#1

SILLY versus Waffenlobby !

in Bands, Musiker, Musikstile 21.09.2013 08:34
von HH aus EE | 846 Beiträge | 2063 Punkte

Es gibt also doch noch Rocker, die Klartext reden und sich nicht hinter Scheinargumente, Rockmusik hätte mit Politik nichts zu tun, zurück ziehen. Allein schon die Überschrift lässt aufhorchen:

SILLY versus Waffenlobby.

Da zeigt eine Kanzlerin ihr schwarz-rot-goldenes Halskettchen und das halbe Land ergeht sich darüber in ausgiebige Diskussionen. Dass die gleichen Leute für Waffenexporte, einschließlich der Zutaten für Giftgas, verantwortlich zeichnen, rückt da eher in den Hintergrund. SILLY hast nun ein Video veröffentlicht, das genau dieses zwielichtige Handeln deutscher Politiker thematisiert.

Zur Musik von „Vaterland“ werden im Clip reale Kriegsbilder gezeigt, während ANNA LOOS singt: „Wie lieb’ ich so’n Land?“. Die Botschaft der Band ist eindeutig: Waffen werden zum Töten gebaut und im Abspann fragt die Band, wie das mit der Rolle Deutschlands als „Friedensvermittler“ vereinbar ist.
Doch die Musiker von SILLY gehen weiter. Sie fordern ein grundsätzliches Verbot von Rüstungsgütern aus Deutschland. Bei einer Diskussionsveranstaltung mit MARGOT KÄßMANN nennen sie auch den Grund für ihre Einstellung: „ Es braucht Emotionen, um die Sachkompetenz zu unterstützen.“ Und weiter: „Als Musiker“, so die Aussage von ANNA LOOS, „würden sie vor allem den Finger in die Wunden legen, um die Leute aufzurütteln“.

RESPEKT, kann ich da nur sagen und unheimlich wichtig, dass Rocker sich derart offen bekennen. Das gab es schon einmal, von Bob Dylan, über Joan Baez bis Gerhard Gundermann. Durch solche Künstler erfährt der Einzelne, dass er mit seinem persönlichen Denken nicht allein da steht. Und es macht Mut. DANKE Silly.

(Nachzulesen in der „Lausitzer Rundschau“ vom 21./22.9.2013, Seite 8)


www.mein-lebensgefuehl-rockmusik.de
nach oben springen

#2

RE: SILLY versus Waffenlobby !

in Bands, Musiker, Musikstile 21.09.2013 12:36
von Kundi | 1.993 Beiträge | 4564 Punkte

Die Mär, dass Rockmusik total unpolitisch wäre, habe ich auch schon mal irgendwo gehört

Die klaren Worte des Textes von "Vaterland" sprechen da aber eine deutlich andere Sprache. Für mich ist dieser Titel auch deswegen das absolute Sahnebonbon der letzten beiden SILLY-Alben.
Es ist gut, dass Künstler in diesem Land noch so ihre Stimmen erheben. Gute Beispiele sind da aktuell für mich auch noch "Vor den Kathedralen" und "Freiheit" von Falkenberg. Rockmusik ist eben nicht unpolitisch und ich hoffe, dass solche Songs auch weiterhin viele Menschen zum Nachdenken anregen.

Gruß Kundi


zuletzt bearbeitet 21.09.2013 12:38 | nach oben springen

#3

RE: SILLY versus Waffenlobby !

in Bands, Musiker, Musikstile 21.09.2013 20:51
von PMausM | 1.517 Beiträge | 3195 Punkte

Mit Silly hatte ich so meine Probleme, seit sie sich so vom Ostrock abgrenzen. Aber dieses "Vaterland" finde ich absolut Klasse.


nach oben springen

#4

RE: SILLY versus Waffenlobby !

in Bands, Musiker, Musikstile 28.09.2013 11:08
von Peggy | 320 Beiträge | 669 Punkte

Geht mir auch so, liebe Petra.


"Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse ..."

https://www.facebook.com/peggy.jacob.391?ref=tn_tnmn
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kuno
Besucherzähler
Heute waren 42 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2505 Themen und 10773 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen