#1

WunderbunTD unplugged und der Pantomime Siegmar Cholet in Freiberg

in Konzertberichte 2019 und älter 26.04.2015 10:24
von PMausM | 1.820 Beiträge | 3861 Punkte

Liebe Bühnenrand – Missionare, was stellt ihr euch eigentlich unter einem romatisch – rebellischen Abend vor? Wir erhielten im Tivoli Freiberg so eine Einladung mit der Aufforderung: Unterrocküber! So etwas zaubert uns schon mal ein Lächeln aufs Gesicht und lässt die Neugier in uns die Oberhand gewinnen.
Gestrandet sind wir in einem Atelier in Freiberg. Es gehört dem Freiberger Kulturarbeiter Siegmar Cholet. Eingeladen hatte er die Macher von WunderbunTd, Soldi und Jens Lommatzsch. Die Künstler verbindet eine langjährige Zusammenarbeit.

Jens und Soldi spielten die Titel von Rio Reiser diesmal ohne Band. Die hätte dort auch nicht mehr mit reingepasst.
Es waren nämlich ganz viele Leute gekommen, das Atelier platze aus allen Nähten.
Ich kann es nicht anders ausdrücken, der Abend war ein Gesamtkunstwerk.

Der Gastgeber Siegmar Cholet ist als Pantomime bekannt, fertigt aber auch Plastiken und Reliefs aus unterschiedlichen Materialen und er hat verschiedene pantomimisch – kabarettistische Programme.
Ausgestaltet war das Atelier zum Thema „Ton, Steine Scherben“. Aber nicht etwa Bücher oder Platten über die Band von Rio waren zu sehen, der Künstler nahm das Thema ganz wörtlich.
Es war schon interessant, zu erleben, wie ein „Riofernes“ Publikum die rebellischen Lieder aufnimmt. Die erschienenen Besucher lauschten gebannt. Jens und Soldi machten es ihnen leicht und begannen mit „Junimond“. Aber auch viele andere Titel von Rio Reiser fanden begeisterte Zustimmung. An „ Mensch Meier“ scheiterte dann das Publikum, aber da hatten Jens und Soldi das „Rebellische“ doch übertrieben. *duck und weg*


Die romantische Seite des Schaffens von Rio wie „Träume“ oder „Ich sing für dich“ fanden tollen Widerhall.
Die WunderbunTden nutzen aber auch die Gelegenheit und brachten eigene Titel zu Gehör, wie „Nach Norden“ (Text Bernd Rump) und ihr wunderschönes „Talerlied“, eigentlich für Kinder geschrieben und von einem erwachsenen Publikum begeistert mitgesungen.
Ein Highlight war auf jeden Fall „Halleluja“ von Leonard Cohen, dem sie für die letzte Strophe einen deutschen Text verpasst haben. Erst dort erreicht mich dieser Song wirklich. Ich brauche Sprache und zwar meine Muttersprache.
In Freiberg gab es die Uraufführung eines neuen Songs. Jens und Soldi interpretierten „Ich will alleine über die Berge gehen“ von Erich Mühsam. Mit der Rio – Stimme von Jens ganz großes Kino.

So richtig rund machte den Abend erst der Wechsel der Programmteile. Die WunderbunTden und Siegmar Cholet unterhielten das Publikum abwechselnd. Siegmar begann mit einer klassischen Pantomime.
Sein nächstes Highlight war eine Kreuzung aus Pantomime und Kabarett. Das hat so richtig gezündet. Er spielte eine ganz aktuelle Szene für Freiberg, nämlich ein Gespräch mit seinem Hund namens Freigida. Solche Dinge weg zu lachen, ist für uns die beste Methode der Auseinandersetzung.
Aber Siegmar schlug auch pantomimisch – kabarettistisch den Bogen zu Rio Reiser und dem bekanntesten Titel „König von Deutschland“. Er schlüpfte in die Rollen der Könige und Möchtegern - Könige unseres Landes. Pantomimisch und stimmlich erinnerte er an die Leute mit einer Planstelle in Sachen Macht, angefangen mit dem Alten Fritz und endend bei Frau Merkel. Die entsprechenden Outfits hatte er selbst künstlerisch gestaltet. Ganz genial gemacht, danke!

Der kulinarische Rahmen des Abends machte das Konzert noch richtig rund. Es gab ein Frühlingsbuffet. Der Kuchen war auch prima. Ganz ungewöhnlich die Art des finanziellen Kulturbeitrages für den Abend. Für die Künstler wurden in einem NVA Kochgeschirr gesammelt und jeder gab für Essen und Getränke, was es ihm Wert war. Ich bin überzeugt, bei dem hochwertigen Abend haben sie nicht Minus gemacht.

Ich hatte das Motto „Unterrocküber!“ ernst genommen und mein neues, unterrockartiges Oberteil angezogen. Und keiner hat es gemerkt *seufz*.

zuletzt bearbeitet 26.04.2015 10:31 | nach oben springen

#2

RE: WunderbunTD unplugged und der Pantomime Siegmar Cholet in Freiberg

in Konzertberichte 2019 und älter 26.04.2015 10:30
von PMausM | 1.820 Beiträge | 3861 Punkte

Bilder des Abends

Angefügte Bilder:
P1210040 x.jpg
P1210055 x.jpg
P1210064 x.jpg
P1210071 x.jpg
P1210088 x.jpg
P1210119 x.jpg
P1210124 x.jpg
P1210135 x.jpg
P1210140 x.jpg
P1210157 x.jpg
P1210164 x.jpg
P1210169 x.jpg
P1210185 x.jpg
P1210186 x.jpg
P1210194 x.jpg
P1210204 x.jpg
P1210223 x.jpg
P1210232 x.jpg
P1210237 x.jpg
P1210240 x.jpg
P1210247 x.jpg
P1210250 x.jpg
P1210256 x.jpg
P1210259 x.jpg
P1210264 x.jpg
P1210265 x.jpg
P1210268 x.jpg
P1210270 x.jpg
P1210278 x.jpg
nach oben springen

#3

RE: WunderbunTD unplugged und der Pantomime Siegmar Cholet in Freiberg

in Konzertberichte 2019 und älter 27.04.2015 20:34
von Kundi | 3.250 Beiträge | 7335 Punkte

Das habe ich alles mit Interesse, Wehmut und ein wenig Neid gelesen. DANKE für die Einblicke in Wort und Bildern.

Ich hatte am Freitag selbst auferlegten "Hausarrest", denn mein Mütterchen hatte Geburtstag und da war ich mal der brave Sohn. Wir haben schön in Familie gemacht. Unsere Mutter hat es besonders an ihrem Ehrentag mehr als verdient, dass ihre liebsten Menschen gemeinsam mit ihr feiern.

Gruß Kundi


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 36 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3230 Themen und 13922 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 480 Benutzer (18.12.2022 14:45).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de