#1

ERIC FISH & FRIENDS 28.05.16 Hauptmarktbühne beim Stadtfest Bautzener Frühling

in Konzertberichte 2016 02.06.2016 19:12
von Kundi | 1.994 Beiträge | 4566 Punkte

Auch am Sonnabend, den 02. Tag des Stadtfestes Bautzener Frühling 2016, zog es mich wieder in die Innenstadt der schönen Stadt an der Spree. Diesmal waren allerdings der Hauptmarkt und speziell die dortige Bühne mein Ziel. Gut, dass ich mich in Bautzen auskenne und manchmal auch ganz zufällig das eine oder andere Verkehrsschild übersehe. besonders wenn es Schilder sind, die nur zu einem begrenzten Zeitraum aufgestellt werden. Das war auch wieder beim "Bautzener Frühling" der Fall.

Ein Verkehrszeichen 250 „Durchfahrt Verboten“ stand mir im Weg. Also kurz geguckt, ob keiner guckt (vor allem keiner in Uniform) und zack war wieder ein Problem gelöst und mein Ceedrik mit seinen Motorpferden unter der Haube konnte die nächste Zeit in Bühnennähe rasten. Leute, dieser klitzekleine Verkehrsverstoß ist kein Verbrechen und wird beim Erwischen nicht mal mit Punkten in Flensburg sanktioniert. Lediglich eine finanzielle "Straßennutzungsgebühr" in Höhe von 30 Tacken könnte erhoben werden.

Übrigens war es bereits 22:00 Uhr durch als ich den Bühnenrand der Hauptmarktbühne erreichte. Das Highlight des Bautzener Frühling (auf jeden Fall war es das auch für mich) sollte von 22:30 Uhr bis ca. 00:00 Uhr stattfinden. Den Organisatoren des Stadtfestes war es gelungen einen ganz großen musikalischen Fisch an Land zu ziehen. Es handelte sich dabei um Erik-Uwe Hecht. Vielen Musikinteressierten ist er unter seinem Künstlernamen ERIC FISH sicherlich besser bekannt.
Dass ich es außerdem vom Kulturbüro der Stadt Bautzen sehr mutig fand, so einen hochkarätigen Musiker mit einem eher seltenen musikalischen Profil, noch dazu an einem Sonnabend zu vorgerückter Stunde zu buchen, schrieb ich ja schon im Bericht vom KLARtext-Konzert.
Aber manchmal geschehen ja auch noch Zeichen und Wunder, das Bautzener Stadtfestpublikum war spitze. Von Totalausfällen und Rumkrakelern habe ich das gesamte Wochenende nichts gemerkt.

ERIC FISH ist seit ca.1992 Frontmann der Band SUBWAY TO SALLY und nebenher betreibt er auch noch sein Soloprojekt ERIC FISH & FRIENDS. Er fährt also musikalisch auf 2 Schienen, die zudem noch unterschiedlich sind. Während der StS-Stil ganz grob eher als Mittelalterrock mit derben Metal- und Folkeinflüssen beschrieben werden kann, handelt es sich bei ERIC FISH & FRIENDS eher um ein Liedermacher-/Akustikrock-Projekt. Ich mag beide Schienen und ERIC FISH selbst braucht sie wohl auch, um sich künstlerisch voll entfalten zu können und letztendlich auch um als Musiker glücklich zu sein.

Ich bin seit 2007/2008 auf gelegentlicher FISH-Tour und ich liebe die Livekonzerte von ERIC FISH & FRIENDS. Natürlich mag ich vor allem die wirklich einzigartige Musik der FISHe, die aus eigenen Liedern und ausgewählten Cover-Songs besteht. Aber auch das ganze Drumherum bei diesen Muggen fasziniert mich, da brennen auf der Bühne jede Menge Kerzen, die Konzertbesucher sitzen im Normalfall einfach auf dem Fußboden vor der Bühne. Sie lassen sich auf Decken bzw. auf einem Teppich nieder und können so den Abend jeweils richtig genießen. Die ERIC FISH-Konzerte sind tatsächlich auch eine Oase des Ausruhens, des Schöpfens neuer Kräfte, des Nachdenkens über die Lieder und das eigene Leben geworden. Dazu habe ich neben den Musikern auch noch viele nette Musikliebhaberinnen und Musikliebhaber kennengelernt. Das Erstaunliche daran ist für mich, dass viele Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher bei FISH & FRIENDS deutlich jünger sind als unsereiner. Leider waren von den Taumfängern des ERIC FISH-Fanclubs kaum Leute da. Juliane, Stefan und ich hielten da gedanklich ein wenig die Fahne der aufrechten FISH-Musikliebhaber hoch. Wir waren ja schon im Jahr 2008 gemeinsam auf so manchem FISH-Zug inklusive dem Fantreffen.

Die Stadtfestmugge in Bautzen war natürlich ein Steh-Konzert, aber ein paar brennende Kerzen gab es dann doch. Außerdem bekam der Meister ERIC FISH von Fans bereits vor dem Konzert einen kleinen Kuchen mit brennenden Kerzen zum Geburtstag überreicht. Das Publikum war zwar wie bei einem Stadtfest üblich sichtbar bunt gemischt, aber der Anteil junger Leute überwog in den ersten Reihen natürlich.

ERIC FISH & FRIENDS spielten in Bautzen in leicht veränderter Besetzung. Kurzfristig war UWE NORDWIG (Gitarre, Gesang) ausgefallen. Deshalb spielte neben RAINER MICHALEK (Gitarre, Gesang, Mundharmonika) und GERIT HECHT (Klavier, Akkordeon) auch noch SEBASTIAN von der Leipziger Band CUBE an der Seite von ERIC FISH mit. Er bediente verschiedene Schlag-, Trommel- und Geräuschinstrumente (auch Percussions genannt).

Der typische Sound der FISHe klang dadurch leicht verändert. Gerade der Einsatz von 2 oder 3 Gitarren gleichzeitig (UWE, ERIC, RAINER) bzw. 2 Gitarren (UWE, RAINER) und zum Beispiel einer Bouzouki oder einem anderen Saiteninstrument ist ja sonst ein wesentliches Merkmal des Sounds von ERIC FISH & FRIENDS. FISH hat ja mittlerweile auch 5 verschiedene Saiteninstrumente im Halbkreis um sich herum auf der Bühne stehen und die kommen auch alle nach und nach zum Einsatz. Das Ensemble machte aus der kleinen Not jedoch eine Tugend und der Klang der FISHe war zwar etwas anders, aber immer noch ein festschmaus für die Ohren.

Der blonde Meister mit dem Stirntuch und der markanten Stimme war außerordentlich gut gelaunt und offensichtlich sehr erfreut, dass er zu diesem Stadtfest auftreten durfte. Er bedankte sich während des Konzertes gleich mehrmals für diese Einladung und hob dabei auch Andreas Hennig mit seinem Kulturbüro hervor. Auch das Publikum erhielt ein paar Äußerungen des Wohlgefallens aus ERIC's Munde.

Als einige Leute begannen für ihn das allseits bekannte "Happy Birthday" zu trällern, da lächelte der Meister erst verschmitzt und leicht verlegen. Dann konterte er aber mit dem Lied "Weil heute dein Geburtstag ist, da haben wir gedacht, wir singen dir ein kleines Lied, weil dir das Freude macht". Das Publikum stieg begeistert ein und ERIC sang sattelfest mehrere Strophen des Liedes vor.

Für FISH & FRIENDS-Verhältnisse war das in Bautzen ja eher ein Kurzkonzert, denn statt ca. 90 Minuten wie hier spielt man sonst auf Tour Konzerte von deutlich über 3 Stunden Länge. Dadurch war auch die Abfolge der gespielten Lieder ganz besonders spannend für die Kenner. Viele Gassenhauer blieben auf der Strecke, aber beim Umfang von 60 bis 70 Songs, die sich ERIC und seine Mannen sonst für eine Tour draufdrücken (um das Programm auch variieren zu können), ist die Auswahl ja auch groß und besonders schwierig.

Welche Lieder fallen mir denn auf Anhieb ein, die am Sonnabend über den Bautzener schallten?

Ganz wichtig und immer noch eines der ergreifendsten Antikriegslieder ist The „Green Fields of France“, welches wir alle in der deutschen Fassung vom großen HANNES WADER kennen. Die Geschichte davon was den Sänger am Grab eines 1916 vor Verdun gefallenen Soldaten so bewegt und einfällt geht mir immer wieder unter die Haut. Das mag auch daran liegen, dass der Text sehr bildhaft bei mir als Hörer ankommt. Man sieht praktisch vor seinem geistigen Auge die vielen Reihen mit den Holzkreuzen der gefallenen Soldaten, man kann das sommerliche Gras beinahe riechen und die blühenden Mohnblumen leuchten blutrot vor unseren Augen. Und leider ist es auch heute noch an der Zeit Kriege verhindern zu müssen. Die Gefahr ist noch lange nicht von diesem Planeten verschwunden. FISH hat das richtige Gespür für diesen Titel und mit seiner markanten Stimme setzt er ihm eine neue Krone auf.

Volltreffer waren für mich zum Beispiel auch “Satt zu essen“ von der PENSION VOLKMANN und die musikalische Verbeugung der FISHe vor GERHARD GUNDERMANN mit „Ich mache meinen Frieden“. Das sind Lieder da bekommt man eine Gänsehaut.

Einfach nur schön und mit tollem (Satz-)Gesang von ERIC und RAINER waren für mich das von CROSBY, STILLS & NASH gecoverte „Cathedral“ und „Walk on the Ocean“ von der Band TOAD THE WET SPROCKET. Das Lied wurde live auch schon von dem amerikanischen Sänger JOHN MAYER nachgespielt.

Aber ERIC FISH & FRIENFS besannen sich auch auf eigenes Liedgut wie „Anders sein“ und das etwas lustiger angelegte „Scheißegal“. Dazu gab es auch den einen oder anderen gecoverten Metalsong. FISH & FRIENDS haben ja auch schon auf dem legendären WACKEN opem air-Festival gespielt.

ERIC und die Band hatten ja eine ganze CD mit solchen Metal-Liedern aufgenommen und auf der Scheibe „Zugabe 4“ veröffentlicht. Die Alben der Zugabe-Reihe gibt es nur direkt über die Band zu erwerben und sind so eine Art Bonus und Zeitüberbrücker zwischen den regulären auch im Handel erhältlichen FISH-CDs.

Ca. 90 Minuten sind nicht viel Zeit, wenn man Musikern zuhört, die etwas zu sagen haben und dazu auch noch erstklassige Musik machen. Viel zu schnell waren wir mit dem Konzert inklusive Zugaben am Ende angelangt. Aber im Herbst gehen ERIC FISH & FRIENDS mit neuem Album auf Tour und da sollte sich doch der eine oder andere Termin finden lassen.

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 09.06.2016 13:47 | nach oben springen

#2

RE: ERIC FISH & FRIENDS 28.05.16 Hauptmarktbühne beim Stadtfest Bautzener Frühling

in Konzertberichte 2016 02.06.2016 19:21
von Kundi | 1.994 Beiträge | 4566 Punkte

Fotos ERIC FISH & FRIENDS in Bautzen Teil 2

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 02.06.2016 19:24 | nach oben springen

#3

RE: ERIC FISH & FRIENDS 28.05.16 Hauptmarktbühne beim Stadtfest Bautzener Frühling

in Konzertberichte 2016 02.06.2016 19:28
von Kundi | 1.994 Beiträge | 4566 Punkte

Fotos ERIC FISH & FRIENDS Teil 3

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 02.06.2016 19:34 | nach oben springen

#4

RE: ERIC FISH & FRIENDS 28.05.16 Hauptmarktbühne beim Stadtfest Bautzener Frühling

in Konzertberichte 2016 02.06.2016 19:38
von Kundi | 1.994 Beiträge | 4566 Punkte

Hier sind ein die restlichen Fotos.

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 02.06.2016 19:41 | nach oben springen

#5

RE: ERIC FISH & FRIENDS 28.05.16 Hauptmarktbühne beim Stadtfest Bautzener Frühling

in Konzertberichte 2016 02.06.2016 20:15
von Holger | 196 Beiträge | 541 Punkte

Kundi, vielen Dank für Deine Eindrücke.
Es gab ja wieder einige Perlen ("Satt zu essen") zu hören. Wir wären auch gern dabei gewesen, aber man kann sich ja nicht teilen. Es bleibt die Spannung auf das neue Album und die Vorfreude auf die Herbst-Tour.

zuletzt bearbeitet 02.06.2016 20:15 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kuno
Besucherzähler
Heute waren 337 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2507 Themen und 10781 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen