#1

Rock4Haiti im Kulturpalast Dresden 09.02.2010

in Konzertberichte 2013 und älter 30.05.2013 00:25
von Mary | 204 Beiträge | 457 Punkte

Besondere Events verdienen es auch nach langer Zeit noch einmal festgehalten zu werden..., deshalb hier mein damaliger Bericht:
Kulturpalast Dresden am 09.02.10
Mit Entsetzen sah ich wie Menschen der ganzen Welt im Fernsehen die Bilder nach der Erdbebenkatastrophe in Haiti. Soviel Elend, Not, Tod…
In wirklich sehr kurzer Zeit entstand hier in Dresden, das Projekt „Rock 4 Haiti“. Am 09.02.10 sollte ein Benefizkonzert im Kulturpalast stattfinden. Schon am ersten Vorverkaufstag der Eintrittskarten stürmte ich in den Kulturpalast und wurde dort leicht irritiert gefragt, woher ich denn weiß, dass diese Veranstaltung stattfindet, die Pressemitteilung sei doch eben erst raus. Tja...
Danach schnürte ich für diesen guten Zweck wieder einmal meine Schuhe und verwandelte mich in einen „Werbe-Flyer-Verteiler“.

1750 Besucher saßen dann am 09.02.10 in den weichen Plüschsesseln des „Kulti“, als die Radiomoderatoren Böttcher und Fischer den Konzertabend eröffneten. Wer die beiden vom Rundfunk kennt, weiß, der Spaß wird hier, trotz traurigem Anlass, nicht zu kurz kommen.
Haase, der Liedermacher, den ich 2009 für mich entdeckte, war der erste, der mit seinen wohldurchdachten Songs, die Bühne füllte, der gemeinsam mit Band verstand zu berühren, gefangen zu nehmen.
Mit VINDER, einer Heavy Metal Band aus Baden Württemberg, folgte ein wahrer „Kracher“! Allerdings seltsam für mich, diesen Hardrock sitzend zu hören. Ich glaube, das erleben die 5 Musiker nicht so bald wieder. Die Band um den Sänger Dirk Schäffner ließ sich von diesem „gemütlichen Sitzpublikum“ allerdings nicht beirren, rockte, was das Zeug hielt.
Nach diesem wirklichen Feuerwerk der lauten Töne folgten sanfte, ganz sanfte. Hans die Geige öffnete mit seinem wundervollen Titel „Kinderlied“ die Herzen der Zuhörer. Und ich hatte wieder einmal mehr, Gänsehaut. Wie ich diese Geigentöne liebe!
Der Rockgeiger stand nicht allein auf der Bühne, Basti Baur („Buzz Dee“) und Udo Krause begleiteten ihn auf der Gitarre. Ich habe die drei so schon 2009 erlebt, es passt einfach.
„Auf Erden“ von „HdG“ …, treffend für diesen Abend!

Die erste Pause schloss sich an. Man sollte Essen und Trinken für den guten Zweck, die Einnahmen des Abends spendete „Hilton“ für Haiti, doch ich eilte zum Merchandise-Stand, was ich verspreche halte ich für gewöhnlich…

Böttcher und Fischer kündigten nach der ersten Pause Karussell an und der Saal huldigte der Band, die nun wieder präsent ist. 2009 konnten die Dresdner Karussell mehrmals erleben, das haben sie nicht vergessen, feierten die Band gebührend.
Dirk Zöllner folgte im Programm. Beim Titel „Käfer auf’ m Blatt“ vereinten sich „Dirk & Dirk“ auf der Bühne, was heißt, DIRK Michaelis begleitete DIRK Zöllners Gesang am Piano.
Buzz Dee (Basti Baur) schenkte danach Zöllners Gesang seine Gitarrenklänge, begleitete ihn.
Werther Lohse von Lift folgte und für mich erwachte „wieder einmal“, meine Jugendzeit. Auch wenn Werther dort oben allein und mit Playback-Klängen den Abend bestreiten musste, die Titel füllten Herz und Hirn und die Dresdner folgten der Einladung „Wasser und Wein“ zu singen.
Pause…, eilen zum Stand.

Nach dieser Pause füllte ein Mann die Bühne völlig aus, zog die Zuhörer magisch in seinen Bann, Dirk Michaelis. Diese Begeisterung, die da aus dem Publikum kam, hätte ich so nicht erwartet. Dirk M. war zweifelsfrei der Gewinner des Abends, auch wenn die Fotografen nicht im Takt knipsten…, wie er es sich sehnlich wünschte…
Bell Book & Candle…, natürlich auch mit dem Titel, der sie bekannt machte, „Rescue Me“ folgten. Es scheint, auch sie haben, Dresden für sich entdeckt, hatte ich sie doch erst bei „Der Kulturpalast rockt“ gesehen.
Bonfire aus Ingolstadt in Bayern beendeten den Reigen der Musiker, die hier im Kulturpalast ein Zeichen für Solidarität setzten, ein Zeichen für Solidarität für die, die unsere Hilfe brauchen… Sie ließen es rocken, die Herren von Bonfire…, sorry Claus Lessmann…, ich habe das Zeichen verstanden (das Plektrum bekommt einen Ehrenplatz), aber ich kannte Euch echt nicht. Das hat sich nach diesem Auftritt geändert…, ich würde mich freuen, Euch mit „Welcome“ erneut in Dresden zu begrüßen!

Wenn mir auch „BöFi“ (Böttcher und Fischer) an mancher Stelle zu „albern“ erschien, sie haben es geschafft, den Besuchern einiges Geld für den guten Zweck aus der Tasche zu ziehen. Ich bin ehrlich, nachdem mich Fischer nach meinen Namen fragte (Pech der ersten Reihe) und er diesen dann auf einer sächsischen Tastatur buchstabierte, hätte ich fast zugeschlagen. Doch Dresdens Partykönig Wolle Förster hatte eh schon alle Sympathie abgeräumt, er bot gleich mal 500 Euro für ein von allen Teilnehmern signiertes T-Shirt.
Abschließend kann man nur sagen, ein gelungener Abend. Und DANKE an alle, die das möglich machten!

Angefügte Bilder:
"Ihr lacht weil ich anders bin. Ich lache, weil Ihr alle gleich seid."
Kurt Cobain
zuletzt bearbeitet 26.12.2016 12:33 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kuno
Besucherzähler
Heute waren 101 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2508 Themen und 10798 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen