#1

GUNDERMANN-Party in der Kufa in Hoywoy am 16.02.19

in Konzertberichte 2019 und älter 20.02.2019 19:20
von Holger | 259 Beiträge | 706 Punkte

Jedes Jahr um GUNDIs Geburtstag herum gibt es in der Kufa eine GUNDERMANN-Party. Das ist schon eine schöne Tradition geworden.
Zum ersten Termin an diesem Tag haben wir es diesmal nicht geschafft. Am Nachmittag begann um 16 Uhr das Ganze mit einem „Erzählsalon“ unter der Regie von CHRISTIAN VÖLKER-KIESCHNICK. Hier wurde auch die Doku „Fernseher aus-Sternschnuppen an“ gezeigt.

Zu Beginn der Abendveranstaltung um 20 Uhr war der große Saal so gut wie voll. Es ging los mit einer Videoaufzeichnung von der Verleihung des Bayrischen Filmpreises im Januar in München. Dort hat GUNDERMANN-Darsteller ALEXANDER SCHEER den Preis für die beste männliche Hauptrolle erhalten. Bei diesem Event hatte auch die SEILSCHAFT einen Auftritt mit dem Song „Keine Zeit mehr“. Und TINA konnte im Namen der Band mit emotionalen Worten ALEXANDER den Preis überreichen.
Nun folgte der Auftritt der STEINLANDPIRATEN aus Berlin. PATRICIA „PATTI“ HEIDRICH und KARSTEN SCHÜTZLER bringen nun schon seit ein paar Jahren GUNDIs Lieder dem Publikum in akustischem Gewand zu Gehör. Bei den beiden hört man vor allem auch nicht so bekannte Songs des Lausitzer Liedermachers. So waren in Hoywoy bspw. „Kein Land in Sicht“, „Trauriges Lied vom sonst immer lachenden Flugzeug“, „Torero“, „Feuerwasser“ und „Scheißspiel“ zu hören. Ein besonderes Highlight war für mich „Wo bleiben wir“, dem Cover vom TOM WAITS-Klassiker „Downtown train“. Aber auch bei den SILLY-Songs „Paradiesvögel“ (der Text ist aus GUNDIs Feder) und „So ne kleine Frau“ zeigte PATTI ihre großartige Stimme. Nicht fehlen bei diesem Auftritt in der Kufa durfte „Die Welt muss wissen“. Mit diesem Lied über die Whistleblower gewannen die STEINLANDPIRATEN im November 2017 in eben diesem Saal den Liederpreis Hoyschrecke.
Sehr emotional wurde es noch einmal, als KARSTEN über die Krebserkrankung von ANDREAS HÄHLE berichtete, dem sich ein Song über diese heimtückische Krankheit anschloß, den ANDREAS und PATTI gemeinsam geschrieben haben. Als letzte Stücke des Konzertes hatten sie noch ein russisches Liebeslied und „Helpless“ mit deutschem Text (aber nicht den von GUNDI „Keine Platte mehr“, sondern „Weinen, weinen“) im Programm.
Das war wirklich ein klasse Auftritt der beiden. Sie können nicht nur GUNDERMANN, sondern haben auch Lieder von BRECHT, WEILL und HOLLAENDER in ihrem Repertoire. Davon konnten wir uns schon bei einem früheren Konzert überzeugen.
Die STEINLANDPIRATEN haben auch eine neue CD mit GUNDERMANN-Songs gemacht, dazu ist in der nächsten Woche in Berlin die Release-Party. Schade, daß sie diese noch nicht dabei hatten.

Jetzt war Pause angesagt und die aufstellten Stuhlreihen wurden in Windeseile entfernt. Denn im zweiten Teil der Party gab es das komplette Kontrastprogramm.
44 LENINGRAD aus Potsdam eroberte die Bühne und alle Anwesenden erhielten die volle Dröhnung von osteuropäischem Speedfolkrock in Perfektion. Das läßt sich in etwa beschreiben als eine Mischung aus russischem Volkslied und Rockmusik verfeinert mit etwas Polka und Balkanbeat. Die Band machte eine tolle Show, besonders ansehnlich war die Bassbalalaika. Die hatte schon eine gewisse Übergröße. Zu dieser Musik konnte natürlich voll abgetanzt werden. Und es war laut, ich fand es schon grenzwertig. Aber der Veranstalter hatte vorgesorgt. Am Eingang stand eine Box mit Ohrstöpseln, man konnte sich bedienen.

Was gab es sonst noch? Der Verein GUNDERMANNs SEILSCHAFT e. V. hatte wieder den umfangreichen CD-Stand mit vielen Raritäten aufgebaut. Und im Foyer spielte ein Leierkastenmann Lieder von GUNDI.
Vielen Dank an den Verein und die Kufa. Es war wieder ein sehr schöner Abend.
In den nächsten Tagen und Wochen gibt es noch einige weitere feine Termine mit GUNDERMANN- Musik:

23.02. Dixiebahnhof Weixdorf .GUNDERMANN-Party mit SOLL SEIN (Band von BERND NITZSCHE, ein Weggefährte GUNDIs, der nach dessen Tod seine Lieder weiter gesungen und verbreitet hat, aber leider 2009 auch schon viel zu früh verstorben ist)

April 2019 Kondschak singt GUNDERMANN: Der Gründer der RANDGRUPPENCOMBO macht eine kleine Tour mit seiner neuen CD, Termine in der näheren Umgebung im Q24 Pirna (13.04.) und in der Neuen Bühne Senftenberg (17.04.)

30.04. Hochseilgarten Moritzburg: HUDERICH, das Dresdner Folxkunstkollektiv präsentiert GUNDIs Lieder




nach oben springen

#2

RE: GUNDERMANN-Party in der Kufa in Hoywoy am 16.02.19

in Konzertberichte 2019 und älter 21.02.2019 19:25
von Kundi | 3.250 Beiträge | 7335 Punkte

Steinlandpiraten und 44 Leningrad - das ist ja eine schöne und interessante Mischung.
Da konnte keine Langeweile aufkommen

Herzlichen Dank für Deine Eindrücke in Wort und Bild, lieber Holger.

Gruß Kundi


zuletzt bearbeitet 21.02.2019 19:25 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 194 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3230 Themen und 13922 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 480 Benutzer (18.12.2022 14:45).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de