#1

RENFT und Petra Zieger, Stadtfest Chemnitz, 25.08.2017

in Konzertberichte 2017 20.09.2017 21:00
von ove | 91 Beiträge | 213 Punkte

Liebe Bühnenrandgemeinde, vielleicht ist es noch nicht zu spät, von zwei meiner in letzter Zeit erlebten Konzerte zu berichten. Es dauert bei mir eben halt immer lange, bis ich mal Zeit finde, meine mit Text umrahmten Mitschnitte in einigermaßen vorzeigbarer Qualität zu veröffentlichen. Oft fehlt mir Zeit, manchmal auch die Lust, mich am Abend nochmal an den PC zu setzen.

Selbst am besagten Freitag musste ich mich überwinden, nochmal in die Stadt reinzugehen. Geplant war eigentlich der darauffolgende Stadtfesttag. Aber, zwei Akts, die ich bisher noch nie live sah, waren motivierend genug, mich auf den Weg zu machen. Möglichst zeitig genug, um bei RENFT weit vorn zu stehen.
Mein Wunsch ging nicht in Erfüllung. Als ich auf dem Chemnitzer Markt eintraf, standen im kurzen Stehbereich schon Unmengen von Fans. Jede Menge Bierzeltgarnituren beherbergten ebenfalls Stadtfestgäste. Dahinter, im vorderen Bereich bis zum Zelt der Ton- und Lichttechnik fand ich ein Plätzchen (ca. 6 Pflastersteine), das ich für mich und meinen Bierbecher für ca. 1,5 Stunden einnahm und nicht wieder hergab. Die Bühne war dadurch etwas weiter entfernt (was vor allem bei Konzerten immer relativ ist), aber trotzdem gut einsehbar. Damit war ich ganz zufrieden. Meine Begeisterung steigerte sich jedoch mit dem Erklingen der ersten Töne des RENFT-Auftrittes nach einer Eröffnungsrede eines R.SA-Reporters, der den Werdegang der Gruppe von allen Seiten beleuchtete. Ich glaube dass dieser jedem Musik begeisterten Ostrockliebhaber bekannt sein dürfte. Darum will ich darauf auch nicht eingehen. Jedenfalls kamen die ersten Gitarrenriffs und Drum-Rhythmen von „Zwischen Liebe und Zorn“ so kraftvoll und klar rüber, dass ich glaubte, eine Konserve eingespielt zu bekommen. War natürlich live.

Die Besetzung musste am Bass geändert werden. Für den erkrankten Marcus "Basskran" Schloussen stand Gerhard „Bass-Paule“ Paul von den "Kellergeistern" am Instrument. 1980, bis kurz vorm Verbot der Gruppe „Magdeburg“ – einige Mitglieder hatten 1981 nach einem Auftrittsverbot einen Ausreiseantrag gestellt –, gehörte Gerhard Paul dieser Formation an. Die Drums bearbeitete virtuos Delle Kriese, die Gitarrensaiten zupfte Gisbert "Pitti" Piatkowski und gesanglich überzeugend und ebenfalls perfekt Gitarre spielend der offenbar in einen Jungbrunnen gefallene Thomas "Monster" Schoppe, der am 28. Juni seinen 72. Geburtstag feierte und vor Kraft und Spielfreude strotzend, Klassiker, die auf keinem CD-Sampler fehlen dürfen, aber auch Titel, die mir zugegeben unbekannt, aber deshalb für mich sehr interessant waren, zum Besten gab.

Nach 70 min Spielzeit sollten die Mannen um RENFT ihr Konzert beenden. Monster stellte dann aber erst einmal seine Band vor, schätzte die Anzahl der Fans auf dem Markt, die man mit einem so zeitigen Konzert-Ende nicht enttäuschen sollte und bedankte sich mit einigen zusätzlichen Titeln beim jubelnden Publikum und einer viertel stündigen Zugabe.
Im Video habe ich Ausschnitte aus "Zwischen Liebe und Zorn", "Wandersmann", "Gänselieschen", "Wer die Rose ehrt" und "Apfeltraum" untergebracht.
Ja, es war mein erstes RENFT-Konzert. Vielleicht komme ich noch einmal in den Genuss diese tolle, hausgemachte Musik zu erleben. Vielleicht hat man auch die Idee, ein letztes Studioalbum mit neuen Titeln zu produzieren. Es wäre doch super interessant, von RENFT Titel zu hören, welche die derzeitige politische Lage reflektieren. Sicherlich würden sie erneut wunderbare Gleichnisse und Bilder finden, die jeder versteht.



RENFT ging (Vor der Bühne wurde kurzfristig etwas Platz. Chance genutzt!), Petra Zieger kam. Leider ohne Band, warum auch immer. Ich hab mal gegoogelt: Von den Smoking's ist nur noch Peter Traudte (Bandleader, voc, dr) dabei. Der Frust war aber auch gleich vergessen, als Petra Zieger, das lebendig gewordene Plattencover von 1984 - da war ich 18 Jahre alt und so was von verknallt - die Bühne betrat. Und ich muss sagen, dass Petra Zieger nichts von ihrer Ausstrahlung verloren hat. Ihr Temperament, ihr äußerst cooles Outfit und ihre sympathische Art ist nach 33 Jahren immer noch prägnant für diese „Superfrau“ - obwohl sie meint, dass es diese nicht gibt.

Petra Zieger gab natürlich viele von Ihren Hits zu Besten. Halbplayback, live gesungen, Musik eingespielt. Von „Superfrau“ über „Traumzeit“ und „Katzen bei Nacht“ waren noch „Das Eis taut“ und viele für mich neue und bisher ungehörte Titel dabei: „Nimm mich“, „Sommer“ (hier eroberte sich Petra schnell mal die Bänke und Tische der Bierzeltgarnituren und meinte: „Ja, schaut mich ruhig von nahem an, wir sind doch alle älter geworden!“), „Zuversicht“, „1000 Mal“ und „Sehnsucht“ sind allesamt hervorragend produzierte Ohrwürmer, die meiner Meinung nach viel zu wenig Beachtung im deutschen... „Schlager...“ will ich fast nicht sagen..., eher „Rock-Rummel“ finden.






Ich muss schon sagen, dass dieser Stadtfestauftakt wirklich sehens- und hörenswert war. Für mich so beeindruckend, dass ich mir zu Hause gleich die LP „Traumzeit“ von Petra Zieger hervorkramen und diese als Betthupferl anhören musste. „Am Sonntag dieser Welt“, „Der Himmel schweigt“, „Gläserne Welt“... Alle Titel dieser Scheibe sind einfach nur zeitlos schöne Musikstücke. Und ich möchte gern wissen ob diese bei einem „richtigen“ Konzert mit Band ebenfalls im Repertoire sind. Mal seh'n ...

Der besseren Lesbarkeit wegen am 21.09.17 gegen 05:12 Uhr durch Admin. Kundi ein paar Absätze eingefügt

zuletzt bearbeitet 21.09.2017 05:13 | nach oben springen

#2

RE: RENFT und Petra Zieger, Stadtfest Chemnitz, 25.08.2017

in Konzertberichte 2017 21.09.2017 05:14
von Kundi | 2.002 Beiträge | 4582 Punkte

Dass mit neuen Liedern wird wohl nichts mehr bei RENFT. Mit Demmler und Pannach sind leider auch die wichtigsten Texter von RENFT nicht mehr unter uns.
Die Band hatte übrigens im Jahr 1999? mit "Als ob nichts gewesen wäre" mal eine Scheibe mit neuen Material veröffentlicht.

Herzlichen Dank für Deine Eindrücke vom Chemnitzer Stadtfest, lieber Ove.

Gruß Kundi


zuletzt bearbeitet 21.09.2017 05:21 | nach oben springen

#3

RE: RENFT und Petra Zieger, Stadtfest Chemnitz, 25.08.2017

in Konzertberichte 2017 22.09.2017 06:14
von PMausM | 1.524 Beiträge | 3211 Punkte

Na klasse, wir haben uns verfehlt. Ich stand am Bühnenrand. Fand ich sehr günstig, zwei Ostbands hintereinander. Das wollte ich mir auch nicht entgehen lassen. Hab in deine Filmchen nur reingeschaut, da im Moment im Stress. Bei Petra Zieger fand ich den Ton nicht optimal, daher habe ich nichts gepostet. Aber du hattest Glück, von weiter hinten ging es. Bei Renft war ich sehr lange nicht. Die schönen alten Titel müsste ich mal wieder hören. Nicht so toll fand ich es, dass Monster die Texte der alten Lieder verändert. Er begründete das so, die Jungen würden es anders nicht verstehen. Das fand ich daneben. Junge Leute konnte ich außerdem weit und breit nicht entdecken.
Aber eine lustige Episode kann ich deinem schönen Konzertbericht noch anfügen. Petra Zieger wurde sehr ungehalten, als sie einem Mitarbeiter der Security signalisierte, dass er ihr von der Bühne runter helfen soll. Der schnallte es nicht. Er hatte dann noch die Aufgabe, Petra Zieger bei ihrem Gesang durch die Massen zu begleiten und zu "beschützen". Der Wachmann hatte echt Mühe, seine Schwungmasse durch die Massen zu schieben und war immer zu weit weg. Petra Zieger zu folgen, da gehört schon Kondition dazu. Lustig fand ich es deswegen, ich kannte den jungen Mann. Es war ein ehemaliger Lehrling von mir, der seit vielen Jahren sein Glück bei der Security sucht.


zuletzt bearbeitet 22.09.2017 06:20 | nach oben springen

#4

RE: RENFT und Petra Zieger, Stadtfest Chemnitz, 25.08.2017

in Konzertberichte 2017 22.09.2017 06:15
von PMausM | 1.524 Beiträge | 3211 Punkte

Es hatte den Beitrag leider doppelt gepostet , habe ihn wieder entfernt.


zuletzt bearbeitet 22.09.2017 06:17 | nach oben springen

#5

RE: RENFT und Petra Zieger, Stadtfest Chemnitz, 25.08.2017

in Konzertberichte 2017 25.09.2017 19:47
von ove | 91 Beiträge | 213 Punkte

Petra, wenn ich gewusst hätte...
Das mit dem Security-Menschen hatte ich auch mitbekommen. Er stand mir bei dem Act inmitten der Meute irgendwie immer im Weg. Deshalb auch nur Ausschnitte.
Also. .. Wenn du wieder einmal in C konzertmäßig unterwegs sein solltest, kannst du mir das mal sagen.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kuno
Besucherzähler
Heute waren 104 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2508 Themen und 10793 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen