#1

CRAZY BIRDS & FREUNDE 20.01.18 Tonelli's Leipzig

in Konzertberichte 2018 25.01.2018 19:44
von Kundi | 2.382 Beiträge | 5411 Punkte

Das Tonnelli's in Leipzig zählt für mich zu den echten Heimstätten guter Livemusik.
Die ganze Woche über, außer sonntags, geht es in diesem Laden musikalisch irgendwie zur Sache. Mittwochs ist zum Beispiel Rock'n Roll-Stammtisch, Freitag und Sonnabend ist den Livekonzerten vorbehalten. Dann gibt es noch montags die Jazz-Session, dienstags die Guitar-Night und am Donnerstag aller 14 Tage die BluesLounge (an den beiden anderen Donnerstagen des Monats finden die open Mic -Session und die Groovy Funk-Nacht ab). Ob Rock, Blues, Folk oder Jazz, ob gestandene Musiker und Bands oder Neulinge, ob mit oder ohne regionalen Bezug - im Tonelli's findet "jeder Topf seinen Deckel".

Das Lokal liegt auf dem Neumarkt im Zentrum von Leipzig in einem Hinterhof. Zum Glück Am Durchgang von der Straße zum Hof steht immer eine Tafel mit dem Hinweis auf das Konzert. So können auch Ortsfremde den Laden schnell finden.

Groß ist das Tonelli's zwar nicht, aber für einen kleinen LIVE-Club reicht das allemal. Ca. 60 Sitzplätze erstrecken sich auf zwei Etagen, dazu kommen noch die Stehplätze und in der Kellerebene findet man dann noch die ordentlichen Sanitärräume. Das Besondere und Schöne am Tonelli's ist, dass man den Musikern bei ihrer Arbeit hautnah zusehen und zuhören kann. Man steht sich faktisch auf Augenhöhe gegenüber. Zusammengefasst kann man zum Tonelli's auch schreiben: klein, aber fein.

Dass im Tonelli's Musik eine große Rolle spielt, weiß man nicht nur aus dem Internet oder vom Hörensagen, sondern man sieht es auch, wenn man sich in der Kneipe mal umsieht. Da sind Schallplattenhüllen an die Decke geklebt und man sieht auch Musikinstrumente und Plakate mit Konzertankündigungen in den Räumlichkeiten. Zum Beispiel ist auf dem einen Fenster hinter der kleinen Bühne ein Kontrabass zu sehen. Die kleine Licht- und Tonanlage steht selbstverständlich auch nicht nur zur Zierde da.

Zusätzlich gibt es vor dem Eingang des Tonelli's noch eine Terrasse mit weiteren Sitzmöglichkeiten für die Frischluft-Fanatiker und für die Raucher. Außerdem bedient dort, sogar auch jetzt im Winter, ein Mitarbeiter des Tonelli's den Grill und die Gäste können sich frisch gegrillte Steak, Bratwurst, Hähnchenspieße und anderes Grillgut schmecken lassen.
Das Angebot an Getränken und Speisen im Tonellis ist okay und auch die Preise halten sich in einem vernünftigen Rahmen. Das Servicepersonal ist außerdem angenehm freundlich und hilfsbereit. Nicht zu verachten ist außerdem, dass man im Tonelli's immer aktive Musiker als Besucher und auch persönlich bekannte bzw. Musikfans trifft. man kommt also ganz schnell ins Gespräch, wenn man nicht das möchte.

An diesem 20. Januar 2018 bestritten CRAZY BIRDS & FREUNDE ihr erstes Spiel der neuen Saison und das war gleich ein Auswärtsspiel in der bei Musikern und Fans gleichermaßen beliebten Spielstätte "Tonelli's". Bei so einem Highlight warf ich auch gleich mal alle meine guten Vorsätze die Muggenpilgerei im Jahr ruhiger anzugehen für diesen Tag über Bord. Es bleibt im Kern aber heuer bei meiner Aussage.

Angie Ullrich führte ihre Männer gegen 21:30 Uhr aufs Spielfeld, um mit Gisbert Koreng am Mikrofon und mit dem electra-Klassiker "Einmal ich, einmal du, einmal er" in diese musikalische Zeitreise zu starten.

Die Mannschaftsaufstellung der CRAZY BIRDS & FREUNDE lautete an diesem Abend:
Angela Ullrich (Mannschaftskapitänin, Schlagzeug, Gesang),
Ecki Lipske (Gitarre, Gesang),
Tom Vogel (Bassgitarre, Gesang),
Andreas "Bruno" Leuschner (Keyboards, Gesang),
Hans Christian Schmidt (Gesang, Percussions, Schlagzeug) und
Gisbert Koreng (Gesang, Akustikgitarre).
Aus sicherer Entfernung beobachtete zudem Manager Harald Seidel das Treiben seiner Schützlinge.

Abhängig von den gespielten Liedern verließen die Sänger auch abwechselnd mal die Bühne für einen oder 2 Titel, wenn sie gerade nichts zu tun hatten. Außerdem wechselte H. C. Schmidt immer dann ans Schlagzeug, wenn Powerfrau und Energiebündel Angela "Angie" Ullrich die Aufgabe der Frontfrau und Sängerin übernahm. So war auch immer irgendwie Bewegung auf dem Feld.

Die Spielzeit des Teams CRAZY BIRDS & FREUNDE wurde im "Tonelli's" in 3 reguläre Spielabschnitte gedrittelt plus der vom Publikum wegen extremer Begeisterung geforderten Nachspielzeit.

Der Staffelstab des Mikrofons wurde von Gisbert an Hans Christian weitergereicht. Mit "Never too old" ("To Do What you like“) von MARTIN GERSCHWITZ hatte er seinen ersten großen Auftritt an diesem Abend, dem noch weitere folgten. Den deutschen Text zu diesem Lied verfasste übrigens Stephanie Brill aus Weimar. Bei diesem Namen ratterte in meinem Denkkasten auch etwas. Ich ließ den Gedanken natürlich seinen lauf, denn eher würde ich sowieso keine Ruhe haben. Das Suchergebnis meiner grauen Zellen war ziemlich schnell verfügbar, denn meine Begegnung mit Frau Brill liegt gar nicht so weit zurück. Steffi ist selber auch Sängerin und ich erlebte sie im Herbst als Gast beim Konzert von Arno Zillmer im kunsthofgohlis.

Dem TOM WAITS-Klassiker "Tom Traubert's Blues" (vielen als "Waltzing Mathilda" besser bekannt) und der LIFT-Ballade „Scherbenglas" hauchte HC mit seiner unverwechselbaren Stimme auch ein neues Leben ein.

Angie hatte ihren ersten Auftritt als Sängerin und damit verbundenen Ausflug an den Bühnenrand bei der SILLY-Nummer „Die wilde Mathilde“. Es lag in der Natur der Sache und in Angie’s enormer Energie und Musizierfreude begründet, dass sie in diesen Minuten selbst irgendwie zur "wilden Mathilde" wurde. Die Band gab ihr aber dabei aber auch das nötige treibende musikalische Rüstzeug. So ging die Post auch richtig ab. Bei dem später als Zugabe gespielten SILLY-Titel "Alles wird besser" von der 1989er "Februar"-LP fehlte mir dieser Geschlossenheit von Solistin und Band sowie der musikalische Druck der Männer an den Instrumenten noch etwas. Hier muss die Kapelle sich im Proberaum noch mal zusammenraufen und den entsprechenden Feinschliff nachlegen. Das Lied ist gut, wichtig und es passt eigentlich auch super zu CRAZY BIRDS & FREUNDE. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass das Stück beim nächsten Mal schon ganz anders knallt.

Drei Sänger sind CRAZY BIRDS & FREUNDEN nicht genug, denn mit Tom Vogel und Andreas "Bruno" Leuschner zeichneten sich 2 weitere Musiker als Gesangssolisten aus.
Sänger Bruno beschenkte die Zuhörer wieder mit seiner sehr überzeugenden und berührenden Interpretation der aus LIFT-Zeiten stammenden Franz Bartzsch-Ballade „Wind trägt alle Worte fort" (Text: Kurt Demmler).

Tom Vogel, betätigte sich neben Gesang und bass-Spiel auch noch in bewährter Weise als Programmführer. Sehr einfühlsam sagte er zum Beispiel auch das von ihm geschriebene Stück ""Lied für Annelie" an. Er erinnerte mit einigen Worten auch an den vor einigen Stunden leider im Alter von 63 Jahren verstorbenen Kollegen Michael Barakowski. Als das CRAZY BIRDS & FREUNDE-Programm vor ungefähr 2 Jahren auf die Beine gestellt wurde, gehörte Micha übrigens zur engeren Auswahl. Er sollte neben H.C: Schmidt und Gisbert Koreng auf der Bühne stehen. Auf Grund seiner Krankheit ist es aber leider nicht mehr dazu gekommen. Zum Andenken an diesen Sänger mit der Reibeisenstimme spielten die BIRDS auch seinen größten Hit den aus PERL-Zeiten stammenden Song "Zeit, die nie vergeht". Da machte es mir persönlich auch gar nichts aus, dass Tom diesmal leichte Textprobleme hatte. Wichtig war für mich, dass in diesen Stunden auch an einen großartigen Musiker gedacht wurde.

Ich hatte ja die heimliche Hoffnung, dass die CRAZY BIRDS auch das Duett Marion Sprawe / Michael Barakowski "Wir sind die Liebe" aus Smokings Rockshow-Zeiten nachschieben würden, aber leider blieb die Nummer außen vor. Ich weiß jedoch, dass Angie und ihre Männer das Stück schon mal an der Ostsee im Programm hatten.

Ansonsten durften sich die Besucher im "Tonelli's" über noch über solche Hits wie "Nie zuvor", Frau im Spiegelbild“ oder "Tritt ein in den Dom" von electra freuen. Auch aus dem Fundus von REFORM erblühten durch Gisbert Koreng's Gesang mit „He, Schwester küss mich" und „Wenn die Blätter fallen“ zwei ganz edle Lieder.
Auch die beiden REFORM-Diamanten erstrahlten mit Gisbert's Stimme im neuen CRAZY BIRDS & FREUNDE-Glanz. Dass zum großen Finale des auch noch „Tritt ein in den Dom“ erklang, war dann das Sahnehäubchen auf den electra-/REFORM-Nummern. GARY MOOREs "Still Got the Blues". durfte da natürlich auch nicht fehlen.


Von seiner früheren Band ZWEI WEGE brachte HC Schmidt noch „So komm“ und „Halt mich fest“ in das Programm ein. Aber seine Glanznummer war für mich seine an die JOE COCKER-Version angelehnte Interpretation des BEATLES-Klassikers "With A little Help from my Friends“.

Gisbert Koreng und H.C. Schmidt brillierten gemeinsam als Duettpartner ebenfalls bei "All for Love“ von BRYAN ADAMS, STING und ROD STERWART und bei der unvergessenen Nummer „Die Tagesreise" (LIFT, HORST KRÜGER BAND).

Übrigens wurde letztgenannter Song im Zugabe-Teil ein zweites Mal gespielt. Aber da war ich schon auf dem Heimweg, denn es war bereits 00:30 Uhr durch und der Weg auf die heimatliche Hazienda war noch weit.

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 03.07.2018 20:10 | nach oben springen

#2

RE: CRAZY BIRDS & FREUNDE 20.01.18 Tonelli's Leipzig

in Konzertberichte 2018 25.01.2018 19:50
von Kundi | 2.382 Beiträge | 5411 Punkte

Fotos Teil 2.

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 25.01.2018 19:51 | nach oben springen

#3

RE: CRAZY BIRDS & FREUNDE 20.01.18 Tonelli's Leipzig

in Konzertberichte 2018 25.01.2018 19:56
von Kundi | 2.382 Beiträge | 5411 Punkte

Fotos Teil 3.

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 25.01.2018 19:57 | nach oben springen

#4

RE: CRAZY BIRDS & FREUNDE 20.01.18 Tonelli's Leipzig

in Konzertberichte 2018 25.01.2018 20:02
von Kundi | 2.382 Beiträge | 5411 Punkte

Fotos Teil 4.

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 25.01.2018 20:03 | nach oben springen

#5

RE: CRAZY BIRDS & FREUNDE 20.01.18 Tonelli's Leipzig

in Konzertberichte 2018 25.01.2018 20:07
von Kundi | 2.382 Beiträge | 5411 Punkte

Fotos Teil 5.

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 25.01.2018 20:08 | nach oben springen

#6

RE: CRAZY BIRDS & FREUNDE 20.01.18 Tonelli's Leipzig

in Konzertberichte 2018 25.01.2018 20:12
von Kundi | 2.382 Beiträge | 5411 Punkte

So, meine Berichterstattung von diesem Konzert ist hiermit abgeschlossen.

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#7

RE: CRAZY BIRDS & FREUNDE 20.01.18 Tonelli's Leipzig

in Konzertberichte 2018 25.01.2018 22:01
von Drachenuli | 764 Beiträge | 1648 Punkte

Mir war dieser Termin schon lange bekannt, danke Tina.
Habe mich auch über den unangekündigten Überrachungsgast, unseren Presidenten Kundi gefreut.
Für mich war es ja der erste Besuch der Vogelbande. Ecki an der Gitarre habe ich zu noch bei Electra erlebt, und mehrere Male bei Seiner anderen Band Inspired Live, grosse Klasse.
Nur der Name HC Schmidt sagte mir nichts, allerdings habe ich 2 Wege vor 89 auch mal erlebt.
Am besten gefiel mir "einmal Du, einmal ich", Tritt ein in den Dom, und Still got The Blues,und die Tagesreise,
aber auch die anderen Songs waren stark.
Das wird nicht mein letzter Besuch bei den Vögeln sein, sollten diese nch mal in meiner Nähe auftreten.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Whiskygirl
Besucherzähler
Heute waren 202 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2706 Themen und 11670 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen