#1

Heilige Nächte in Rostock

in Konzertberichte 2013 und älter 24.12.2013 00:07
von Günthi | 143 Beiträge | 313 Punkte

Gestern war es nun soweit. Die Puhdys machten mit ihrer ,, Heilige Nächte - Tour " Station in der Stadthalle in Rostock.
Zusammen mit meinen beiden Brüdern machte ich mich zeitig auf den Weg, denn bis Rostock sind es über 200 km. Gegen 14.40 Uhr erreichten wir auch den Parkplatz vor der Stadthalle. Als erster lief mir gleich Marcus über den Weg. Auf dem großen Parkplatz entdeckten wir dann auch neben den Tour-Trucks die Autos der Puhdys.Es wurden noch schnell einige Fotos geschossen, und dann ging es einmal um die Halle herum zum Einlass.

Darauf musssten wir aber noch eine satte Stunde warten, denn die Türen öffneten sich erst um 16 Uhr. Große Taschenkontrollen gab es nicht, und so konnte jeder seinen Knipskasten oder kleine Filmkamera mit reinnehmen. Dieses Konzert war auch gut besucht, denn im Parkett gab`s keinen freien Platz mehr. Nur auf den oberen Rängen entdeckte ich noch einige freie Plätze.

Um 17 Uhr war es dann soweit. Kai Suttner betrat die Bühne und kündigte das bevorstehende Konzert an. Dazu gesellten sich noch zwei junge Damen vom Fan-Stand, die dann das bekannte Fan-Tütchen für 17 € anpriesen. Ja, und dann begann endlich das erwartete Konzert.

Gegen 17.10 Uhr wurde es dunkel und mit dem Intro von ,, Wunderland " wurde das Konzert mit ,, Dezembertage " eröffnet. Nach dem zweiten Titel ,, Stille,Heilige Nacht " kündigte dann ,, Maschine " an, das es ja ein neues Album gibt, und daraus sollte jetzt der Song ,, Am Ende Aller Wege " folgen. Den Song präsentierte uns nun ,, Quaster " und hängte als vierten Titel dann noch ,, Mach Dir Keine Sorgen Um Mich " Mit dem fünften Song ,, Hallelujah ". Zweimal fehlte nun die Stimme von ,, Maschine " , aber aus meiner Sicht war das überhaupt kein Grund zur Besorgnis. Gesangliche Unterstützung hatte ,, Quaster " von den anderen Kollegen, und auch das Publikum dankte es mit tosendem Applaus.
Mit dem fünften Song ,, Hallelujah " übernahm nun wieder ,, Maschine " das Ruder. Nun war es an der Zeit den ersten Gast auf die Bühne zu bitten. ,, Maschine " stellte uns seine kleine Enkelin Annabell vor. Mit ihr sang er den Song ,, Niemals " . Nach dem 7. Titel ,, So Wie Du " wurde dann ein weiterer Gast begrüßt.
,, Maschine " erzählte uns, das die ,, Puhdys " vor 10 Jahren schon einmal eine Weihnachts-Tour gwemacht hatten. Damals gab es da ein fünfjähriges Mädchen, die mit ihm zusammen gesungen hat. Nun ist daraus ein Teenager von 15 Jahren geworden, und diesmal singt sie mit ihrem Vater. Und hier begrüßte er Kimberly Hertrampf. Vom neuen Album wurde nun ,, All Diese Jahre " präsentiert. Live gesungen hört sich dieser Song sehr gut an. Sehr schönes Gitarrenspiel von ,, Maschine " und ,, Quaster " und der schönen Stimme von Kimmy. Dafür gab es tosenden Beifall, und laute Rufe nach einer Zugabe. Die wurde auch prompt geliefert, indem ,, Maschine " auf der Gitarre noch einmal den Song anstimmte, und somit wurde die erste Strophe noch einmal gespielt.

Nun sollte es doch wieder etwas leiser und besinnlicher zugehen. ,, Maschine " stellte dem Publikum ,, Gina und Chiara " vor, die auf ihren Geigen ,, Drei Haselnüsse Für Aschenbrödel " spielten. Begleitet wurden sie von der Mutter am Piano. In der ganzen Halle wurde andächtigt dem Geigenspiel zugehört. Kein Husten, Niesen oder Rülpsen war zu hören. Als kleine Zugabe wurde dann noch ,, Oh Du Fröhliche " von den beiden Mädchen gespielt.
Ebenso besinnlich ging es dann mit ,, Quaster " und dem Song ,, Stolz " weiter im Programm. Danach hatte nun Klaus seinen Auftritt als Sänger. Mit dem Song ,, Ich Seh Dich, Hör Dich, Fühl Dich " präsentierte uns Klaus nach 30 Jahren noch einmal einen neuen Song. Während er damals seine ,, TV-Show " noch stehend am Mikrofon sang, konnte er diesmal an seinen Drums sitzen bleiben. Naja, man wird ja auch älter. Aber singend an den Drums hat ihn wohl so noch keiner von uns erlebt.Als Zugabe gab`s natürlich auch noch kurz was von der ,, TV-Show zu hören.

Mit dem Song ,, Spektkulär " endete der erste Teil dieser atemberaubenden Show. Ich empfand es wirklich so, denn diese Show stellte jede andere in den Schatten. Mit einer sehr aufwendigen Multi-Visions Technik wurde dem Zuschauer eine tolle Show präsentiert. Zeitweise fühlte man sich ins Weltall versetzt, wenn Planeten und Sterne ihre Bahnen zogen. Auf einem Foto kann man solche Eindrücke nicht wiedergeben, das geht mit einer Videoaufnahme wesentlich besser. Das konnte ich leider nicht, aber einige Fotos geben sicher auch diesen eindrucksvollen Abend ein wenig wieder.

Inzwischen war die erste Hälfte des Konzerts erreicht, und ,, Maschine " stellte uns die amerikanische Sängerin ,, Jocelyn B. Smith " vor. Sie wurde A-Capella von MUSIXX begleitet. Nicht nur bei mir, sondern auch bei einigen anderen Fans kam das nicht so gut an. Zuerst gab`s das ,, Ave Maria ", gefolgt von ,, Kommet Ihr Hirten " und ,, Rocking Around ". Viele hätten lieber weitere ,, Puhdys-Songs " hören wollen, aber das dauerte rund 20 Min.
Nach dem ,, Drum-Solo " von Klaus ging es dann richtig zur Sache. Mit dem 18. Song erklangen nun die ersten Töne zu ,, Unser Schiff " . Jetzt hielt es keinen mehr auf seinem Platz. Der gesamte rechte Block tobte vor Begeisterung, nur der linke Block nicht. Alle saßen brav auf ihrem Platz, und ,, Maschine " forderte sie immer wieder auf, sich ebenfalls zu erheben. Das dauerte eine ganze Weile, bis sie es endlich begriffen hatten, und sich ebenfalls erhoben. Weiter ging es mit ,, Geh Zu Ihr " und ,, Wenn ein Mensch Lebt ". Begleitet wurde das ganze mit sehr schönen Bildern auf der Multi-Visions Wand.
So langsam ging es dem Ende entgegen. Zu dem Song ,, Draussen Warten Die Sterne " kam noch einmal Chiara zurück auf die Bühne, und auch bei ,, Es War Schön " begleitete sie die ,, Puhdys " auf ihrer Geige.
Ein weiteres Highlight des Abends war dann ,, Melanie " . Auch hier hielt es keinen auf den Sitzen. Mit der ,, Kühlen Lady " und ,, Rockerrente " sollte ein schöner Konzert-Abend fast sein Ende gefunden haben. Aber nicht bei den Fans. Nach einigen ,, Zugabe-Zugabe Rufen wurde dieser Wunsch von der Band erhört.
Wie immer folgten jetzt ,, Lebenszeit " , Alt Wie Ein Baum " , und die ,, Eisbär`n " dürfen auch nicht fehlen. Mit dem letzten Song des Abends ,, Das Buch " konnte jeder zufrieden die Heimreise antreten.

Ich zumindest war sehr zufrieden und auch überwältigt von dieser einzigartigen Show. Das wird es sicher so nicht wiedergeben, und wer die Möglichkeit hat, sollte es sich ansehen. Für mich war es ein weiter Weg, und die nächtliche Rückfahrt verlief fast nur im Regen, aber ich habe es nicht bereut diese Show erleben zu dürfen.

Grüße Günthi

Und nun noch einige Fotos

















nach oben springen

#2

RE: Heilige Nächte in Rostock

in Konzertberichte 2013 und älter 24.12.2013 07:15
von PMausM | 1.524 Beiträge | 3211 Punkte

So, das wars nun für dieses Jahr. Eine größere Weihnachtsüberraschung kann und wird es nicht geben. Danke Günthi - hast du so toll erzählt. War schon gespannt, was sich so zu den Konzerten ereignet - und freu mich nun noch mehr auf das Absitzen meiner eigenen Karte.


nach oben springen

#3

RE: Heilige Nächte in Rostock

in Konzertberichte 2013 und älter 25.12.2013 22:50
von Fällsäge | 693 Beiträge | 1490 Punkte

Danke Günthi, da hast du dir richtig Mühe gegeben, einen objektiven Bericht von dem Konzert in Rostock wiederzugeben. Die Fotos sind auch was geworden, also keine falsche Charme.
Ja der Fuhrpark zu der Tour ist schon beindruckend, es war ja auch geplant, das die Crew und Band mit Nightlinern unterwegs sind. Bei den Muggen sind ja 10 Stammtechniker und jeweils 10 Helfer vor Ort tätig.
Ich habe ja gehofft, dass sich die Setliste seit dem Kölpinkonzert noch mal verändert wird, geglaubt hab ich aber nicht daran. Schon 2006 kamen Diskussionen unter den Fans auf, warum nach 2 Weihnachts-CDs der Block der Klassiker so groß ist. Natürlich wollen nicht Oft Konzertgeher Alt wie ein Baum usw. hören, aber der Anteil jetzt nach der 3. CD ist mir persönlich einfach zu hoch.
„Gemeinsam Stark“ ist ja auch ein Titel den viele Fans vermisst haben. Ich habe in der Presse gelesen, dass die Deutschen 4,5 Mill. Euro für die Flutopfer, für die Beseitigung der Sturmschäden auf den Philippinen und so weiter gespendet haben. Auch die Band und wir Fans haben uns beteiligt, wenn ich jetzt zum Beispiel an die Aktion für Frank Kanzler denke. Mit diesen Song würde sich eine breite Masse identifizieren.
In Kölpinsee war schon zu hören, dass Maschine den Song abgewählt hat. Man muss nicht unbedingt Insider sein, um zu wissen, dass Maschine endscheidet, was auf der Bühne abläuft. Bei den früheren Weihnachtskonzerten, war auch schon mal, „Auf ins neue Jahrtausend“, der letzte Titel.
Warum "Gemeinsam Stark" nicht berücksichtigt wurde, wird wohl Maschines Geheimnis bleiben.

zuletzt bearbeitet 25.12.2013 23:06 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kuno
Besucherzähler
Heute waren 302 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2508 Themen und 10796 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen