus.
Fotografieren während des Konzertes war untersagt, ich habe nur ein paar Schnappschüsse vom Ende der Veranstaltung.



zuletzt bearbeitet 06.10.2019 17:43 | nach oben springen

#2

RE: Die LIEDGEFÄHRTEN im Theater am Rand in Zollbrücke am 29.09.19

in Konzertberichte 2019 und älter 07.10.2019 05:20
von Kundi | 3.250 Beiträge | 7335 Punkte

RANDGRUPPENCOMBO, LIEDGEFÄHRTEN und andere - scheint so, als ob gerade GUNDI-Wochen hier wären
Das ist doch schön, oder?

Herzlichen Dank, dass Du uns mit Deinem schönen Bericht gedanklich mit in den Oderbruch und zu diesem Konzert mitgenommen hast, lieber Holger.

Gruß Kundi


nach oben springen

#3

RE: Die LIEDGEFÄHRTEN im Theater am Rand in Zollbrücke am 29.09.19

in Konzertberichte 2019 und älter 07.10.2019 09:21
von Drachenuli | 1.023 Beiträge | 2222 Punkte

Zu den Gundiwochen noch eine Anmerkung von mir, die Saitlinge aus Zeitz Touren zur Zeit auch mit einem Gundermann Programm, bei Filmaufführungen zum Gundermann Film, leider bisher noch nicht in Leipzig. In der Band ist der bekannte Schauspieler Peter Schneider (u. a. Neuverfilmung Nackt unter Wölfen) an 🎷 und Klarinette, mit dessen Bruder ich, seit der mal bei uns im Haus gewohnt hat) befreundet bin. Der Peter hat auch früher mal bei der Band 7 Leben, der Nachfolgerband von Folkländers Bierfiedler gespielt.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 107 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3230 Themen und 13922 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 480 Benutzer (18.12.2022 14:45).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de