#1

Echo für die Puhdys

in Rock, Blues, Folk und mehr in der Presse 30.03.2016 11:06
von Netti | 1.043 Beiträge | 2647 Punkte

Wer hätte das noch gedacht, die Puhdys erhalten den Echo für ihr Lebenswerk.
Quelle : m.maz-online.de

http://m.maz-online.de/Nachrichten/Kultu...-ihr-Lebenswerk

nach oben springen

#2

RE: Echo für die Puhdys

in Rock, Blues, Folk und mehr in der Presse 30.03.2016 20:42
von Netti | 1.043 Beiträge | 2647 Punkte

Für die Echo Verleihung,am 7.4.2016 soll noch ein Kontingent von Tickets freigegeben werden.
Bitte die Seite von Eventim beobachten.
Quelle :Eventim

http://www.eventim.de/echo-2016-Tickets....umpIn=yTix#yTix

nach oben springen

#3

RE: Echo für die Puhdys

in Rock, Blues, Folk und mehr in der Presse 07.04.2016 06:22
von Netti | 1.043 Beiträge | 2647 Punkte

Ein Artikel zur Echo Verleihung der Puhdys.
Auch bei Brisant wird heute darüber berichtet.
Quelle : www.freiepresse.de

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/TO...ikel9482994.php

nach oben springen

#4

RE: Echo für die Puhdys

in Rock, Blues, Folk und mehr in der Presse 07.04.2016 09:20
von SN-Nittel | 131 Beiträge | 294 Punkte

Ja...ja, das Thema Puhdys wird auch wirklich bis zum Letzten ausgelutscht...jetzt noch Echo...
Übrigens gehen mir Musikpreise ob Grammy, Echo oder Goldener Dreizack völlig am Arsch vorbei....
Sorry, nicht gegen die Puhdys aber die letzten Jahre...ne

nach oben springen

#5

RE: Echo für die Puhdys

in Rock, Blues, Folk und mehr in der Presse 07.04.2016 17:40
von Drachenuli | 704 Beiträge | 1513 Punkte

Dieser Meinung schliesse ich mich an,
aber das scheint Netti ganz gerne zu mögen, zu merken an ihren unzähligen Einzelthreads zu ein und dem selben Künstler.
Da bin ich mehr für Sammelthreads.
Desweiteren habe ich schon mal kritisiert, das Sie kaum mal was dazu konkret schreibt, sondern nur Links postet. Aber das ist schon eine Weile her, aber da hat sich nichts geändert.
Uli.

zuletzt bearbeitet 07.04.2016 17:40 | nach oben springen

#6

RE: Echo für die Puhdys

in Rock, Blues, Folk und mehr in der Presse 08.04.2016 05:10
von Kundi | 1.946 Beiträge | 4459 Punkte

Ich bin ganz froh, dass Netti für uns alle ein bissel Zeitungsschau macht.
Herzlichen Dank dafür, liebe Netti.
Mir fehlt dazu einfach die Zeit.

Der Admin. spricht:

Über einen Sammelthread können wir gemeinsam ja mal nachdenken.
Grundsätzlich haben das Forenteam, ich persönlich und Netti sicherlich auch nichts dagegen .
Schreibt also eure Meinung.


Gruß Kundi


zuletzt bearbeitet 08.04.2016 06:57 | nach oben springen

#7

RE: Echo für die Puhdys

in Rock, Blues, Folk und mehr in der Presse 08.04.2016 14:24
von Netti | 1.043 Beiträge | 2647 Punkte

Danke Kundi und ich habe nichts gegen ein Sammelthread einzuwenden. Ich hatte selber schon daran gedacht.
Jetzt ist ja auch noch die Rocklegenden Tour und dann geht es ja Solo mit Quaster und Maschine weiter.
Da wäre es vielleicht doch von Vorteil,die Artikel dann zusammen zu fassen.

nach oben springen

#8

RE: Echo für die Puhdys

in Rock, Blues, Folk und mehr in der Presse 09.04.2016 20:06
von Ingo | 448 Beiträge | 963 Punkte

Ich hätte auch nichts dagegen, einen Extra-Thread für Puhdys & Solo-Aktivitäten zu machen, allerdings würde ich für "Rocklegenden" einen eigenen machen, weil dort auch CITY & Karat dabei sind.
Oder einen "Ostrock" mit ehemaligen DDR-Bands, die "Rocklegenden" eingeschlossen und für aktuelle Musik wieder einen eigenen. Egal wie, war nur ´ne Idee, auf jeden Fall wäre es übersichtlicher das zusammenzufassen, was zusammen passt.


Alles was zu Ende ist, kann auch Anfang sein.
www.pfc-dasbuch.de
nach oben springen

#9

RE: Echo für die Puhdys

in Rock, Blues, Folk und mehr in der Presse 10.04.2016 10:11
von HH aus EE | 839 Beiträge | 2048 Punkte

Ich bin einer von denen, dem dieser ganze übertriebene Medien-Hype, und die damit verbundene Geschäftemacherei, links und rechts an der Hüfte vorbei geht, um es höflich zu formulieren. Es geht schon lange nicht mehr um künstlerische Werte und deren Vermittlung, sondern nur um nackte Zahlen und Medienwirksamkeit. Das kann man alles in einem einzigen Thread bündeln und wer will, soll sich dort austoben.
Mir stecken noch die Erfahrungen mit dem goldenen Federvieh für Reinhard Fißler in den Knochen. Hier hat die gleiche mediale Interessengruppe kalt abgebügelt, da sie mit dem Künstler nicht verbandelt war und also auch keine kommerziellen Erträge zu erwarten waren.

Bei einer weiteren Aufspaltung können wir auch gleich "Klein-Puhdels-Form" drüber schreiben. Ich ganz persönlich, und ich spreche nur für mich, habe Null-Bock darauf. Haltet mich für voreingenommen oder nicht, aber wer sich schon mal die Mühe gemacht hat, hinter die Kulissen zu schauen, kann dem Theater davor nichts mehr abgewinnen! Ich verstehe dieses kleine Forum auch als kleinen Ausgleich dazu. Lasst doch die anderen mit dem Strom schwimmen, ich versuche lieber die andere Richtung, bergauf, um es mit Haase zu sagen.


www.mein-lebensgefuehl-rockmusik.de
nach oben springen

#10

Forenstruktur

in Rock, Blues, Folk und mehr in der Presse 10.04.2016 11:45
von kkMEI | 49 Beiträge | 106 Punkte

Medien - einfach, das was es hier im Forum schon gibt nur noch Printmedien, Funk+ Fernsehen, Internet nennen, keine Themen mehr neu anlegen
Man kann bei jedem Eintrag den Betreff anpassen. Somit ist es dann eine Übersicht über Medienaktivitäten.

NUR einen Haken sehe ich - wenn zu einem konkreten Eintrag eine "Antwort/Reaktion " erstellt werden möchte, wird es unübersichtlich.

Ob hier die Möglichkeit besteht, ähnlich FB, nur auf einen Eintrag zu reagieren, weiß ich nicht.
Auch mit der Funktion zitieren ist bei mehreren Antworten eine Zuordnung zum Ursprung nicht unbedingt gegeben.


www.kojaeg.de
nach oben springen

#11

RE: Forenstruktur

in Rock, Blues, Folk und mehr in der Presse 11.04.2016 05:11
von Kundi | 1.946 Beiträge | 4459 Punkte

Herzlichen Dank für eure Diskussionsbeiträge.
Es ist doch immer wieder ein Quell der Freude, dass euch das Forum am Herzen liegt.

Nun zum Thema:
es wird auch weiterhin für keine Band hier eine Extrawurst geben. Das war so, das ist so und das bleibt so.
Deshalb wird es hierin der Forenübersicht auch keine Gruppen- bzw. Bandeinteilung geben.

Die sich im Moment häufenden Pressereaktionen zu den PUHDYS, ihren Soloprojekten und zur Rocklegenden-Tour 2016 werden künftig in einem fortlaufenden Sammelthread und zwar ganz normal im Themenbereich "Rock, Blues, Folk und mehr in der Presse" zusammengefasst. Hier ist der Link dorthin:

Presseartikel über die PUHDYS, ihre Soloprojekte und die Rocklegenden

Gruß Kundi, Administrator


zuletzt bearbeitet 11.04.2016 05:14 | nach oben springen

#12

RE: Forenstruktur

in Rock, Blues, Folk und mehr in der Presse 11.04.2016 18:33
von SN-Nittel | 131 Beiträge | 294 Punkte

Ich sehe es bissl wie Hartmut...Gleichberechtigung.
Man sollte sich bissl hier im Forum von den großen Medien , die viel Müll schreiben, abheben. Eigene Meinung zählt hier.
Natürlich kann und sollte man hier auch von großen Bands berichten...aber es gibt nicht nur Puhdys oder Lindenberg

nach oben springen

#13

RE: Forenstruktur

in Rock, Blues, Folk und mehr in der Presse 11.04.2016 20:30
von Peggy | 320 Beiträge | 669 Punkte

Ich schließe mich eigentlich Hartmut und Steffen an; akzeptiere aber auch Kundis Entscheidung als Admin.
Der Grundgedanke bei der Forum-Gründung war ja auch zu versuchen, uns von anderen Foren zu unterscheiden - klein, aber fein, vielfältig und bunt!

Meine persönliche, allgemeine Meinung zu Presseartikeln, die hier gepostet werden sollten:

Es ist schon klar, dass die PUHDYS - auch aktuell im Zusammenhang mit CITY und KARAT als Rocklegenden - in den Medien momentan sehr präsent sind.
Wenn Netti die Zeit aufbringen kann, täglich nach Presseveröggentlichungen Ausschau zu halten, ist das sicherlich lobenswert.
Es steht zwar jedem Frei, das Gepostete zu lesen, aber dennoch möchte ich hier nicht mit diesen Artikeln "überflutet" werden. Halte es auch nicht für richtig, jeden im Netz gefundenen Zeitungsbericht dazu einzustellen, die sich inhaltlich manchmal recht ähnlich sind.

Bei hier geposteten Presseartikeln wären mir Themenvielfalt und inhaltlich vor allem Qualität sehr, sehr wichtig. Evtl. sollte auch darauf geachtet werden, dass die Artikel vollständig verfügbar sind und auch von jedem komplett gelesen werden können, ohne für die entsprechende Zeitung ein (Online- oder Tages)-Abo o.Ä. abschließen zu müssen.


"Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse ..."

https://www.facebook.com/peggy.jacob.391?ref=tn_tnmn
nach oben springen

#14

RE: Forenstruktur

in Rock, Blues, Folk und mehr in der Presse 11.04.2016 21:40
von Drachenuli | 704 Beiträge | 1513 Punkte

Danke Peggy, da sprichst Du mir aus der Seele.
Danke Kundi, das Du den Sammelthread hierzu eröffnet hast.
Und Netti, ist nicht böse gemeint. Ich dachte meine Meinung dazu ist in der Minderheit, aber da haben sich mehr angeschlossen, als ich dachte.
Uli.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: KUO
Besucherzähler
Heute waren 170 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2485 Themen und 10673 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen