#1

Costa Cordalis und Sohn beim 22. BrauStolz-Fest am 22.06.2013

in Konzertberichte 2013 und älter 25.06.2013 03:13
von Jolina | 87 Beiträge | 181 Punkte

Nur arbeiten macht bekanntlich böse. Um dem vorzubeugen, beschlossen wir, mal wieder ein Konzertwochenende einzulegen.

Ich liebe sie, die sächsischen Bierbrauereien. Auch, aber nicht nur wegen des hervorragenden Biergenusses. Sachsens Bierbrauer verstehen es seit Jahren, zünftige Bierfeste zu organisieren. Dies zu absolut günstigen Preisen und mit hohem Anspruch an den Musikgenuss.

Zum diesjährigen 22. BrauStolz-Fest in Chemnitz, hatten wir eigentlich nur die Berliner Rockband City und die AC/DC Coverband Bellbreaker auf dem Schirm. Letztere ohne zu wissen, was da auf uns drauf zukommen sollte. Zu diesen beiden Bands an anderer Stelle, hier in der Mission Bühnenrand mehr.

Das Problem, was eigentlich keins war, hieß…. was machen wir in der Zwischenzeit? 16.30 Uhr spielte „City“, die „Bellbreaker“ waren für 22.15 Uhr angekündigt. Dazwischen 19.30 Uhr“ Costa Cordalis und Sohn“ sowie 20.45 „Haddaway“.

Wir entschlossen uns für die Hardcore-Variante und gaben auch zwischen den von uns favorisierten Bands, unsere Plätze am Bühnenrand nicht auf. Die Umbaupausen waren lang genug zur Erholung. Die Organisation des Festes war hervorragend, nirgends musste man lange anstehen, selbst auf den Toiletten hatte man für Bespaßung, in Form von „Vogelgezwitscher“ gesorgt.... Da kann man schon mal kurz an sich zweifeln, wenn man Stimmen hört nach dem zweiten Bier…

Andre‘ und sein Morgenmädel von Radio Chemnitz waren die „Pause“, wie sie sich selbst nannten. Zwei äußerst sympathische, gut aussehende Radiomacher. Sehr kurzweilig, witzig und trotzdem informativ, bauten sie die Brücke von einem Liveauftritt zum anderen. So auch den Übergang zwischen „City“ und „Costa Cordalis & Sohn“.

Gesucht wurde der beste Sänger, die beste Sängerin von „Anita“. Mutige auf die Bühne hieß es da, immerhin war der Preis, wie konnte es anders sein….Freibier und nicht irgendeines, sondern BrauStolz! Schnell waren da zwei Fanclubs ausgemacht. Einer kam aus München angereist, der andere Sympathisantenclub wohl aus der näheren Umgebung. Gewonnen hat nicht Anita aus München, sondern Hildegard (??), sorry, wenn ich mir den Namen nicht richtig gemerkt haben sollte, aus Sachsen. Das war schon mal sehr lustig und machte locker auf den kommenden Konzertteil.

Ohne Verspätung und angefeuert von ihren Fans betraten gegen 19.30 Uhr Costa Cordalis und sein Sohn Lucas Cordalis die Bühne. Auch wenn es jetzt nicht unbedingt die Musik war, für die wir angereist waren und für die wir brennen, wir waren weder Sympathisanten noch Mitgeschleppte, so erkannten wir doch den glasklaren Klang der Gitarren, auch der Wiedererkennungswert der Titel war enorm. An „Anita“ und „Steig in das Boot heute Nacht, Anna Lena“ ist auch im Ostteil des Landes kein Kind vorbei gekommen. Auch fiel mir wieder ein, dass ich einmal das Projekt „Cordalis“ im Riu Palace live gesehen habe. „Viva la Noche“ lief da gerade hoch und runter. Mir bekannt war auch, dass sich Costa Cordalis für die Kinderkrebshilfe einsetzt, dass er neben Sänger auch Komponist und Entertainer ist. Heute habe ich gelesen, dass er fünf Jahre an der Musikhochschule in Frankfurt studierte und mehrere Instrumente beherrscht. Sein Sohn Lucas, selbst sehr erfolgreich als kreativer Produzent, als Komponist, Texter und Sänger. Mehr als 10 Millionen verkaufte Tonträger und zahlreiche Platin- und Goldauszeichnungen gehen auf sein Konto. Außerdem ist er ein „Hingucker“ für uns Frauen.

Eine Viertelstunde durften die Fans sich am Samstag an der Musik des Duos erfreuen, dann riss es dem 69-Jährigen Costa Cordalis die Beine weg. Sein Sohn, dem er noch mitteilte, dass er einen Stuhl brauche, konnte nicht schnell genug reagieren. Diese Situation war schon schockierend, da lag der ehemalige Spitzensportler mit seiner Gitarre quer zur Bühne. Wir haben uns erschrocken angesehen und dachten, das war es jetzt wohl. Sein Sohn, der ihm auf half, konnte ihn wohl nicht richtig halten, da zog es dem Altmeister ein zweites Mal die Beine weg und er lag erneut am Boden. Mit Hilfe der Security, gelang dann zum Glück die Positionierung auf einem Studiohocker.

Und jetzt kommt das, was mir höchste Achtung vor ihm abrang. Da saß nicht ein Künstler, der von seinem Management verkünden lies, was da grad abging. Nein, da saß der Mensch Costa Cordalis, der mitteilte, das es die Bandscheiben seien, dass jeder mal im Leben so schwierige Zeiten hätte, dass man da Geduld bräuchte und durchgehen müsse. Chapeau und DANKE! Das konnte ich auch dem zehnjährigen Mädchen vor mir erklären.

Über den Rest bin ich nicht bereit zu spekulieren, da darf jeder seine eigene Meinung haben. Auch ich habe meine und vor allem habe ich mich gefragt, warum tut er sich das an.

Jeder andere wäre jetzt von der Bühne gegangen….DIESES KONZERT war nicht zu Ende…Ca. eine Stunde erklangen danach noch die Hits aus seinen besten Zeiten. Disziplin, harte Arbeit , Leidenschaft…für seine Fans, die von weit her angereist waren und für die, mit denen er schon in der Stadthalle Chemnitz Party feierte, in besseren Zeiten. Gegeben hat er alles, selbst die Zugabe gab es ungekürzt und von der Bühne kam er auch alleine.
Jetzt kann man nur hoffen, dass er sich die nötige Zeit gönnt, bevor es wieder heißt „Wir tanzen Sirtaki“

Das folgende habe ich noch auf www.Cordalis.com gefunden:
29.06.13 Hamburg - Schlagermove MEDMAX Party Truck - Costa und Lucas sind auf dem "MEDIMAX Party Truck (Truck Nr.28) live und in Farbe
06.07.13 =2699 Neschwitz Schlosspark -SV Blau Weiß Neschwitz e. V. –
Noch stehen die Termine da….

nach oben springen

#2

RE: Costa Cordalis und Sohn beim 22. BrauStolz-Fest am 22.06.2013

in Konzertberichte 2013 und älter 25.06.2013 05:19
von Kundi | 2.015 Beiträge | 4611 Punkte

Liebe Joli,

ich habe mit dem Herrn Cordalis nix am Hut. Das ist einfach nicht meine Mugge.
Aber mir gefällt sehr gut, wie Du gegen den Medien-Strom schwimmst und sachlich über das Ereignis in Chemnitz berichtest.
Die Boulevardpresse überschlägt sich ja förmlich.

Ich finde es außerdem niveauvoll und absolut angebracht, dass hier keine Fotos von der Panne gezeigt werden. DANKE!

Gruß Kundi


zuletzt bearbeitet 25.06.2013 05:20 | nach oben springen

#3

RE: Costa Cordalis und Sohn beim 22. BrauStolz-Fest am 22.06.2013

in Konzertberichte 2013 und älter 25.06.2013 06:32
von PMausM | 1.526 Beiträge | 3216 Punkte

Es ist ja immer so - bei Gratis Festen aller Art gibt es was für jeden Musikgeschmack. Die Schlagerfans sind ins Sachsen bestimmt in der Mehrzahl und solche Künstler wie Costa Cordalis ziehen die Leute. Bin immer froh, wenn im Programm dann doch noch was in Richtung Ostrock ist. Also ich hätte das genau so gemacht und mir die Show angesehen. Liebe Joli, so wie du hier erzählst - Hut ab. Und da ich euch beide kenne, weiß ich, dass der Respekt ehrlich ist, ihr habt ein großes Herz für alle Musiker dieser Erde.
Aber in so einem Zustand zu spielen wenn man fast 70 ist, das zeugt auch davon, dass manche Künstler einen ganz schön hohen Anspruch an sich selbst haben. Dort hatte keiner für die Karten bezahlt- trotzdem hat er es durchgezogen und da ziehe selbst ich den Hut.
Jedenfalls wünsche ich gute Besserung.


nach oben springen

#4

RE: Costa Cordalis und Sohn beim 22. BrauStolz-Fest am 22.06.2013

in Konzertberichte 2013 und älter 25.06.2013 07:49
von Beli | 35 Beiträge | 81 Punkte

Joli, hast Recht....
Wir waren auch geschockt. Gute Besserung! Wurde ja nun gestern schön durch die Medien gezogen. Sogar auf MDR in der Sendung Brisant kam ein recht ausführlicher Bericht. Ist aber glaube nicht in der Mediathek zu sehen.

nach oben springen

#5

RE: Costa Cordalis und Sohn beim 22. BrauStolz-Fest am 22.06.2013

in Konzertberichte 2013 und älter 25.06.2013 08:38
von Anke68 | 301 Beiträge | 697 Punkte

Danke Joli, ein guter Bericht, ohne irgendwelche reisserischen "Schlagzeilen". Leider ist das in den Medien nicht so, da wird dann voll drauf gehalten.

nach oben springen

#6

RE: Costa Cordalis und Sohn beim 22. BrauStolz-Fest am 22.06.2013

in Konzertberichte 2013 und älter 25.06.2013 11:34
von Mary | 208 Beiträge | 466 Punkte

Auch ich möchte, Dir, liebe Joli, hier einmal danke sagen. Und das, für den Mut hier über C.C. zu schreiben...
Du hast damit die Palette der Musikberichte bereichert und noch verbreitert und ein besonderer Dank an Dich, "wie" Du geschrieben hast.
Dein Beitrag ist um vieles lesenswerter, als das, was die Presse schreibt.
Ich glaube, ich kenne auch den Grund, warum das so ist.
Unser Herz gehört der Musik, egal für welche Musik es schlägt..., wir müssen nichts schreiben, was sich "gut verkaufen" lässt.
Wir müssen nicht mit dem Unglück/Schicksal anderer Menschen Schlagzeilen machen.

Was beim Konzert passierte, tut mir irgendwie leid, denn zu Deinem Trost,
auch ich bin Costa Cordalis mit Sohn Lucas und Tochter Angeliki mal begegnet...
Das ist allerdings schon geraume Zeit her... Ich sage nicht, dass davon irgendwo ein Foto existiert..
Ich habe an diesem Tag alle drei als freundlich und ohne Berührungsängste kennengelernt.
Aus diesem Grund hoffe ich, dass das körperliche Signal, auch als dieses wahrgenommen wird... und wünsche Costa Cordalis alles Gute.

Danke Joli...


"Ihr lacht weil ich anders bin. Ich lache, weil Ihr alle gleich seid."
Kurt Cobain
nach oben springen

#7

RE: Costa Cordalis und Sohn beim 22. BrauStolz-Fest am 22.06.2013

in Konzertberichte 2013 und älter 25.06.2013 18:26
von Peggy | 320 Beiträge | 669 Punkte

Liebe Joli, auch von mir ein großes Dankeschön für Deine sehr sachliche Schilderung Eurer Konzerteindrücke - toller Bericht!
Da kann sich mancher Schreiberling noch 'ne fette Scheibe abschneiden.
Find's auch traurig, dass solche Dinge in den Medien - egal ob Boulevardpresse, Fernsehen oder Radio - "breitgetreten" werden.

Auch meinerseits gute Besserungswünsche für Costa Cordalis! Möge er noch lange seine Fans mit der Mugge begeistern!


"Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse ..."

https://www.facebook.com/peggy.jacob.391?ref=tn_tnmn
nach oben springen

#8

RE: Costa Cordalis und Sohn beim 22. BrauStolz-Fest am 22.06.2013

in Konzertberichte 2013 und älter 25.06.2013 19:03
von Drachenuli | 709 Beiträge | 1525 Punkte

Auch ich als Rockfan war vor ca. 15 Jahren mal mehr oder weniger zufällig bei Costa. Der spielte im Agrapark an einem Sonntagnachmittag kostenlos vor der Parkgaststätte. Meines Freundes Frau ist grosser Fan von Ihm, da wollte ich sie überraschen, in dem wir einen Agraspaziergang machen, und "zufällig" steht Costa auf der Bühne. Gesagt, getan, zu 4 gingen wir hin. Ich hatte keine Erwartungen, hatte mich aber getäuscht, eine Superliveband, nix mit halb oder ganz Playback. Ausser seinen grossen Erfolgen spielte er auch ein wenig Beatmusik (damit sagte er, hat er begonnen) und auch griechische Folklore auf der Bouzuki.
Alles in allem ein tolles Konzert, was ich so nicht erwartet hatte, und die Frau meines Freundes war aus dem Häuschen.
Ich war auch schon zufällig bei Frank Schöbel, den fand ich aber nicht so gut wie Costa, ausser dem Mädchen mit den Perlen im Haar (Omega cover)
wo der Gitarrist (ehemals Gitarrist bei Hansi Biebel) sein können zeigen konnte.
Auch von mir gute Besserung für Costa.
Uli.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Niclastonianders
Besucherzähler
Heute waren 153 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2517 Themen und 10829 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen