#1

Die ,, ROCKLEGENDEN " am 19.3.2016 im CCH in Hamburg

in Konzertberichte 2016 27.03.2016 00:57
von Günthi | 143 Beiträge | 313 Punkte

Eine Woche ist es nun vergangen, seit die ,ROCKLEGENDEN " auf ihrer wohl letzten Tour quer durch Deutschland auch Station in Hamburg machten.
Als ich im letzten Jahr von einem Sommerausflug abends nach Hause kam und meinen PC startete, staunte ich nicht schlecht, als ich den neusten Newsletter von Eventim in meinem
Postfach entdeckte, in dem mir das Logo von den ,, ROCKLEGENDEN " sofort ins Auge stach. Das Abendessen musste also warten, denn ich war viel zu neugierig und musste mir erst einmal den Tourplan ansehen. Beim ersten durchsehen hatte ich Hamburg erst gar nicht gesehen, und sah nur als ersten Auftrittsort Schwerin und alle nachfolgenden Städte.
Naja, dachte ich mir, dann muss ich wohl noch einmal nach Schwerin reisen, obwohl ich da ja bereits am 3. Oktober 2014 schon einmal das Vergnügen hatte ein Konzert der
,, ROCKLEGENDEN " dort zu erleben. Ich staunte nicht schlecht, als ich mir den Saalplan ansah, und feststellen musste, das die komplette erste Reihe bereits völlig ausgebucht war.
Zum Glück zögerte ich noch, mir in der 2. Reihe einen Platz zu suchen, und sah mir lieber noch einmal den Tourplan etwas genauer an, und jetzt sah ich auch das nur einen Tag später
die ,, ROCKLEGENDEN " auch in Hamburg ein Konzert abliefern werden. Da musste ich mir natürlich auch den Saalplan sofort ansehen, und auch hier war die erste Reihe bereits
komplett ausgebucht. Der Vorverkauf war erst wenige Stunden alt, aber es gab auch hier keinen einzigen freien Platz mehr in der ersten Reihe. Wozu also noch nach Schwerin fahren, wenn einen Tag später das gleiche Konzert in Hamburg stattfindet, und ich eh in der 2. Reihe sitzen muss.

Ich habe dann auch gar nicht lange überlegt, und mir in der 2. Reihe ( die hier aber 1b heißt und die vorgebaute Reihe die 1a ist ) genau die goldene Mitte ausgesucht. Das war auch eine gute Entscheidung, denn im Pakett kosten die Karten bis fast zur Mitte den selben Preis., egal ob 1. Reihe, oder 10. Reihe. Zwei Tage später war das Parkett Mitte fast ausgebucht, aber auch Links und Rechts gab es nur noch wenige Plätze in den hinteren Reihen. Aber neben dem Konzert am 4. Juni in Dresden war Hamburg die einzige Stadt, die zuerst völlig ausverkauft war. Das hatte ich so nicht erwartet, denn in Hamburg waren die Ticketpreise nichts für schlappe Brieftaschen.

Und nun war es am letzten Samstag endlich so weit. Die drei ,, ROCKLEGENDEN " sollten nun endlich auch in Hamburg ihre Fans begeistern. Mit meinem Bruder machte ich mich auch zeitig auf den Weg nach Hamburg, denn ich wollte ja gerne wieder einen der kostenfreien Parkplätze in der Tiergartenstraße zum Nebeneingang des CCH zu bekommen. Das klappt auch in der Regel ganz gut, wenn nicht gerade in allen drei Sälen im CCH eine Veranstaltung statt findet. Und so war es auch. Gegen 18.45 Uhr erreichte ich das CCH am Dammtor-Bahnhof ,
und hatte nur rund 100 m vom Eingang einen guten Parkplatz gefunden. Um 19 Uhr hatten wir es geschafft bis in die obere Etage des CCH zu gelangen. Hier ist die Security längst nicht so massiv mit den Körperkontrollen wie in den großen Arenen und Stadien.

Zuerst ging es an den Fanstand, der bereits fest in der Hand der anwesenden Gäste war. So richtig neues gab es für mich eh nicht, nur die neue Doppel-CD und die Fan-Edition der ,, PUHDYS " . Hier aber gab es diese mit der Plastiktasche der ,, ROCKLEGENDEN " und mit dem Poster von den ,, PUHDYS " . Auch hier war ich zu voreilig und kaufte mir diese Box bereits einen Tag zuvor im Media-Markt. Aber ohne Tasche und Poster. Das Poster hätte ich schon gerne, aber einzeln gab es dieses leider nicht am Fanstand . Aber noch einmal 35 € ausgeben wollte ich natürlich nicht. Nach einem kleinen Erfrischungsgetränk aus der Holsten Brauerei nahmen wir endlich unsere Plätze im Saal ein.
Ich war schon ganz neugierig wer wohl neben mir sitzen würde, denn als ich meinen Platz in der Mitte einnahm, war diese Reihe fast noch menschenleer. Eine Reihe hinter mir saß noch
ein bekannter Fan aus dem Puhdys-Forum, der mich auch gleich begrüßte. Und dann kam ein weiterer Fan, der links neben mir seinen Platz hatte. Es war Andreas (anhi1962) mit seiner Begleiterin. Und auch Marcus-S. konnte ich bereits vorher schon begrüßen. Da war ich doch sehr überrascht, das er sich auf die weite Reise nach Hamburg gemacht hatte.

Nach einigen Gesprächen mit weiteren Bekannten füllte sich der Saal 1 zusehends.

Und nun war es endlich soweit. Nach der üblichen Begrüßung von Kai Suttner wurde es endlich dunkel im Saal, und zu den ersten Klängen von den ,, Sternenstunden " eilten die letzten Fans zu ihren Plätzen.Endlich fiel der Vorhang, der zum greifen nahe war, zu Boden, und es hielt keinen Fan mehr auf seinem Platz. Lauthals applaudierend wurden fast 1000 Jahre
Rockgeschichte begrüßt. Zum ersten Mal standen diese drei Bands auf dem Bretterboden des CCH in Hamburg. Nie zuvor hatten weder die ,, PUHDYS " , ,,CITY " oder ,, KARAT " dort ein eigenständiges Konzert gegeben, obwohl das CCH auch schon locker 40 Jahre alt ist. Und nun standen gleich alle drei Bands zusammen auf dieser Bühne.

Nach den ,, Sternenstunden " verabschiedeten sich die ,, PUHDYS " und ,, City " , um die Bühne nun den Kollegen von ,, KARAT " zu überlassen. Claudius Dreilich begrüßte nun auch das Hamburger Publikum und gab auch gleich zu verstehen, das es im Juni ein Zusatzkonzert im Stadtpark geben wird, da das Konzert im CCH ohnehin völlig ausverkauft ist. In diesem Saal 1 ist Platz für 3000 Fans. Das hat aber nicht Claudius gesagt, sondern ich wollte das nur mal erwähnen.

Mit dem ersten Song ,, Jede Stunde " begannen nun ,, KARAT " den Abend mit gesanglicher Unterstützung von Toni Krahl. An der Setlist der einzelnen Bands hat sich absolut nichts geändert. So gesellten sich immer wieder zu bestimmten Songs Kollegen von den ,, PUHDYS " und ,,CITY " zur Unterstützung von ,, KARAT " auf die Bühne. So wurde der ,, Blaue Planet " von Klaus Scharfschwerdt an den Drums musikalisch unterstützt. Ein nächster Höhepunkt waren sicher der ,, Schwanenkönig " und der ,, Albatros " ,wobei sicher Bernd Römer im Mittelpunkt stand. Ein Song darf keineswegs fehlen, und Claudius forderte das Hamburger Publikum auf kräftig mit zu singen. Aller Anfang ist nun mal schwer, und somit war der erste Versuch nicht gerade erfolgreich. Beim 2. Versuch war Claudius doch sichtlich mehr begeistert, und mit musikalischer Unterstützung der Band konnte auch dieser Song schmerzfrei zu Ende gebracht werden.Die ,, Blumen Aus Eis " wurden dann noch von Quaster gesanglich unterstützt, während Manne Henning die Tasten seines Keyboards bediente.
Der erste Teil des Abends neigte sich nun dem Ende zu, und zu den ,, Ufern Der Nacht " durfte die Stimme des Originals natürlich nicht fehlen. Kaum hatte Claudius den Song angestimmt, stand nun auch unter großem Beifall des Publikums ,, Maschine " auf der Bühne.

Nach dem Abgang von ,, KARAT " tickte wieder die Uhr im Hintergrund und nach genau 2 Minuten übernahmen nun die fünf Herren mit frisch polierter Platte die Bühne. Natürlich wurden auch ,, CITY " gebührend vom Publikum begrüßt. Mit ,, Flieg Ich Durch Die Welt " wurde der Abend im CCH mit ,, City " nun fortgesetzt. Bereits zum 2. Song kam erneut ,, Maschine " auf die Bühne zurück, um mit Toni ,, America " zu singen. Ich finde es immer zu schön, wenn am Ende des Songs ,, Maschine " den kleinen Toni lieb in den Arm nimmt, um sich kollegial von ihm verabschiedet. Den nächsten Song widmete Toni den kürzlich verstorbenen David Bowie der mit ,, Heroes " das Original zu der deutschen Version von ,, Helden " lieferte. Bei diesem Song bekamen die Funktionäre der SED immer einen Herpes-Anfall. Jedenfalls hatte ich das so von Toni verstanden. Danach wurde es sichtlich etwas ruhiger. Bisher haben fast alle Fans das Konzert im Stehen genossen. Toni kündigte nun einen Song an, der sich eher an die kleinen Mitmenschen richtet. Das betrifft hauptsächlich diejenigen, die etwas größer als 1 m sind. Er selber wäre ja auch nur 1,63 m und zu dieser Riege gehöre bestenfalls noch Peter Maffay. Ich konnte es mir nicht verkneifen und blökte dazwischen, das Peter Maffay 1,67 m groß ist, und dann wohl eher ein Riese ist. Zum Glück hat kaum jemand davon Notiz genommen, denn das ging durch die allgemeine Lautstärke eher unter.
Nachdem nun Toni damit ,, Sind So Kleine Hände " ankündigte, nahmen alle Platz in ihrem Klappsessel.
Der absolute Höhepunkt war dann natürlich ,, Am Fenster " , wo Joro dann mit seiner Geige die Fans voll im Griff hatte.

Somit endete dann der 2. Teil des Abends, und wieder tickte die Uhr exakt 2 Minuten.Jetzt hatten die wahren Helden des Abends ihren Auftritt zum ersten und leider auch zum letzten Mal im CCH in Hamburg.

Schon zu den ersten Klängen vom ,, Schiff " hielt es nun keinen mehr auf seinem Platz. Jeder wollte nun noch einmal seinen Idolen ganz nahe sein, und auch aus den oberen Reihen eilten etliche Fans in Richtung Bühne. Links und rechts der Bühne ging nun nichts mehr. Auch die Gänge auf beiden Seiten füllten sich zusehends. Kein Wunder, denn alle waren ja bestens damit vertraut das sie eine Band aus ihrer Jugendzeit vermutlich das letzte Mal live erleben würden, und so nahe wie im CCH kann man ihnen nicht sein.
Mit Unterstützung von Christian Liebig ging es mit ,, Geh Zu Ihr " weiter.Auch ,, Melanie " und die ,, Kühle Lady " wurden lauthals mitgesungen. Sogar die Puppe zur ,, Kühlen Lady" passte gerade noch auf die Bühne.Danach wurde es wieder etwas ruhiger, und zu ,, Es War Schön " brauchten die etwas älteren Fans doch eine kleine Ruhepause, und versanken noch einmal in den klappbaren Plüschsessel.. Diese Erholung hatte nur kurzen Wert, denn ,, Wenn Träume Sterben " ist es wirklich nicht von Vorteil wenn man im Sessel kleben bleibt.
,, Wenn Ein Mensch Lebt " sollte auch an Toni Krahl gedacht werden, der ,, Maschine " stimmlich bestens unterstützte. Es war wieder sehr schön, als der ,, Lange " erneut den ,, Kleinen " lieb in den Arm nahm. Das ist sicher eine echte Männerfreundschaft.

Von nun an gaben sich die Gäste der beiden anderen Bands die Klinke in die Hand. Die ,, Lebenszeit " wurde mit Claudius Dreilich bestens unterstützt, und zum ,, Ollen Baum " wurde ,, Eingehängt " von Martin Becker bestens unterstützt. Noch immer war eine Bombenstimmung im Saal, als sich die ,, Puhdys " nun verabschiedeten. Das gesamte Publikum forderte nun eine Zugabe , denn das konnte es doch noch nicht gewesen sein. Eine Band wie die ,, PUHDYS " lässt aber nicht lange auf sich warten, und beendeten nun ihren Part mit den ,, Eisbär`n ". Hier wurden die ,, PUHDYS " noch einmal von Bernd Römer an der Gitarre und von Michi Schwandt an den Drums bestens unterstützt.

Der Abend neigte sich nun sichtlich dem Ende zu. Inzwischen stand die Uhr auf 22.30 Uhr, aber nach Hause wollte noch niemand. So sang-und klanglos sollte so ein Abend nun wirklich nicht enden.

Zum letzten Mal kamen nun noch einmal die gesamten ,, ROCKLEGENDEN " auf die Bühne und beendeten diesen einmaligen Konzert-Abend mit ,, Wir Sind Wir " und noch einmal mit den ,, Sternenstunden " . Bei der endgültigen Verabschiedung wies Claudius Dreilich noch einmal darauf hin, das es in Hamburg noch nicht das Ende war. Wir sollten doch diese drei Bands nicht nicht alleine lassen, denn man sieht sich doch schon genau drei Monate später am 19. Juni dann im Stadtpark zur Open-Air Version wieder. Recht hat er. Nicht nur ich , sondern auch viele andere Fans werden sich das Konzert auf der Freilichtbühne im Hamburger Stadtpark sicher nicht entgehen lassen.

Um 22.45 Uhr endete nun ein wunderbarer Konzert-Abend im CCH , und viele tausend Fans wurden nun wieder in die kühle und dunkle Nacht in Hamburg auf den Heimweg geschickt.

Leider gibt es wieder keine Fotos zu sehen, da ich meine Kamera erst gar nicht mitgenommen hatte. Die Fotos aus nächster Nähe werden mit meiner Billig-Kamera eh nichts.

Viele liebe Grüße an euch alle, und ich wünsche allen ein Frohes Osterfest.

Günthi

nach oben springen

#2

RE: Die ,, ROCKLEGENDEN " am 19.3.2016 im CCH in Hamburg

in Konzertberichte 2016 27.03.2016 09:38
von PMausM | 1.524 Beiträge | 3211 Punkte

Also erst mal ganz herzlichen Dank für die interessanten Einblicke. Da warst du fix mit den Karten. Ich konnte mich nicht so richtig entschließen und als ich mich entschlossen hatte, gab es keine Karten mehr.
Aber so eine Restkarte werde ich schon noch für eines der Konzerte ergattern.


nach oben springen

#3

RE: Die ,, ROCKLEGENDEN " am 19.3.2016 im CCH in Hamburg

in Konzertberichte 2016 27.03.2016 10:21
von Puhdysforever | 61 Beiträge | 129 Punkte

Von mir auch ganz herzlich Dank für diesen schönen Bericht...ich war auch dabei und saß als "Begleiterin" ;) übrigens genau neben Andreas ...ich fand das Konzert richtig großartig...das einzige Mankel was ich hatte, war das direkt vor uns Fans saßen, die min. einen Kopf größer als ich waren. Aber!!! Netter weise nahmen diese auf mich Rücksicht beim Filmen und Knipsen und da entstanden folgende Schnappschüsse ...

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#4

RE: Die ,, ROCKLEGENDEN " am 19.3.2016 im CCH in Hamburg

in Konzertberichte 2016 28.03.2016 14:01
von AnHi | 60 Beiträge | 131 Punkte

Zu den Fotos von meiner "Begleiterin" passen vielleicht noch diese zwei Aufnahmen.




Großartig, wie die PUHDYS diesen KARAT-Song präsentieren. Zu berichten habe ich
nix mehr, denn Günthi, mein Nachbar, hat bereits alles superfein notiert. Auch ich habe
mich riesig gefreut, neben den bereits von ihm benannten noch jede Menge weiter Be-
kannte und Freunde im Zuschauerrund wiederzusehen. Ist eben doch eine tolle Sache,
wie die Musik Menschen aus den unterschiedlichsten Regionen zusammenführen kann

zuletzt bearbeitet 28.03.2016 14:02 | nach oben springen

#5

RE: Die ,, ROCKLEGENDEN " am 19.3.2016 im CCH in Hamburg

in Konzertberichte 2016 28.03.2016 17:23
von Kundi | 2.002 Beiträge | 4582 Punkte

Herzlichen Dank für eure persönlichen Eindrücke in Wort, Bild und Film von diesem Konzert.

Gruß Kundi


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kuno
Besucherzähler
Heute waren 143 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2508 Themen und 10794 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen