#1

Udo Lindenberg- Live 2019- Hamburg-Barclay Card Arena - 21.6.2019

in Konzertberichte 2019 und älter 12.07.2019 00:02
von Günthi | 202 Beiträge | 450 Punkte

Udo Lindenberg – Live 2019 – Hamburg – Barclaycard Arena- 21.6.2019


Ich hatte es ja bereits angekündigt, das ich vielleicht noch was zum Konzert von ,, Udo Lindenberg“ schreiben werde. Das möchte ich auch gerne hiermit tun.

Das war eh eine ziemlich enge Kiste : Drei TOP-Konzerte in 10 Tagen. Das war auch für mich eine kleine Herausforderung. Zuerst das Konzert von ,, RAMMSTEIN“ in Rostock, fünf Tage später folgte ,, Udo Lindenberg“ , und vier Tage später das Konzert von ,, Mark Knopfler“ . Die beiden Berichte von ,, RAMMSTEIN“ und ,, Mark Knopfler“ habe ich bereits eingestellt, somit fehlt nur noch der Bericht über den ,, Udonauten Lindi“ aus Hamburg.

Bereits im Mai wurde ich damit konfrontiert, denn ,, Udo Lindenberg“ gab am 11. und 12. 5.2019 vor rund 2000 Fans die Generalprobe zur neuen Tour im Seehotel Maritim in Timmendorfer Strand. Gerne wäre ich schon zu dieser Generalprobe dabei gewesen, denn ich war zu diesem Zeitpunkt ganz in der Nähe in der Schön Klinik in Neustadt/Holstein an der Lübecker Bucht untergebracht. Das sind nur rund 20 km von Timmendorfer Strand entfernt. In dieser Klinik wurde mir ein neues Hüftgelenk eingebaut, da ich kaum noch laufen konnte.

Somit war klar, das ich bei dieser Generalprobe nicht dabei sein werde. Am 12. Mai wurde ich zwar entlassen, aber ich muss noch mindestens bis Ende Juli an zwei Krücken laufen. Ich darf kein Auto und auch kein Fahrrad fahren, und dann noch drei Konzerte besuchen. Rostock war nicht das Problem, da mein Sohn den Fahrdienst übernahm, aber nach Hamburg ging es nur mit der Bahn. Und das ohne Krücken, da ich diese in der BCA nicht gebrauchen kann. Nach dem Konzert wurde ich dann aber doch von meinem Sohn abgeholt, der mich dann auch bis nach Hause vor die Tür brachte.

Einige Nachwehen vom Konzert von 2016 sind noch vorhanden, da die Setlist noch viele Songs vom damaligen Konzert beinhaltete. Einige neue ( alte Songs ) wurden hinzugefügt, und einige Umstellungen wurden vorgenommen. Während 2016 das Konzert noch mit ,, Odyssee“ begann, und mit ,, Woddy Woddy Wodka“ endete, war es diesmal umgekehrt.

Fast auf dem Punkt erlosch das Hallenlicht, und mit ohrenbetäubendem Knall wurden die fünf Triebwerke der legendären Saturn 5 gezündet, die einst die drei Astronauten zum Mond brachten.
Nun ja, zum Mond sollte es an diesem Abend nicht gehen, aber immerhin auf die 200 qm große Bühne in der BCA.

Auf einer überaus riesigen Videowand wurde die Landung des Raumgleiters ,, Panik 1“ übertragen, aus dem etliche ,, Udo-Doubles“ entstiegen. Erst nach dem Abflug des Raumgleiters landete nun der echte ,, Udonaut“ mit einer kleineren Landefähre auf der Bühne der Barclay Card Arena.
Begleitet von acht Tänzerinnen und zwei stimmgewaltigen Damen betrat er die Bühne, und seine Fans empfingen ihn mit wahrer Begeisterung.

Überhaupt war das ein besonderer Konzertabend, denn es war einer von drei auf einander folgenden Konzerten. Ein Hattrick in seiner Wahlheimat Hamburg mit drei ausverkauften Konzerten mit jeweils 12 000 Besuchern. Das gab es bisher noch nicht.

,, Lindi“ war sofort gut drauf, und er beantwortete auch die Frage nach seiner Stimme sofort, da er zuvor beim Konzert in München stimmliche Probleme hatte. Das nahm er sehr gelassen, und gab einem Virus die Schuld. Wie man so etwas behandelt, hat ,, Udo“ seinen Fans sofort gezeigt. Man gurgelt mit einem gepflegten Eierlikörchen. Ich hatte leider keinen, und gurgelte nur mit einem Becher Holstenplempe.

Auf die ganz großen Stars mussten die Fans erst einmal verzichten, dann mit einer gewaltigen Bühnenshow begann ,, Udo“ die Show mit ,, Woddy Woddy Wodka“ und der ,, Honky Tonky Show“ .
,, Udo“ fand es sehr geil wieder mal in seinem Hamburch auf der Bühne zu stehen.

Weiter ging es mit ,, Mein Ding“ und ,, Durch Die Schweren Zeiten“. Selbstverständlich mit vielen Videoeinspielungen auf der überdimensionalen Videowand.
Politische Haltung nimmt ,, Udo“ mit dem Song ,, Du Heißt Jetzt Jeremias“. Mit Kirchenillustrationen und Kathedralenlicht geht es um den Zölibat und der gleichgeschlechtlichen Ehe.

Und wieder taucht die Frage auf, die Udo Lindenberg“ in jedem seiner Konzerte stellt. ,, Wie oft muss ich diesen Song noch singen“. Mit Unterstützung des Kinderchors ,, Kids On Stage“ wird wie immer der Song ,, Wozu Sind Kriege Da“ performed. Es gab wieder bewegenden Applaus für ein kleines Mädchen, die alleine einen Gesangspart übernahm.
Zu diesem Song ließ ,, Lindi“ zwei Typen mit Putin-und Trump-Masken gegeneinander boxen.
Wer ,, Udo“ kennt, weiß das er sich auch für Umweltprojekte stark macht. Er zeigte klare Haltung in dem Song ,, Ratten“ gegen die verpestete Umwelt und die versauten Flüsse, sowie der Aktion,, Fridays For Future“ mit Greta Thunberg.

Etwas nachdenklicher wurde es mit dem Song ,, Ich Träumte Oft davon Ein Segelboot Zu Klauen“ . Dazu gab es die passenden Videoeinspielungen auf der riesigen Videowand. Dieser Song war auch einer seiner ersten Filmmusiken, denn den schrieb ,, Udo“ für ,, Nordsee Ist Mordsee“ .

Fast jedes Land hat ja irgendwo einen kleinen König. Einer der bekanntesten ist sicher der ,, König Von Mallorca“ , den ,, Onkel Jürgen“ in jedem seiner Konzerte präsentiert.

Auch der kleine ,, Udo“ ist ein König, und wenn es nur der ,, König Von Scheißegalien“ ist. Den Fans jedenfalls gefiel es.

Die Hälfte des Konzerts war jetzt fast erreicht, und ,, Lindi“ nahm seine Fans mit zur ,, Sternenreise“. Begleitet wurde diese Reise durch sehr schöne Weltraumbilder auf der Videowand.

Endlich durfte der erste Gaststar des Abends die Bühne betreten. Als langjähriger Freund und Gesangspartner betrat nun ,, Johannes Oerding“ die Bühne. Im Duett mit ,, Udo“ wurde das ,, Cello“ besungen.

Fast in jeder Stadt präsentierte ,, Udo Lindenberg“ einen anderen Gaststar. In Hamburg war es zumindest an diesem Tag ,, Maria Furtwängler“ . Mit ihr gab es den Song ,, Bist Du Vom KGB ?“ zu hören.

Nach fast zwei Stunden zeigte ,, Lindi“ absolut keine Ermüdungserscheinungen. Es sah so aus, das er sich erst jetzt gerade warm
getanzt hat. Mit Hut, Sonnenbrille und grünen Socken ging es gnadenlos von einer Bühnenseite zur anderen. ,, Udo“ war so richtig in seinem Element, und mit seinen 73 Jahren nahm man ihm es gerne ab, das er
,, Stärker Als Die Zeit“ ist.

Für ,, Udo“ ist es eine Selbstverständlichkeit, das er seinen Fans seine Bandmitglieder vorstellt. An erster Stelle steht natürlich der Ur-Vater
Des Panikorchesters. Zusammen mit ,, Steffi Stephan“ gründete er 1973 das legendäre Panikorchester. Zuerst noch in wechselnder Besetzung, und einige davon sind aber seit Jahrzehnten schon dabei. Dazu gehören natürlich ,, Bertram Engel“ am Schlagzeug und ,, Jean Jaques Kravetz an den Keyboards. Inzwischen ist auch sein Sohn ,, Pascal“ zur Unterstützung an den Keyboards und Gitarre sowie gesanglich mit dabei. Als zweiter Bassist neben ,, Steffi Stephan“ war auch ,, Ken Taylor“ mit dabei. Zusammen mit dem Drummer spielen sie auch in der Band von ,, Peter Maffay“ .

Die letzte halbe Stunde stand nun auf der Setlist dieses Konzertabends. Mit dem Song ,, Hinterm Horizont“ wurde es noch einmal etwas besinnlicher und das Publikum sang gerne den Refrain mit. Aber ,, Udo“ präsentiert diesen Song in jedem seiner Konzerte, da er ihn selber gerne singt.

Weiter ging es mit ,, Johnny Controletti“ , und spätestens beim folgenden Song hielt es keinen mehr auf seinem Sitzplatz. Mit ,, Sonderzug Nach Pankow“ ging die Post so richtig ab. Auch hier wurde lauthals mitgegrölt.
,, Lindi „ hatte nicht mal die Zeit, um richtig durch zu atmen. Mit der ,, Andrea Doria“ erinnerte er an seine Anfangszeiten im legendären ,, Onkel Pö“ in Hamburg-Eppendorf.

Mit ,, Candy Jane“ verabschiedete sich ein gut gelaunter ,, Udo Lindenberg“ mit seiner Band von den Fans. Das wollten sich die Fans aber nicht gefallen lassen, und forderten nach einer Zugabe.
Da ließ sich der alte ,, Udo“ auch nicht lange bitten, und haute gleich vier Zugaben raus.

Zu ,, Reeperbahn“ durfte wieder kräftig mit gegrölt werden, und auch das ,, Eldorado“ wurde kräftig gefeiert. Die letzten Minuten des langen Konzertabends wurden dann mit viel Winke-Winke zu ,, Goodbye Sailor“ begleitet, und mit der ,, Odyssee“ wurden die Fans nach 2 ½ Stunden in die laue Hamburger Nacht entlassen.

Ich kann es nicht anders beschreiben, aber für mich war es wieder mal ein obergeiler Konzertabend. Auch mit seinen 73 Jahren ist ,, Lindi“ mindestens so gut drauf, wie ,, Mick Jagger“ bei den ,, Stones“ . Der Stones-Boss ist zwar drei Jahre älter, aber für diese Altersklasse ist es sicher nicht selbstverständlich, das man da noch locker 2 ½ über die Konzertbühnen tobt. Und das, wohlgemerkt, ohne Pause, und das alles bei locker 20 Konzerten, oder etwas mehr.

Am 17.6. waren auch wieder mal die beiden Rauschebärte aus Texas mit ihrem Drummer ohne Rauschebart in Hamburg zu Gast. Nur diesmal verzichtete ich auf das Konzert von ,, ZZ TOP“ . Es war ja einen Tag nach dem Rostocker Konzert von ,, RAMMSTEIN“. Nur die drei Herren aus Texas sind einige Jahre jünger als ,, Udo“ oder ,, Mick“ , und die sind schon nach 75-80 Minuten und nur 17 Songs völlig fertig. Ich habe sie mehrfach in Hamburg live erlebt, aber auch in jüngeren Jahren waren die Konzerte
nie länger. Eigentlich sehr peinlich für einen hohen Eintrittspreis.

Dafür genoss ich lieber das Konzert von ,, Lindi“ , denn seine Konzerte sind legendär, und man spürt, das er was für seine Fans übrig hat. In seiner Wahlheimat Hamburg wurde er jedenfalls bombastisch gefeiert, und ich wäre nicht verwundert, wenn er in wenigen Jahren erneut mit einer Show seine Fangemeinde überrascht.

Im nächsten Jahr setzt er diese Erfolgstour mit zusätzlichen Konzerten fort, aber dann natürlich in anderen Städten.













zuletzt bearbeitet 12.07.2019 00:10 | nach oben springen

#2

RE: Udo Lindenberg- Live 2019- Hamburg-Barclay Card Arena - 21.6.2019

in Konzertberichte 2019 und älter 12.07.2019 07:15
von Kundi | 3.250 Beiträge | 7335 Punkte

Da zeigt sich der leidenschaftliche Muggenpilger, Konzertnomade und Konzertgänger.
Drei Muggen in 10 Tagen und das noch nach einer Hüft-OP. Respekt, lieber Günther.

Was bleibt mir noch zu sagen? Erste Sahne, diese Rückschau auf die Panik-Party mit UDO in Hamburg.
Herzlichen Dank dafür.

Gruß Kundi.


nach oben springen

#3

RE: Udo Lindenberg- Live 2019- Hamburg-Barclay Card Arena - 21.6.2019

in Konzertberichte 2019 und älter 13.07.2019 10:12
von ove | 140 Beiträge | 323 Punkte

Ja, der Udo... Hat es wirklich noch drauf, seine Fans und solche, die es werden wollen, zu begeistern. Hab ihn nach seinem Comeback dreimal gesehen. Diese Tour konnte ich leider nicht mitnehmen. Deshalb vielen Dank für deinen informativen Bericht. Bei Udos Shows kann man immer gewiss sein, neue Bühnenideen, neue Titel, neue Arrangements, neue Gäste zu erleben. Es wird nie langweilig. Und auf der Bühne: So ein Gewusel und solch eine Action: Chor, Tanz, Artistik, Schauspiel... Eben halt Panik!
War Carola Kretschmer wieder dabei? Ihr Auftritt und ihr Spiel sind immer wieder grandios. Schade, dass Eddy Kante wahrscheinlich noch Zoff mit Udo hat. Habe ihn (auch Steffi Stephan) im Talk "Hautnah!" mit Kai Suttner erleben dürfen. War sehr interessant.
Ich wünsche dir alles Gute und weiterhin tolle Konzerterlebnisse.

nach oben springen

#4

RE: Udo Lindenberg- Live 2019- Hamburg-Barclay Card Arena - 21.6.2019

in Konzertberichte 2019 und älter 14.07.2019 22:20
von Günthi | 202 Beiträge | 450 Punkte

Danke, Ulf, ich werde noch weiterhin sicher einige gute Konzerterlebnisse haben. Jetzt ist erst einmal Sommerpause angesagt. Ich wäre ja gerne noch am 25.7. im Hamburger Stadtpark zum Konzert von ,, Status Quo " gefahren, aber da müsste ich stundenlang stehen, und das kann ich heute leider nicht mehr. Somit werde ich wohl auf diese Open-Air Bühne auch in Zukunft verzichten müssen.

Nach der Sommerpause geht es dann im September wieder in die Barclay Card Arena.zum Konzert vom Altmeister des Rock zu ,,, Alice Cooper " .

Nun zu Deiner Frage. Natürlich war Carola Kretschmer wieder dabei. Genauer gesagt war sie früher noch ein Kerl, und hieß noch Thomas Kretschmer. Seit 1972 zu der LP ,, Daumen Im Wind " hat er bei ,, Udo Lindenberg " die Gitarre gespielt. In den 80er und 90er Jahren spielte er noch bei ,, Frumpy " und auch für ,, Stefan Waggershausen " . Nach der Geschlechtsumwandlung kehrte sie als ,, Carola Kretschmer " 2003 zum Panikorchester zurück.

Auch mit 70 Jahren spielt sie eine hammerharte Gitarre. Das Gitarren-Soli beim Konzert in Hamburg war wieder einmalig und wurde von den Fans auch gebührend gefeiert.

Seit dem Streit mit ,, Udo " ist ,, Eddy Kante " seit 2013 nicht mehr dabei. Er steht heute auf dem Hamburger Kiez an der Seite von ,, Olivia Jones "
. Er organisiert aber auch eigene Kieztouren auf Hamburgs sündigster Meile .

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 24 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3230 Themen und 13922 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 480 Benutzer (18.12.2022 14:45).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de