#1

KLARtext 03.06.16 bei QUERFORMAT e. V. Dresden

in Konzertberichte 2016 12.06.2016 12:28
von Kundi | 1.993 Beiträge | 4564 Punkte

KLARtext spielte am 03. Juni 16 erstmals bei unseren Freunden von QUERFORMAT e.V. Dresden auf dem Pahlitzschhof im Stadtteil Prohlis. Das Plattenbau-Wohngebiet wird ja auch als sozialer Brennpunkt bezeichnet. Ich werde mich diesmal kurzhalten und das nicht nur aus Zeitgründen, sondern auch weil ich über KLARtext-Muggen in den letzten Wochen schon zwei hoffentlich aussagekräftige Berichte geschrieben habe.
In den Prohliser Plattenbauten wohnen viele Menschen, die nicht mit dem goldenen Löffel im Mund geboren wurden und ihn auch in ihrem weiteren Leben nicht bekommen haben. Der Anteil an Arbeitslosen(über 20 %) und Hartz IV-Empfängern (über 30 % der Einwohner) ist im Vergleich zu anderen Stadtteilen der sächsischen Landeshauptstadt überdurchschnittlich hoch. Wer es sich leisten kann, zieht deshalb weg aus Prohlis. Auf Grund der preiswerteren Mieten für Wohnraum bleiben die einkommensschwachen Mitmenschen zurück und dieses Wohngebiet wird in der Gegenwart als sozialer Brennpunkt eingestuft. Mitte der 80er Jahre lebten hier fast 30000 Menschen.

Heute wohnen weniger als 15000 Leute in diesem Stadtteil. Davon sind mehr als ein Drittel Rentner. Diese Zahlen machen uns vielleicht betroffen, Politik und Verwaltung sind sie durchaus auch bekannt. Deshalb ist es umso unverständlicher, dass engagierte Menschen und Vereine, die ehrenamtlich gegen diesen ganzen Rattenschwanz an Problemen und menschlichen Tragödien ankämpfen, von Stadt, Land sowie Bund nicht viel besser und aktiver gefördert, unterstützt und in der Öffentlichkeit herausgehoben werden. Es gibt in diesem Staat und auch in Dresdens problematischen Stadtteil Prohlis viel zu wenige Aktivistinnen und Aktivisten.

Ich kenne die hilfreichen Engel um Manuela und Lutz Stein vom Verein QUERFORMAT e.V. Dresden nun auch schon 8 Jahre und ich ziehe immer wieder meinen Hut vor dieser munteren, selbstlosen Truppe, die einfach keine Ruhe geben und sich mit den schlechten Begebenheiten nicht abfinden. Sie tun etwas für die Leute und das auf verschiedenen Ebenen von der Beratung gegen den Irrsinn der verschlungenen Pfade der Beantragung von Leistungen wie HARTZ IV, Wohngeld etc. und der Begleitung bei Behördengängen, Bewerbungstrainings usw. Zirkel, Arbeitsgruppen und auch kulturelle Angebote sollen die Prohliser aus ihren Wohnungen locken und sie einfach unter gleichgesinnte Leute bringen.

Längst haben sich zwischen mir und den aktivsten QUERFORMAT’lern leise und beständige Freundschaften entwickelt. Dabei bin ich auch nicht jeden Monat in Prohlis bei Veranstaltungen dabei, aber im Auge habe ich die Truppe immer. Manchmal treffen wir uns auch bei irgendwelchen Muggen und wenn es in Magdeburg bei AufSturz ist.

Was mir im Zusammenhang mit QUERFORMAT, und Bands wie KLARtext, AufSturz und ein paar anderen einfällt ist der Begriff privates Netzwerken. Ich weiß, dass das Netzwerken manchmal auch negativ belegt ist, zum Beispiel im Zusammenhang mit Direktvertriebsformen wie Multi-Level-Marketing (auch als Network-Marketing bezeichnet). Aber ich möchte das gar nicht grundsätzlich verteufeln. Manchmal kann man in solchen Systemen auch Erfahrungen sammeln und sich menschlich weiterentwickeln. Was ich als privates Netzwerken bezeichne, können andere Leute vielleicht auch als Nervfred Kundi und FreundInnen ansehen und das funktioniert so: ich versuche alle möglichen Zeitgenossinnen und Zeitgenossen mit meiner Begeisterung für die genannten und nicht genannten Bands und Musiker anzustecken. Besonders gerne tue ich das bei möglichen Veranstaltern von Konzerten. Manchmal gelingen da auch Erfolge, die man als „Handel zum gegenseitigen Vorteil“ titulieren kann. Die Musiker haben eine Mugge mehr im Kalender, der Veranstalter hat eine neue interessante Band im Programm und Kundi hat eine Mugge mehr in der Nähe mit seinen musikalischen Lieblingen.

So kam es zum Beispiel zum ersten Konzert von AufSturz in Hoyerswerda bei Unserer Freundin Grit im SURF.IN. Auch unsere Petra und unsere Tina sind im „Netzwerken“ sehr geschickt und erfolgreich, wie man beispielsweise an den ersten Auftritt von DR. KINSKI in Braunsdorf sehen konnte.

Lutz Stein kann bestimmt auch mehr als ein Lied von meiner „Nerverei“ klagen, aber an diesem 03. Juni 2016 schlug nun endlich die Stunde von KLARtext bei QUERFORMAT e.V. in Dresden.
Witterungsbedingt wurde aus dem geplanten open air leider eine Indoor-Mugge. Die gute Nachricht dieser Zeilen ist, dass es nächstes Jahr eine Fortsetzung und dann tatsächlich open air geben soll.

Dadurch das das Konzert kurzfristig in den Raum der Kunstschule auf dem Pahlitzschhof gelegt wurde, gab es zwar auch ein paar technische Probleme mit Sound und Beleuchtung, aber das war nicht das große Problem. Die Ankündigung als open air-Mugge und die Wetterkapriolen der letzten Tage ließ wohl einige potentielle Konzertbesucher lieber daheimbleiben. Das war sehr schade, aber wir Anwesenden erlebten ein paar schöne Stunden mit angenehmen Unterhaltungen mit FreundInnen sowie Gleichgesinnten, sehr guter Betreuung und Bewirtung durch engagierte QUERFORMAT’ler und mit einer absolut spielfreudigen KLARtext-Band(-e), die ihr volles Programm mit Herzblut, Leidenschaft und sichtbaren Spaß durchzogen.

Die Abfolge der gespielten Songs aus eigenem und aus fremden Beritt orientierte sich an den letzten beiden von mir beschriebenen KT-Konzerten auf dem „Partwitzer Hof“ und auf der Kornmarktbühne beim Stadtfest Bautzener Frühling. Wer da noch Informations- bzw. Nachholebedarf hat, kann gerne die beiden Berichte dazu nachlesen und zwar hier:

KLARtext 01.05.16 "Partwitzer Hof" Klein Partwitz

KLARtext 27.05.16 Kornmarktbühne beim Stadtfest Bautzener Frühling

Enni, Lakki, Cäsar und Karsten spielten also neben den eigenen Liedern auch wieder einige von GERHARD GUNDERMANN, vom SIX sowie anderen und das, wie ich vorhin bereits sinngemäß geschrieben habe, volle Möhre. Ich liebe es, wenn Musiker auch unter weniger idealen Bedingungen alles geben, um Besucher, Veranstalter und auch sich selbst nicht zu enttäuschen. Die gute Mugge war Ziel, Ansporn und weiterhin auch Ergebnis des Abends.

Das Schöne ist außerdem, dass das Eis zwischen Veranstalter und Band längst geschmolzen ist und zwischen beiden „Parteien“ schon Pläne für das nächste Jahr geschmiedet werden.

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 12.06.2016 12:32 | nach oben springen

#2

RE: KLARtext 03.06.16 bei QUERFORMAT e. V. Dresden

in Konzertberichte 2016 12.06.2016 12:36
von Kundi | 1.993 Beiträge | 4564 Punkte

Noch ein paar Fotos.

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 12.06.2016 12:41 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kuno
Besucherzähler
Heute waren 540 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2505 Themen und 10773 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen