#1

THE WISHING WELL im Haus am Klein-Erzgebirge in Oederan am 26.10.17

in Konzertberichte 2017 01.11.2017 18:06
von Holger | 196 Beiträge | 541 Punkte

Vor reichlich 4 Jahren hatten wir in der alten Kufa in Hoywoy ein wirklich besonderes Konzerterlebnis. An diesem Abend des 21.09.2013 erlebten wir die australische Folkrockband THE WISHING WELL. Folkrock in dieser Intensität und Dynamik mit einem weiblichen Streichertrio als Sahnehäubchen, das hatten wir vorher noch nicht erlebt. Dieser geniale Abend wirkte noch lange nach.
Und nun ergab sich die Möglichkeit diese Truppe nochmal live zu erleben. Ort des Geschehens war das Haus am Klein-Erzgebirge im beschaulichen Oederan. War für uns natürlich ein ganz schöner Anfahrtsweg. Aber was tut man nicht alles für schöne Folkmusik.

Die Band war nun schon mehrere Wochen durch Deutschland unterwegs. Oederan war die vorletzte Mugge der diesjährigen Tour. Für einen Wochentag war die „Tenne“ im o. g. Haus auch recht ordentlich besucht. Es war zwar noch Luft nach oben, aber es soll ja nicht immer gemeckert werden. Es muß auch hier mal eine Lanze für die Veranstalter gebrochen werden. Oederan hat hier eine wunderbare Location für kulturelle Events mit einem toll engagierten Team. Im Dezember 2016 waren wir das erste Mal bei JOSEPH PARSONS und Band vor Ort und vom Umfeld sehr angetan.
Gleich zu Beginn wurde noch eine Hiobsbotschaft verkündet. Das Konzert mußte rein instrumental ohne Gesang absolviert werden. Sänger und gleichzeitig Gitarrist JAI LARKAN hatte Probleme mit seiner Stimme. Das war irgendwie schade, denn sein starker, markanter Gesang ist eines der Aushängeschilder der Band. Aber es wurde trotzdem ein emotionales Konzert. Wie die beiden Geigen und das Cello auf der einen Seite und die Rockformation mit Gitarre, Bass und Drums auf der anderen Seite im Zusammenspiel einen Folkrock mit viel Wucht und Dynamik zelebrierten, war wieder sehr bemerkenswert. Die Gesangspartien wurden eindrucksvoll von Gitarre und Geige übernommen. Bei den bekannten Songs konnte man sich JAIs Stimme doch irgendwie vorstellen. Natürlich hatte auch jeder der Bandmitglieder genügend Möglichkeiten für solistische Parts. Nicht zu vergessen, ein echter Hingucker waren die 3 Ladys auf der Bühne mit ihren ausgefallenen Kostümen.
Geigerin RIVKAH LARKAN stand in der Pause und nach dem Konzert zu Fragen der Zuhörer Rede und Antwort und brachte auch diese und jene CD unter die Leute. WISHING WELL verkauft ihre produzierten Scheiben fast ausschließlich bei ihren Konzerttourneen.

Der Weg nach Oederan hat sich wieder gelohnt. Auch trotz fehlendem Gesang war es ein unvergeßliches Konzerterlebnis.





zuletzt bearbeitet 01.11.2017 18:09 | nach oben springen

#2

RE: THE WISHING WELL im Haus am Klein-Erzgebirge in Oederan am 26.10.17

in Konzertberichte 2017 02.11.2017 05:25
von Kundi | 1.994 Beiträge | 4566 Punkte

Euer Reiseradius wird ja auch immer größer, lieber Holger .
Schön, dass wir "Verrückten" noch kreuz und quer durchs Land sein können und es auch sind.

Tolle Band, ich habe die schon lange auf dem Zettel.
Aber eine Mugge ohne den Gesang? Stell ich mir schwierig vor, wenn man die Band anders kennt.

Danke für Deine Eindrücke.

Gruß Kundi


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kuno
Besucherzähler
Heute waren 452 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2507 Themen und 10782 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen