#1

09.06.13 DEPECHE MODE im Olympiastadion Berlin

in Konzertberichte 2015 und älter 16.06.2013 09:44
von Anke68 | 301 Beiträge | 697 Punkte

Ist es wirklich schon wieder eine Woche her? Es kommt mir immer noch etwas unwirklich vor, ich war tatsächlich auf einem Depeche Mode Konzert , etwas, dass ich vor einem Jahr noch nicht für möglich gehalten hätte, dass der Traum mal Wirklichkeit wird.

Eigentlich wollte ich zusammen mit einer Berliner Freundin dorthin, aber leider ist sie kurz vorher erkrankt. Aber es war ja nicht das erste Konzert, dass ich allein besuchen würde, wenn auch nicht in dieser Größenordnung.

Nachdem wir die Tage vorher ja schon gut rumgebracht hatten, war es endlich soweit, der Tag des Konzertes war da und je näher die Zeit kam, desto aufgeregter wurde ich.
Nun liegt Rehfelde zwar nahe Berlin, aber das Olympiastadion war doch ne ganze Ecke entfernt, für die Hinfahrt haben wir dann auch ca. 1 1/2 Std. gebraucht, was meine Schwester dann dazu brachte, nicht zurückzufahren, sondern vor dem Stadion bis zum Konzertende zu warten. Was ihr nebenbei auch noch den Genuss des Hörerlebnisses einbrachte.

Der Einlass war ziemlich problemlos, erst die Karte, dann nochmal ein Blick in den Rucksack, Kamera war kein Problem.
Ich bin dann gleich erstmal zum Merch-Stand, um ein paar Erinnerungen mitzunehmen und (im Gegensatz zu sonst) noch zum Getränkestand. Bei Depeche Mode Konzerten gibt es immer spezielle Becher, für die man zwar Pfand bezahlen muss. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass viele davon wieder zurückgegeben wurden, denn auch das sind beliebte Fanartikel.

Dann gings los, erstmal den für mich richtigen Eingang finden, ich musste einmal halb ums Stadion rumlaufen. Dank der Ordner, die überall standen, war es aber kein Problem, schnell zu meinem Platz zu finden. Der war in einem ziemlich großen Abstand zur Bühne, aber da es Videowände gab, war das nicht sooo schlimm.

Die Stimmung im Stadion war da schon sehr gut, immer wieder ging eine Laola-Welle rund durchs Stadion.

Etwas später als auf der Karte angegeben fing die Vorband an (es strömten immer noch sehr viele Menschen ins Stadion). In Berlin war es "Trentemøller" aus Dänemark. Sie haben sich unter anderem mit Remixe von Depeche Mode Titeln einen Namen gemacht und mir hat es wirklich gut gefallen.
Die Umbaupause zog sich etwas und es kam zu Fangesängen, um die Band auf die Bühne zu holen.

Ohne Intro gings plötzlich los, passend mit "Welcome to my World" vom aktuellen Album "Delta Machine". Ähnlich wie bei Silly scheiden sich auch bei dem Album die (Fan) Geister. Vielen, wie auch mir, gefällt es recht gut, anderen dagegen nicht so sehr. Aber live ist sowieso immer anders und so war die Stimmung auch bei den neuen Titeln fantastisch. So richtig die Post ab ging aber, wie nicht anders zu erwarten, bei den alten Titeln, vorallem "Just can't get enough" ist ein Garant dafür.
Die Setliste war von den vorangegangen Konzerten bekannt, aber so 1-2 Titel wechseln von Konzert zu Konzert immer mal, so dass eine gewisse Überraschung dann doch immer blieb.
Ich hätte auch gerne alle Austauschtitel gehört, aber man kann leider nicht alles haben.
Als "letzten" Titel gabs "Goodbye", auch vom aktuellen Album. Aber zu jedem Konzert gehören Zugaben und die gabs natürlich auch hier. Erst gab es mit "Home" (Solo von Martin Gore) und "Halo" 2 Titel, die immer wieder ein Highlight sind. Dann das oben erwähnte "Just can't get enough", wo die Fans förmlich ausflippten. Nach "I feel you" folgte dann mit "Never let me down again" der unvermeidlich letzte Titel. Bei dem Titel ist es wirklich sehr impossant, wie die Menge dann irgendwann anfängt die Arme zu schwenken.

Die Stimmung im Stadion war so grandios und ansteckend bis in die letzten Reihen, ich hoffe sehr, dass es für mich nicht das einzige Depeche Mode Konzert bleibt, das macht süchtig und ist für mich kaum zu toppen. Ich habe am nächsten Tag gelesen, dass rund 66000 dort waren und das war sicher nicht übertrieben.
Videos habe ich auch einige gemacht, aber die sind teilweise doch recht verwackelt. Zum einen macht es die Entfernung nicht grad einfach und dann die Aufregung dazu, ich hatte einfach kein ruhiges Händchen.
Das Konzert war also vorbei, aber in Berlin Mitte gibt es noch bis zum 20.06.13 eine Fan-Ausstellung, die haben wir uns am Montag dann selbstverständlich auch noch angesehen.

zuletzt bearbeitet 16.06.2013 11:12 | nach oben springen

#2

RE: 09.06.13 DEPECHE MODE im Olympiastadion Berlin

in Konzertberichte 2015 und älter 16.06.2013 09:48
von Anke68 | 301 Beiträge | 697 Punkte

Fotos mach ich mal extra, die werden ja leider immer so durcheinander gewürfelt. Erstmal Trentemøller:

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#3

RE: 09.06.13 DEPECHE MODE im Olympiastadion Berlin

in Konzertberichte 2015 und älter 16.06.2013 09:51
von Anke68 | 301 Beiträge | 697 Punkte

Depeche Mode:

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 16.06.2013 09:52 | nach oben springen

#4

RE: 09.06.13 DEPECHE MODE im Olympiastadion Berlin

in Konzertberichte 2015 und älter 16.06.2013 09:58
von Anke68 | 301 Beiträge | 697 Punkte

Hier noch was visuelles;
"Just can't get enought" https://www.youtube.com/watch?v=WybfSk0oDqY
"But not tonight" (Solo Martin Gore) https://www.youtube.com/watch?v=BzLMML_1HUk

und noch eins von Trentemøller: https://www.youtube.com/watch?v=EA9WUa-4Jgc

nach oben springen

#5

RE: 09.06.13 DEPECHE MODE im Olympiastadion Berlin

in Konzertberichte 2015 und älter 16.06.2013 10:38
von Ingo | 448 Beiträge | 963 Punkte

Danke ! Anke !
Klasse geschrieben, tolle Fotos und selbst deine Videos sind für die Entfernung richtig super geworden.
Die 80er - sie leben wieder - und das ist auch gut so.


Alles was zu Ende ist, kann auch Anfang sein.

nach oben springen

#6

RE: 09.06.13 DEPECHE MODE im Olympiastadion Berlin

in Konzertberichte 2015 und älter 17.06.2013 16:22
von Loewin17491 | 10 Beiträge | 20 Punkte

Toller Bericht und schöne Fotos ... ich konnte sie zwar nicht sehen , aber hören. Vielleicht, wenn alles gut geht, bin ich ja auch mal Live mit im Konzert.

nach oben springen

#7

RE: 09.06.13 DEPECHE MODE im Olympiastadion Berlin

in Konzertberichte 2015 und älter 24.06.2013 07:22
von PMausM | 1.592 Beiträge | 3359 Punkte

Liebe Anke, bei den vielen neuen Berichten wäre mir das bald durchgerutscht und das wäre echt schade gewesen. Danke dir. Mit DM kann ich Null Komma nix anfangen, ist nicht meine Zeit. Hatte aber im Fernsehen viele Berichte gehört, über die Fanbewegung zu einer Band, die wohl nie in der DDR gespielt hat und trotzdem eine ganze Szene geprägt hat. Das müsste so dein Alter sein .
Aber toll, wenn man sich Träume auch noch später erfüllen kann und aus deinem Bericht lese ich das heraus.


nach oben springen

#8

RE: 09.06.13 DEPECHE MODE im Olympiastadion Berlin

in Konzertberichte 2015 und älter 24.06.2013 14:31
von Anke68 | 301 Beiträge | 697 Punkte

Ja, das ist mein Alter.
Ein einziges Konzert gab es in der DDR, das war 1988 in Berlin. Wirkliche Fans hatten aber wohl kaum ne Chance, legal an Karten zu kommen. Die wurden wohl nur an linientreue Genossen verteilt.

nach oben springen

#9

RE: 09.06.13 DEPECHE MODE im Olympiastadion Berlin

in Konzertberichte 2015 und älter 25.06.2013 12:29
von Frank | 401 Beiträge | 843 Punkte

Die Karten von einst gingen nicht nur an Genossen auch an solche die mit dieser Musik nix anfangen konnten .
Aber das war bewußt , daß diese dann diese Musikära mies reden konnten , wir sollten doch nicht jeden Dreck
der aus den Westen kommt für gut heißen . Ich kenne es doch noch aus meiner FDJ - Zeit .

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Heiko Oelmann
Besucherzähler
Heute waren 256 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2667 Themen und 11519 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen