#1

Deutschrock Heldentour Februar-Mai 2019

in Konzertberichte 2019 und älter 06.05.2019 12:07
von Kerry | 29 Beiträge | 74 Punkte

Lang hat´s gedauert bis ich hier wieder etwas von meinen Konzerterlebnissen zum Besten gebe. Aber erstens kommt es anders wie man gern möchte und zweitens war die letzte Zeit ein echter Konzert Marathon für mich, hart aber schön und toll. Ich möchte diese Erfahrungen und wunderbaren Momente nicht missen. Nun, jetzt ist es soweit: Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und der Bilderschau.

Zum Auftakt der Helden Tour baten "Böser Wolf" mit "Mauerschlag" , "Planet Roxter" und "KRÄHE "die Fans und Freunde nach Leipzig ins Bandhaus, um zwei Abende abzufeiern. Ein außergewöhnliches tolles Musik Wochenende verbrachte ich in Stuttgart und München in Verbindung mit der "Helden- Tour". Die Lokation "Zentral"in Stuttgart ist eine Art Jugendhaus mit mit allerlei künstlerischen Aktivitäten. Sogar die "Fantas" gingen hier schon ein und aus, in etwas früheren Zeiten. Echt toll auch der Backstage Bereich für die Musiker- sogar mit Dusche ausgestattet. Hat man so auch nicht überall.

Jedenfalls war es ziemlich gemütlich und die kleine Runde der VIP Gäste und Musiker lud förmlich zum Plaudern ein, bevor "Böser Wolf " mit "Mauerschlag "den Abend eröffnete. Leider hatte die Absage der Band KRÄHE für diesen Abend auch eine Menge stornierter Karten zur Folge, was die Anzahl der Gäste sehr überschaubar machte. Das finde ich erstens sehr sehr traurig und dann auch total unfair den anderen Bands gegenüber. Deutschrock Helden sind nicht nur KRÄHE! Sorry, auch wenn mein Herz für KRÄHE schlägt!

Aber weiter im Text: Planet Roxter sind nun für uns mittlerweile "alte Bekannte", sie haben mit uns nun schon Köln, Leipzig und jetzt Stuttgart gerockt. Die Jungs mussten dieses Mal auf die Frauen Power verzichten, denn Anna ist junge Mama und sie wurde von ihrem kranken Kind gebraucht. Aber auch ohne sie haben sie den Abend toll gemeistert. Ganz musikalisch Unbekannte waren für uns noch "Dornenkönig" , die aus Heilbronn angereist waren. Persönlich hatten wir sie ja schon im Backstage Bereich kennen gelernt, doch statt der zahmen Jungs erwartete uns ziemlich harter Rock mit guten Text Themen.

Auch in kleiner Runde war es ein toller Abend ,den wir dann noch gemütlich wieder im Backstage Bereich ausklingen ließen. Alle Künstler gaben volle Power für uns - Danke an euch alle! <3 Wir sehen uns in Berlin zum Abschluss Konzert und Dornenkönig , vielleicht klappt es ja mal wieder mit dem "Manitu" in Forst.
Tag 2 dieses tollen musikalischen Wochenendes mit den Deutschrock Helden in München.

Als wir im "Backstage" ankamen waren schon ein Teil der KRÄHE Fans, die mit dem Bus gekommen waren vor Ort . Also hieß es erst mal Freunde begrüßen, während die Bands mit dem Aufbau und Soundcheck beschäftigt waren. Böser Wolf wollte wie immer bei dieser Tour uns VIPs mit Getränken versorgen ,was aber nicht so leicht war , da die Bar noch geschlossen hatte. Doch dann lief alles nach Plan und die Musiker betraten laut timeline die Bühne. Den Anfang machte junge Münchener Band "Feuerwerk und Strand", die mit eingängigen Melodien und Texten Stimmung ins Publikum brachte und uns sehr positiv überraschte. Sie hatten auch einige ihrer Fans an ihrer Seite, was sie sicher sehr gefreut hat. Weiter ging es mit Planet Roxter, die mit ihrer frischen Art , das Publikum weiter anheizten, Anna war wieder mit von der Partie,was uns sehr freute, hieß es doch dass es ihrer kleinen Maus wieder besser geht.

Danach kamen unsere KRÄHE Jungs an den Start und gemeinsam mit uns Fans brachten sie das Backstage außer Rand und Band.Es hätte noch gut so eine weitere Stunde gehen, Zugaben wurden verlangt und gespielt, bevor sich die Band verabschiedete. Am Ende mussten wir KRÄHE Fans uns ein gemeinsames Foto mit der Band regelrecht erkämpfen , bevor sie einfach verschwinden konnten.
Danke an alle Bands für ein tolles Wochenende in FOS und Backstage. Es hat Riesenspaß mit euch allen gemacht auch wenn nicht alles wie geplant laufen konnte, habt ihr uns wunderbar unterhalten.Danke an alle Musiker und Künstler.

Deutschrock Helden beendeten ihre Tour in Hamburg. Noch einmal feierten Planet Roxter, KRÄHE und Böser Wolf mit den Fans der Heldentour eine geile Rockparty.
Das Stellwerk ist eine coole Lokation mittendrin im Bahnhof von Hamburg/ Harburg, also recht gut versteckt ,wenn man nicht ortskundig ist.

Freudig begrüßten wir bekannte Gesichter, die wir im Laufe der Tour in verschiedenen Städten kennengelernt hatten und die sich auch das Abschlusskonzert nicht entgehen lassen wollten.
Ein paar Fans waren schon zum Soundcheck gekommen und genossen die Atmosphäre , die vor so einer Veranstaltung in der Luft liegt, bevor alles passt , an Ort und Stelle ist und es losgehen kann.
Lauri hatte , wie während der ganzen Tour ein wachsames Auge auf die Technik und sorgte für den guten Ton.Danke dafür!

Planet Roxter startete den Abend mit frischem Punk-Rock. Zu den bereits bekannten Songs, die fleißig mitgesungen wurden gab es auch eine Liedpremiere, die gleich neue Fans fand.
Fast im fliegenden Wechsel übernahmen dann Stefan und Co. die Bühne. Die Jungs von KRÄHE hatten den Abend zuvor schon in Neubrandenburg gerockt und drehten in Hamburg noch mal auf. Das Stellwerk wurde kurzerhand zum Olympiastadion gekürt und wir waren die Fankurve und traten gegen die Jungs stimmlich an. Ohne Mikro ein ziemlich hoffnungsloses Unterfangen, aber wir haben uns gut geschlagen. Die Stimmbänder waren darüber am nächsten Tag nicht wirklich erfreut aber Stefan hatte sein gewünschtes Stadion Feeling.

Krähe stellte dem Publikum gleich 3 neue Songs vor, die zumindest für uns angereiste Fans schon nicht mehr so neu sind und wir schon kräftig mitsingen konnten. Viel zu schnell war die Spielzeit der Band abgelaufen. Aber ohne Zugaben kamen keine der Acts an diesem Abend von der Bühne. Böser Wolf machte den Abschluss des Abends und mit seiner Show noch mal richtig Party.
Musik und Liebe ist unsere Religion , und dazu sind wir noch Punks darin sind wir uns wohl alle einig.Danke an Planet Roxter, KRÄHE und Böser Wolf,Dornenkönig und alle anderern Bands,die bei dieser Tour dabei waren! Danke, dass ihr das durchgezogen habt trotz aller Widrigkeiten.Mario hat bestimmt ganz paar graue Haare mehr aber auch ein gros an Erfahrungen eingesammelt. Danke fürs Durchhalten!

Es war eine tolle Tour, die viele positive Eindrücke , schöne unvergessliche Momente bei uns allen ins Gedächtnis geschrieben hat. Wir haben wunderbare liebe Menschen kennen gelernt, tolle Musiker, die so viel mehr Aufmerksamkeit verdient hätten als sie bekommen haben und wir haben Städte für uns neu entdeckt und so manches kleine Abenteuer erlebt. Ich hoffe wir sehen uns wieder zu dem einen oder anderen Event. Bis dahin - Bleibt gesund ,habt immer Musik im Herzen und egal wohin der Weg euch führt, nehmt immer ein wenig Hoffnung mit!


|addpics|7le-70-7781.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

Am 7. Mai 2019 gegen 04:58 Uhr wurden von Admin. Kundi der bessseren Lesbarkeit wegen ein paar Absätze und Leerzeichen in den Text eingefügt

zuletzt bearbeitet 07.05.2019 04:59 | nach oben springen

#2

RE: Deutschrock Heldentour Februar-Mai 2019

in Konzertberichte 2019 und älter 07.05.2019 05:04
von Kundi | 3.250 Beiträge | 7335 Punkte

München, Stuttgart, Hamburg - da war aber jemand deutschlandweit unterwegs Respekt!
Ich denke, dass so eine gemeinsame Tour allen beteiligten Bands hilft und sie so auch neue Anhänger gewinnen können.
Nach den Bands (bis auf KRÄHE) muss ich mal Google befragen.

Herzlichen Dank für Deine Eindrücke und Fotos, liebe Kerstin. .

Gruß Kundi


zuletzt bearbeitet 08.05.2019 15:13 | nach oben springen

#3

RE: Deutschrock Heldentour Februar-Mai 2019

in Konzertberichte 2019 und älter 08.05.2019 13:24
von Kerry | 29 Beiträge | 74 Punkte

Vielen lieben Dank, Kundi! Hab ich gern gemacht.
Ein bisschen traurig bin ich aber doch, was die Tour betrifft.Die Besucherzahlen der Tour waren angesichts der Größe der Städte sehr dürftig.Klar, die Jungs haben Neuland betreten und haben die Erwartungen eh schon niedrig gehalten. Aber ohne die mitgereisten Fans , wäre die Tour ausgefallen. Es ist hart zu sagen aber es ist so.Schade, dass es nur so wenige waren, die auch unbekannten Bands eine Chance gegeben haben zu überzeugen.
Liebe Grüße ,
Kerstin

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 56 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3230 Themen und 13922 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 480 Benutzer (18.12.2022 14:45).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de