#1

Pressekonferenz zur VÖ von "Heilige Nächte" am 30.10.2013 in Berlin

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 30.10.2013 16:56
von Buchmacher | 98 Beiträge | 213 Punkte

Hier haben wir mal einen kurzen Bericht zur Pressekonferenz und einige Bilder:

http://www.pfc-dasbuch.de/puhdys-pressekonferenz-2013.html

Angefügte Bilder:
www.PFC-DasBuch.de
zuletzt bearbeitet 30.10.2013 16:57 | nach oben springen

#2

RE: Pressekonferenz zur VÖ von "Heilige Nächte" am 30.10.2013 in Berlin

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 30.10.2013 17:10
von Frank | 353 Beiträge | 737 Punkte

Danke Ingo für die Info und Bilder , leider kann ja nicht jeder dabei sein .

nach oben springen

#3

RE: Pressekonferenz zur VÖ von "Heilige Nächte" am 30.10.2013 in Berlin

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 30.10.2013 17:22
von Ingo | 448 Beiträge | 963 Punkte

Fränkie, ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken, Marcel war mal wieder mal schneller, ich kann nur noch wenig ergänzen. Die Puhdys waren gut drauf, vor allem Klaus hat mich (positiv) überrascht.
Im Gegensatz zu früheren Zeiten scheint er jetzt der Pressesprecher der Puhdys zu werden. Er übernahm den Großteil der Antworten.
Aber auch Bimbo war ziemlich schlagfertig als ein Pressevertreter fragte, warum die Konzerte fast nur im "Osten" stattfinden. Bimbo sagte nur: "Visum-Problem". :-)
Ich stell mal noch ein paar Fotos hier zur Verfügung:

Angefügte Bilder:
Alles was zu Ende ist, kann auch Anfang sein.
www.pfc-dasbuch.de
nach oben springen

#4

RE: Pressekonferenz zur VÖ von "Heilige Nächte" am 30.10.2013 in Berlin

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 30.10.2013 17:32
von Frank | 353 Beiträge | 737 Punkte

Mensch Ingo , ihr seit doch ein gemeinsames Team
Mal eine Frage wo erhält man so ein T'shirt wie ? der Fan auf den ersten Bild

nach oben springen

#5

RE: Pressekonferenz zur VÖ von "Heilige Nächte" am 30.10.2013 in Berlin

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 30.10.2013 19:28
von Ingo | 448 Beiträge | 963 Punkte

Fränkie, das T-Shirt hat sich dein Namensvetter Frank anfertigen lassen. Allerdings nix für den kleinen Geldbeutel. Kostet 43,50€.
Falls du Interesse hast, frag ihn mal: http://familie-iffi.de/

Hier weitere Fotos, diesmal vom Auftritt der Puhdys mit den Gästen: Kimmy, Jocelyn B. Smith, Musixx und am Flügel Conrad Oleak.

Angefügte Bilder:
Alles was zu Ende ist, kann auch Anfang sein.
www.pfc-dasbuch.de
nach oben springen

#6

RE: Pressekonferenz zur VÖ von "Heilige Nächte" am 30.10.2013 in Berlin

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 30.10.2013 19:44
von PMausM | 1.505 Beiträge | 3170 Punkte

Erst mal einige Bildchen

Angefügte Bilder:

nach oben springen

#7

RE: Pressekonferenz zur VÖ von "Heilige Nächte" am 30.10.2013 in Berlin

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 30.10.2013 20:18
von Frank | 353 Beiträge | 737 Punkte

Echt schöne Eindrücke von der PK , Danke Euch allen für die schönen Bilder
@ Danke Ingo für den Tip
( schau mal in Deine E - Mail )

zuletzt bearbeitet 30.10.2013 20:24 | nach oben springen

#8

RE: Pressekonferenz zur VÖ von "Heilige Nächte" am 30.10.2013 in Berlin

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 30.10.2013 21:49
von PMausM | 1.505 Beiträge | 3170 Punkte

So viel hab ich ja noch nicht erzählt. Es waren nur 4 Puhdys da, Maschine hatte sich krank gemeldet. Sehr erstaunt war ich darüber, wie Klaus die Sache in die Hand nahm. Was er sagt, hat Hand und Fuß. Es gab relativ wenige Frage der Presseleute. Eine fand ich ziemlich provokant. Sie wollten wissen, warum die Puhdys nicht im Westen mit ihrem Weihnachtsprogramm sind. Der ernste Antwort gab Rolf, er sagte, es ist eine Mindestanzahl von Besuchern notwendig, die werden im Westen nicht erreicht. Bimbo meinte ganz trocken, das ist ein Visaproblem! Fand ich klasse.
Die nächste schlagfertige Antwort gab einer von uns auf die Frage, von welcher Presse wir sind. Die Antwort war: Strohpresse. Damit hatte sich die Sache erledigt.


nach oben springen

#9

RE: Pressekonferenz zur VÖ von "Heilige Nächte" am 30.10.2013 in Berlin

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 31.10.2013 10:09
von Fällsäge | 682 Beiträge | 1467 Punkte

Nun auch paar Zeilen von mir.
Petra hat ja schon paar Ausführungen gemacht, die ich noch ergänzen möchte.
Am Einlass zum BCC gab es erst mal ein großes Hallo zwischen den Fans. Wir kennen uns alle, aber so oft sehen wir uns auch nicht in dieser Form. Nach der Registrierung konnten wir die neue Scheibe käuflich erwerben.
Ja dann ging es rein in die Kongresshalle.
Plätze eingenommen und kurz danach eröffnete Rolf Henning die Veranstaltung oder er versuchte es. Die anwesenden Journalisten waren nur am Knipsen, vordrängeln, schubsen, die Sicht nehmend…
So musste Rolf sein Konzept ändern und gab erst mal der aufgeregten Bande die Zeit zum Fotografieren . Ich musste darüber schmunzeln, da sag noch einer, wir Fans sind bekloppt.
Ein Vertreter von Universal sprach vom großem Erfolg der Scheibe „ Es war schön“ und lobte die schnelle Produktionszeit von einem halben Jahr für das Endstehen der neuen Scheibe.
So sind innerhalb eines Jahres schon 2 Produkte bei Universal entstanden.
Als Rolf die Musiker aufforderte, wurde das Mikro zu Klaus durchgereicht, der in einer erfrischenden Art sein Statement gab.
Ein Vertreter von Sony übergab der Band die goldene Schallplatte für 350000 verkaufte Scheiben, der CD 20 Hits aus 30 Jahren. Da wir Fans ja auch unseren Anteil daran haben, griffen wir uns eine und ließen uns damit ablichten.
Besonders wurden dabei auch die Verdienste von Jörg Stempel gewürdigt, der sich aufopferungsvoll für das Erbe des Amiga –Liedgutes einsetzt.
Journalisten hatten natürlich auch Fragen, so zum Titel „ Heilige Nächte“, ob ein kirchlicher Hintergrund zu vermuten ist. Rolf antwortete, das er maßgeblich für den Titel „ Heilige Nächte“ verantwortlich ist, ein kirchlicher Hintergrund nicht gewollt war, eher eine Anknüpfung an die Vorgängerscheiben „Dezembertage“ und „Dezembernächte“.
Petra erwähnte ja schon, dass es leider nicht gelungen ist, diese Tour in den alten Bundesländern zu etablieren. Ich möchte das noch ergänzen, mit 1000 -1500 Leuten ist dort zu rechnen, aber ca.2500 seien nötig, um so eine aufwendige Show mit vielen Künstlern und aufwendigen Technik zu finanzieren.
Die 2 Titel die gespielt wurden fand ich hervorragend, „Stolz“ hat was, aber dazu werde ich später noch mal was schreiben.
Hinterher ging alles locker zu, viele Gespräche rund um Musik und Gott und die Welt.
Eins ist uns aber noch hängengeblieben. Da sprach uns doch eine Type mit Zopf und Onkel Kurt Mütze an, ob wir Fans sind. Da bejahten wir natürlich. Er meinte, ihr seit die wichtigsten Leute, die über den Erfolg der Scheibe endscheiden werden.
Es stellte sich heraus, dass es kein geringerer als Michael Sellin war, einer der renommiertesten Texter der Szene. Er hat sich ja auch mit 6 Texten in die neue Scheibe einbringen können. Es entwickelte sich ein lockeres Gespräch, an dem wir richtig Spaß hatten.
Auf meine Frage wie es zu der Zusammenarbeit kann, äußerte sich Michael, das er im April einen Anruf von Rainer Oleak bekam, „ Junge, jetzt wird es ernst, wir brauchen Texte zum Thema Winter und Weihnachten, also setzt dich hin.“
Michael lieferte 10 Texte ab, wie gesagt sind davon 6 auf die neue Scheibe übernommen worden.
Das waren nun meine ersten Eindrücke zum gestrigen Tag.
Meine Mitstreiter werden bestimmt das eine, oder andere noch beitragen können.

P.S. Hintenran hänge ich mal die Homepage von Michael Sellin
http://www.michael-sellin.de/home/home_tab_v.htm

zuletzt bearbeitet 31.10.2013 10:38 | nach oben springen

#10

RE: Pressekonferenz zur VÖ von "Heilige Nächte" am 30.10.2013 in Berlin

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 31.10.2013 10:19
von Peggy | 319 Beiträge | 667 Punkte

Ihr Lieben,

vielen Dank für die gewohnt gepflegte und vor allem spekulationsfreie(!) Berichterstattung.
Ich bin dadurch - und auch aufgrund der CD-Vorstellung bei den Kollegen der Deutschen Mugge - noch neugieriger auf die Scheibe geworden.
Mal schauen, ob es mir die Bahn am Sonntag vergönnt, wenigstens noch die letzten Minuten der AGS in Leipzig zu schaffen.


"Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse ..."

https://www.facebook.com/peggy.jacob.391?ref=tn_tnmn
nach oben springen

#11

RE: Pressekonferenz zur VÖ von "Heilige Nächte" am 30.10.2013 in Berlin

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 31.10.2013 10:31
von HH aus EE | 832 Beiträge | 2031 Punkte

Pressekonferenz: Puhdys – Heilige Nächte (30.10.2013)

Bald nun ist Weihnachtszeit und bald wird man, gewollt oder ungewollt, mit Offerten überschüttet werden, was zum Heiligen Fest noch unbedingt auf den Gabentisch gehört. Tonträger dürfen da auf gar keinen Fall fehlen und deshalb sind die vorweihnachtlichen Wochen auch bestens dafür geeignet, Neuigkeiten zu verkünden und anzupreisen. Manchmal findet dann eine Pressekonferenz statt, um die Botschaft einer möglichst breiten Öffentlichkeit zu übermitteln und meist sitze ich dann, eher zufällig oder gar gelangweilt, vor dem Bildschirm und lasse die Neuigkeiten an mir vorüber rauschen, ehe ich sie begriffen habe. Ich denke mir meinen Teil und dann ist das alles schon wieder vergessen. Bei so einem Ereignis einmal selbst anwesend zu sein, wäre mir nie und nimmer in den Sinn gekommen. Wer könnte mich da schon gebrauchen?

Die PUHDYS veröffentlichen, wieder einmal pünktlich zur Weihnachtszeit, eine neue Scheibe und man hat Journalisten geladen sowie Gästen eine Chance gegeben, um die gute Nachricht auf vielen Ebenen zu verteilen und kluge Fragen zu stellen. Ein Freund meinte, mir würde das auch etwas geben und so ein Gemeinschaftserlebnis wäre wieder einmal an der Zeit. Etwas ähnliches ist mir schon einmal 1978, vor nunmehr 35 Jahren, mit dem Interpretenpreis vom NL passiert. Die PUHDYS waren damals auch dabei und ich fuhr mit der Bahn in die Hauptstadt. Heute werde ich, der Umstände wegen, nach Berlin gefahren und ich habe ein Gefühl wie bei einem Deja Vu. Warum, werde ich später noch merken.

Der Tag ist sonnig, der Wind frisch und der Alexanderplatz inzwischen ziemlich gut zu gebaut, um nicht verbaut sagen zu müssen. Schön sieht sicher anders aus. Zum Glück steht der alte Telespargel dort, der noch immer aus all dem Beton weit heraus ragt. Am Ende der Alexanderstraße, direkt an der Kreuzung, steht auch noch das ehemalige Haus des Lehrers mit der bunten Bauchbinde von Walter Womacka und dem Hochhaus zu Füßen, die ehemalige Congresshalle mit der runden Kuppel, heute das Berliner Congress Centrum, in das wir zur Präsentation der neuen CD „Heilige Nächte“ der PUHDYS eingeladen sind.
Doch vorher begeben wir uns zu einem roten Beton - Klopper auf der anderen Straßenseite, um beim Bäcker „Kamps“ ein kaffeeähnliches Getränkt zum warm werden und zur Einstimmung zu schlürfen. Im BCC treffen sich dann die Journalisten, die Presse, Gäste und wir Fans, um auf die Pressekonferenz zu warten. Es gibt ein Pressepaket, das auch für Gäste preiswert zu haben ist. Darin die neue CD, ein Mini-Truck sowie einen dekorativen Flyer mit dem Pressetext der Universal und einigen Informationen zu den „Heiligen Nächten“. Erst jetzt realisiere ich wirklich, dass ich dabei sein darf.

Drinnen sehe ich einige mir bekannte Gesichter, allen voran Rainer Oleak, Jörg Stempel oder Michael Sellin, andere, auf die ich gehofft hatte, fehlen. Viel Presse und noch mehr Kameras und Stative. It’s Show-Time der anderen Art und dann läuft alles wie am Schnürchen oder eigentlich nach Protokoll. Begrüßung durch den Manager Rolf Henning, der zunächst DIETER „Maschine“ BIRR wegen Erkrankung entschuldigt – der Magen-Darm geht um. Die genauern Informationen, und wie es zur Entstehung des Projektes „Heilige Nächte“ kam, erklärt er ebenfalls gekonnt und einleuchtend. Mehr muss Presse und Fan nicht wissen und dass „Maschine“ im kommenden Jahr 70 wird, an einem Solo - Projekt arbeitet und ein Buch veröffentlichten will, bestätigt Rolf Henning nur noch einmal. Die „restlichen“ vier PUHDYS haben sich deshalb den „Heiligen Nächten“ verschrieben, dafür neue Lieder geschrieben und dann den Silberling mit einigen Neu-Bearbeitungen ihrer Weihnachts-Klassiker „rund gemacht“. Die Gestaltung des Covers ist der des Vorgängers nachempfunden und im Booklet sind die fünf Herrschaften wieder vereint.

Die Statements der Herren Meyer, Hertrampf, Rasym und Scharfschwerdt sind zumeist knapp und treffend. Manche der kurzen Beiträge nehme ich schmunzelnd zur Kenntnis und Bimbo’s Antwort auf die Frage, warum nicht im Westen mehr Konzerte, ist der Knaller der Pressestunde schlechthin: „Visumprobleme.“
Für 350.000 verkaufte Exemplare der „20 Hits aus 30 Jahren“ bekommen die Band, der Grafiker und Jörg Stempel eine Goldene Schallplatte, sprich CD, überreicht und dann wird von den Profis und Fans fotografiert, was das Zeug hält und die Objektive hergeben. Mir selbst ist das Fehlen eines Puhdys, wenn man mal vom Fehlen einer Unterschrift absieht, nicht wirklich aufgefallen

Gelegenheit für Small Talk kann man im Saal reichlich und leicht finden. Unter den vielen Gästen und VIP’s fäll mir eine schwarzhaarige Dame auf. Sie kommt mir sofort bekannt vor und nach wenigen Augenblicken bin ich mir sicher, sie war vor über 30 Jahren beim Magazin „Neues Leben“ und deshalb beim Interpretenpreis 1978 mit dabei. Also unternehme ich etwas, das wenige Jahre zuvor nicht stattgefunden hätte. Ich gehe auf sie zu, spreche sie an und frage sie einfach, ob sie damals, im Jahre 1978, als Mitarbeiterin des „Neuen Leben“ mit dabei war – Deja Vu und Volltreffer! Sachen gibt es aber auch.

Der offizielle Teil klingt zur Mittagsstunde musikalisch aus. Zwei der neuen Lieder werden uns live präsentiert und die klingen, trotz so mancher „Weissagungen“ vorher, ganz und gar nach PUHDYS, denn „Stolz“ ist zum einen ein typischer Quaster-Song, den man früher ab und an vermissen musste, und das finale „Gemeinsam stark“ bringt mit seinem leichten Soul-Touch eine filigrane emotionale Nuance in den Sound der Band. Ein wenig über den Tellerrand hinaus geschaut, was ich als sehr angenehm empfinde, und dies dank der schwarzen Stimme von JOCELYN B. SMITH. Klasse! Dann sind die Töne verklungen, es gibt Beifall und der offizielle Teil ist beendet.

Ich genieße es, hier anwesend sein zu dürfen und nehme mir Zeit, das Treiben der Kameraden mit den Objektiven zu beobachten. Noch immer wird viel fotografiert und die Musiker nehmen sich Zeit für Interviews und Gespräche. Überall hört man kurze Statements, werden Meinungen ausgetauscht. Das längste Gespräch aber führt Klaus Schwarfschwerdt, in einer Ecke sitzend, und dem Reporter bei ihm scheinen immer wieder neue Fragen einzufallen. Das finde ich schon bemerkenswert. Überhaupt sind es die kleinen Details, die unscheinbaren Gesten und nebenbei ausgesprochene Bemerkungen, die das Event zusätzlich würzen und deshalb bin ich mir sicher, dass es dem Image von „Maschine“ gut getan hätte, wäre der Virus zu einem späteren Zeitpunkt aufgetaucht. Doch Virus ist eben Virus und Musiker sind Menschen, das vergessen viele gern und Wünsche sind auch nicht das wirkliche Leben.

Nach dem Ereignis läuft unsere kleine Clique gemeinsam zur ehemaligen Mokka-Milch-Eisbar. Dort finden wir eine gemütliche Ecke zum Plaudern und Lachen sowie genug Zeit, uns noch ein wenig auszutauschen. Wir haben einen sonnigen Tag erwischt und ein paar schöne Stunden miteinander verbracht. Vor allem dafür bin ich sehr dankbar und auch dafür, einen etwas anderen Blickwinkel entdeckt zu haben, nämlich den über die Kameraobjektive hinweg und an den flüchtigen Vorurteilen vorbei – wieder einmal.

In wenigen Wochen beginnen die weißen Winternächte und bald schon ist Weihnachtszeit. Die neue CD der vier plus einen PUHDYS muss ich mir jetzt nicht mehr kaufen. Die erste Hörprobe nehme ich auf der Autobahn zu mir und ich bin überrascht, wie geschlossen, kompakt und abwechslungsreich das Album daher kommt. Es erfüllt keine alten Erwartungen, sondern inspiriert dazu, sich wieder einmal neu zu öffnen, anderen Gedanken, weil anderen Textern, zu folgen. Die neuen Lieder werden vielen gefallen, da bin ich mir sicher, und deshalb würde es mich nicht wundern, wenn die neue CD bei vielen auf dem Gabentisch oder unter dem Weihnachtsbaum liegen wird. Als Geschenk ist sie bestens geeignet. Na dann: Frohe Weihnacht und „Heilige Nächte“ allerseits.

Angefügte Bilder:
www.mein-lebensgefuehl-rockmusik.de
zuletzt bearbeitet 31.10.2013 13:51 | nach oben springen

#12

RE: Pressekonferenz zur VÖ von "Heilige Nächte" am 30.10.2013 in Berlin

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 31.10.2013 17:18
von karsten | 167 Beiträge | 359 Punkte

Aufgeregt und voller Neugier fuhren wir gestern zur Pressekonferenz nach Berlin. Petra, Hartmut und Ulli haben ja schon ausführlich berichtet.
Es war wieder mal ein schöner Tag . Wir haben viel zusammen gelacht und unseren Spaß gehabt. Auch der Kellnerin in der Mokka-Milch-Eisbar werden wir bestimmt in guter Erinnerung bleiben.
Ein paar Bildchen habe ich auch noch.

nach oben springen

#13

RE: Pressekonferenz zur VÖ von "Heilige Nächte" am 30.10.2013 in Berlin

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 31.10.2013 17:52
von Frank | 353 Beiträge | 737 Punkte

Ich kann es nicht oft genug sagen sehr schöne Eindrücke von der PK , auch wenn Maschine nicht dabei war .
Ich wwünsche Ihn auf diesem Wege Gute Besserung und damit er bald wieder mit seinen Kollegen auf der Bühne steht .

nach oben springen

#14

RE: Pressekonferenz zur VÖ von "Heilige Nächte" am 30.10.2013 in Berlin

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 31.10.2013 18:36
von Jolina | 87 Beiträge | 181 Punkte

Liebe Petra, lieber HH aus EE, Marcel, Ingo, Ulli und Karsten,

nachdem ich nun alles Kontrolle gelesen habe, kann ich nur sagen DANKE und toll habt ihr es wieder gemacht.
Auch diese beiden Artikel finde ich gut gemacht, sie spiegeln meine Empfindungen ebenso wieder.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/winter...um/9007398.html
http://www.deutsche-mugge.de/neuerschein...ge-naechte.html

Vieles gibt es nun nicht mehr hinzu zufügen, deshalb möchte ich es bei ein paar persönlichen Empfindungen belassen.

Es war ein wunderbarer Tag in der Hauptstadt mit Freunden, mit den Puhdys, mit vielen anderen interessanten Menschen. Die Sonne strahlte den ganzen Tag. Bei bestem Altweibersommerwetter durften wir uns in die kommende Winter und Adventszeit beamen lassen.

Im Foyer wurden wir von Ina Nowakowski vom Management sowie von Marcel vom Puhdys-Fanclub „Das Buch“ empfangen. Erstmal schnell eine der ersten verkauften CD’s gesichert, hatte der Tag sich schon morgens gelohnt.

Im Saal durften wir dann live und unmittelbar miterleben, wie es bei der Schlacht um die besten Fotos und Interviews zugeht. Da verliert schon mal einer das Gleichgewicht, wenn er meint mit seiner Riesenkamera Stühle besteigen zu müssen.

Die Puhdys, jedenfalls die Anwesenden in bester Laune und Aufgeschlossenheit. Maschine hatte sich vormittags krank gemeldet. Das hat mich zwar verwundert, ging es doch hier um etwas Großes. Andererseits kann man es nicht ändern und man hatte die Möglichkeit das Kollektiv ohne Maschine zu erleben. Das war schon sehr interessant, wie aufgeweckt, aufgeschlossen und gleichberechtigt alle vier Bandmitglieder sich den Fragen der Presse stellten.

Quaster sagte, dass es mal wieder Zeit für Soloprojekte sei, Maschine daran arbeite und im März eine Solo-CD sowie ein Buch veröffentliche. Dazu wünschen sie ihm viel Erfolg. Als Zusatz fügte er noch an, wann wenn nicht jetzt sollte Maschine seine Vorstellungen des Projektes verwirklichen.

Meine Frage an Quaster wäre gewesen, wie sich das Ganze denn mit Kimmy gestaltet hat. Schließlich ist sie zarte 15, ein Alter in dem den meisten Kindern die Eltern peinlich werden und es ist nicht selbstverständlich, mit einer Band auf Tour zu gehen, wo ab Februar keiner unter 60 Jahren alt ist. Die Frage konnte ich mir sparen, Quaster, der seine Freude und seinen berechtigten Stolz über seine Tochter nicht mehr für sich behalten konnte, erzählte von sich aus, dass er sie einfach gefragt hätte, ob sie Lust hat mal wieder mit ihm auf der Bühne zu stehen. Die Antwort dürfte positiv ausgefallen sein, wovon wir uns überzeugen konnten.

Der absolute Kracher mit Gänsehautfeeling war für mich der zweite gesungene Titel „Gemeinsam stark“. Alle vereint auf der Bühne, Wahnsinn, dieser Titel hat das Zeug zur Hymne werden zu können. Die Spielfreude auf der Bühne hat mich verblüfft, so gelöst und freudig hab ich Quaster und Bimbo lange nicht Gitarre spielen sehen. Auf Klaus und Peter Meier hatte ich leider keinen Zublick…die Bildermacher…überall.
Nachdem wir dann die Mokka-Milch-Eisbar gestürmt hatten und mit Sicherheit für ein paar Tage bleibende Erinnerungen und Gesprächsstoff hinterlassen haben, ging es wieder zurück… Südtangente Richtung DD. Im Auto mit neuem Sound. Dazu an anderer Stelle mehr. Nur so viel, nach 24 h Endlosschleife absolute Kaufempfehlung von mir! Diese Texte, die einen herausfordern, die eigene Phantasie zu bemühen, ich hab sie so vermisst. Die alten/neuen Titel gesungen von Maschine, die neuen Titel gesungen von Quaster, von Kimmy, von Klaus, diese gesunde Mischung auf einer CD, etwas Besseres konnte uns nicht passieren. Aber überzeugt euch selbst und bildet euch eure eigene Meinung.

Vielen Dank möchte ich Denjenigen sagen, die es möglich gemacht haben, dass wir an diesem großen Ereignis teilhaben konnten.

zuletzt bearbeitet 31.10.2013 19:35 | nach oben springen

#15

RE: Pressekonferenz zur VÖ von "Heilige Nächte" am 30.10.2013 in Berlin

in CD-, DVD- und Buchveröffentlichungen 31.10.2013 18:59
von Kundi | 1.920 Beiträge | 4403 Punkte

Als ich den Anruf erhielt, dass einige Mitglieder von www.mission-buehnenrand.de- Das private Muggenpilgerforum mit Herz und Verstand an der Pressekonferenz teilnehmen dürfen, habe ich mich gefreut wie ein Schneekönig. Ich denke, ich darf an dieser Stelle mal für alle sprechen: es war und ist uns eine Ehre von dieser PK berichten zu dürfen. Einen ganz herzlichen Dank schicke ich deshalb auf diesem Wege an Multiart.

Da ich selbst aus beruflichen Gründen verhindert war, war ich auf die Berichte und Fotos unserer Muggenpilger sehr gespannt.

Liebe Freundinnen und Freunde,

ihr habt hier eine wunderbare Arbeit geleistet. Eure persönlichen Eindrücke habe ich alle aufgesogen und sie haben mich bestärkt die neue Scheibe zu kaufen. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass eure Beiträge bei manchem Leser zur Kaufentscheidung beitragen werden.
Es erfüllt mich auch mit Stolz, wie sachlich, vorurteilsfrei und kreativ ihr uns eure Erlebnisse geschildert habt. Das verstehe ich unter Niveau und Niveau ist bekanntlich keine Creme
Herzlichen Dank für eure Mühe.

Liebe Grüße

Kundi


zuletzt bearbeitet 01.11.2013 21:09 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mugel
Besucherzähler
Heute waren 548 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2471 Themen und 10602 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen