#1

BANDANA - Sound Of Johnny Cash, Zwönitz, Klangholz, 30.07.2016

in Konzertberichte 2016 14.08.2016 18:25
von ove | 91 Beiträge | 213 Punkte

Biergartenatmosphäre und herrliches Wetter beim Konzert von BANDANA an der Musik- und Tanzbar "Klangholz" in Zwönitz.
Richtig heimelig fühlt man sich dort: Jede Menge teilweise in Zelten aufgebaute Bierzeltgarnituren, Rattansessel mit kleinen Tischchen, Laternen und eine den Platz umgebende Lampionkette machten es richtig gemütlich und wohlig ums Herz. Im Vordergrund stand natürlich das Konzert zum ZUhören, Mitsingen und Tanzen. Wer gekommen war, um nur beim Bierchen nette Gespräche zu führen und nebenbei die Musik zu genießen, kam natürlich auch auf seine Kosten, ebenso wie die vielen Kinder, die ungezwungen Fanger spielen und vor der Bühne begeistert rumhopsen durften. Irgendwie passte hier alles zusammen.
Zur Band selbst konnte ich bis zu diesem Abend nicht viel sagen. Der Name kam mir bekannt vor, und ich wusste, dass die Musiker Songs von Johnny Cash spielen. Alle Informationen, die ich euch hier geben kann, habe ich erst im Nachhinein aus der toll gestalteten Homepage und der Bandvorstellung entnommen.
BANDANA ist mit über 600 Konzerten in 8 europäischen Ländern seit 2001 Europas meist gebuchte Johnny Cash Tributeband.
Der Bandname bezieht sich auf die aus dem Mexikanischen stammende Bezeichnung für die bekannten Halstücher der Cowboys sowie ein gleichnamiges Instrumentalstück aus der Feder von Johnny Cash, mit dem er viele seiner Konzerte beendete.
Zur Band gehören: Bodo Martin (Kontrabass), Michael Sambale (Gesang, Gitarre), Frederik Rauter (Schlagzeug, Gesang), Marlen Reuter (Gesang, Autoharp), Andreas Matthes (Gitarre, Mundharmonika) und Johannes Hautop (Gitarren). Weitere drei Damen singen bei größeren Konzerten im Background. In Zwönitz wurde Johannes Hautop von Alex Black (THE ROAD BROTHERS) vertreten. Auf die Bühne traten auch ein weiterer Drummer und eine zusätzliche Sängerin, welche die Band verstärkten. Die Musiker stammen aus Leipzig, Chemnitz, Burgstätt, Grimma und Grottendorf.
Das Programm der Band sowie die interessanten und kurzweiligen Informationen von Bodo Martin zwischen den Titeln führten uns durch das Leben und Schaffen von Johnny Cash. Sein erster Song „Cry Cry Cry“, weitere allseits bekannte Titel wie z.B. „Jackson“ und „Ring Of Fire“, viele schöne Duette mit June Carter und als Zugaben 4 Titel der „American-Recording“-Reihe im akustischen Gewand kamen den Fans und solchen, die es in Zwönitz geworden sind, zu Gehör.

Zehn Titel habe ich aus dem ca. vierstündigen durch drei Pausen (diese brauchten wir dringend, um Getränke- und Imbiss-Nachschub zu organisieren) unterbrochenen Programm zusammengeschnitten, um einen kleinen Eindruck vom Konzert zu vermitteln, das optisch und akustisch perfekt auf die kleine Bühne an der Ausflugsgaststätte "Moosheide" gebracht wurde:
„There You Go“, Keep On The Sunny Side“, Wildwood Flower“, „Cry Cry Cry“, „Tennessee Flat Top Box“, „Ghost Riders In The Sky“, „Man In Black“, „Ring Of Fire“, „Brand New Dance“ und „Jackson“. Im Letzten Song sind die Bandvorstellung und ein tolles Drumsolo untergebracht.

Empfehlen kann ich euch auch einen Blick auf die Seiten von „Klangholz“ und/oder der „Moosheide“. Dort ist an vielen Wochenenden immer was los. Das Richtige für fleißige „Bühnenrand-Pilger“!

Viel Spaß!

zuletzt bearbeitet 14.08.2016 19:02 | nach oben springen

#2

RE: BANDANA - Sound Of Johnny Cash, Zwönitz, Klangholz, 30.07.2016

in Konzertberichte 2016 15.08.2016 09:31
von Drachenuli | 706 Beiträge | 1517 Punkte

Ich kenne die Band schon länger, ca. 10 Jahre.
Der Bodo spielt auch noch in mehreren anderen Bands, http://lattentatra.reverbnation.com/, http://marleywailerstribute.reverbnation.com/, https://smalltownartists.de/, bis vor kurzem war er auch mit Frederic und Marlen in der Leipziger Band: http://www.le-tones.de/ (Rock n Roll)
und ist ein Multinstrumentalist, der auch Gitarre, Schlagzeug, und Klavier neben Seinem Bass spielt. Früher hatten die auch einen Klavierspieler, hatten in den letzten Jahren ein E Piano mit auf Bühne, und haben dafür Freiwillige aus dem Publikum auf die Bühne geholt. Wenn es keine gab, hat Bodo ab und zu im Wechsel mit dem ehemaligen Schlagzeuger dieses Piano gespielt. Der Leadgitarrist ( Andreas Matthes) war auch bis vor kurzem der Leadsänger, hat aber wegen stimmlichen Problemen das Mikro abgegeben, und widmet sich mehr den originalgetreuen Gitarrenklängen seines Idols, Luther Perkins(bis zum Tod 68 Leadgitarrist von J.C.) Ich habe die Kapelle im Sommer bei Leipzig am Kulkwitzer Seepromenadenfest erlebt, einige Male bei unserem Rock N Roll Stammtisch sowie auch Bodo mit den L.E. Tones. Ich teile diese Empfehlung. Hier noch ein Clip vom Sommer.

zuletzt bearbeitet 15.08.2016 17:26 | nach oben springen

#3

RE: BANDANA - Sound Of Johnny Cash, Zwönitz, Klangholz, 30.07.2016

in Konzertberichte 2016 15.08.2016 17:59
von ove | 91 Beiträge | 213 Punkte

Danke für deine Links und die Informationen!
Bodo Martin muss doch jeden Tag unterwegs sein ...
Wildwood Flower... einer der wunderschönen Titel mit der Autoharp von Marlen Reuter. Ein sehr interessantes zitherähnliches lnstrument. Bodo hat seine Funktion und Handhabung während des Konzertes beschrieben.

nach oben springen

#4

RE: BANDANA - Sound Of Johnny Cash, Zwönitz, Klangholz, 30.07.2016

in Konzertberichte 2016 15.08.2016 18:59
von Drachenuli | 706 Beiträge | 1517 Punkte

Die Frage mit den vielen Auftritten habe ich mir auch schon gestellt. Respekt für Mr. Crazy Hair.
Leider habe ich ihn nur mit Bandana und den L.E. Tones erlebt, Lattaentratra würde mich auch mal reizen. Reaggae ist nicht so mein Fall.

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kuno
Besucherzähler
Heute waren 199 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2507 Themen und 10788 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen