#1

HAASE singt GUNDERMANN in der Zschoner Mühle in DD am 07.08.15

in Konzertberichte 2015 09.08.2015 14:25
von Holger | 196 Beiträge | 541 Punkte

Am letzten Freitag gab es den nun schon zur Tradition gewordenen GUNDERMANN-Liederabend in der Zschoner Mühle. Seit 2009 immer Anfang August erinnert HAASE an GUNDI, einige Male mit seinem Liedermacher-Kumpel AXEL STILLER aus Dresden. Diesmal war das Programm wieder solo.

Was war in diesem Jahr das besondere? Zum ersten Mal war wirklich richtiges Sommerwetter. Das war aber dann gleich mal richtig heftig.
Es fanden aber trotzdem wieder viele den Weg in den idyllischen Mühlenhof am Rand Dresdens. HAASE brachte mit Gitarre, Ukulele und Klavier einen schönen Querschnitt aus GUNDIS Liedgut zu Gehör. Dazwischen berichtete er ausführlich über seine Erlebnisse von einer Konzertreise mit seiner Band ins russische Kasan vor über 10 Jahren. Er hatte großen Respekt verdient für die erschwerten Bedingungen unter den aufgestellten Sonnenschirmen. Da war wohl die Hitze noch etwas grösser.
Es erklangen auch Songs vom aktuellen „Album Nr. 6“. Einige Perlen von früher, die er eigentlich nicht so oft spielt, waren diesmal auch dabei. Besonders beeindruckend fand ich „Der Sommer hat seine Krallen“ und „Frag dich nicht wohin“.
Die Stimmung (und das Mitsingebedürfnis) hätte etwas euphorischer sein können, aber die Zuhörer hatten wohl auch mehr oder weniger mit der Hitze zu kämpfen. Trotzdem erklatschte sich das Publikum einen respektablen Zugabenteil und HAASEs Versprechen, die Tradition fortzusetzen und auch im nächsten Jahr wieder in der Zschoner Mühle zu spielen.

Der erste Teil unseres Wochenende mit GUNDERMANN schen Liedern war zu Ende und das Erlebte weckte natürlich die Vorfreude auf den zweiten Teil am kommenden Tag.



nach oben springen

#2

RE: HAASE singt GUNDERMANN in der Zschoner Mühle in DD am 07.08.15

in Konzertberichte 2015 09.08.2015 15:23
von HH aus EE | 846 Beiträge | 2063 Punkte

Dieser Termin stand in meinem Kalender und war fest eingeplant. Die Umstände haben kurz davor doch anders entschieden und manchmal muss man sich den Umständen wider Willen beugen. Außerdem hätte ich Euch (und andere) gern getroffen, denn ich habe es geahnt. Danke für die Zeilen und die Impressionen.


www.mein-lebensgefuehl-rockmusik.de
nach oben springen

#3

RE: HAASE singt GUNDERMANN in der Zschoner Mühle in DD am 07.08.15

in Konzertberichte 2015 12.08.2015 19:10
von Mary | 204 Beiträge | 457 Punkte

Es ist schon paar Jahre her, dass mir liebe Freunde sagten, „den“ musst Du erleben…
Ich war damals (zum Glück!) offen für alles…, vertraute denen, die mich darauf hinwiesen…
Und so erschien ich am 14.08.2009 in der Zschoner Mühle… zu einem „Haase-Konzert“…
Was soll ich sagen, seitdem bin ich „infiziert“, die Stimme…, der Musiker sprach mich an.
Was macht es, dass ich gut und gern seine Mutter sein könnte…?!
Musik muss gefallen, mehr nicht. Und hier passte alles. Ich lernte einen Musiker kennen, der Gundermanns Musik ebenso „rüber brachte“, wie Eigenes…
Eine neue Musikliebe war geboren…

Jahr für Jahr war nun der Zschoner Grund gebucht für dieses Konzertevent.
Denn Haase hat dort einen festen Platz im Veranstaltungskalender. Nur letztes Jahr musste ich, dienstlich bedingt fehlen…
Am 07.08.2015 hieß es aber nun wieder, „Haase singt Gundermann“ in der Zschoner Mühle in Dresden und ich konnte diesmal wieder dabei sein.
Dienstlich und auch privat sind derzeit „Muggen“ oftmals nicht zu erreichen, auch, wenn ich es liebend gern möchte…, aber hier, hier passte es!
Eigentlich wollte ich mit dem Rad hin fahren, da ich am nächsten Tag, wo die meisten anderen in das Wochenende starten, Frühdienst hatte…
Dresden lag aber dermaßen im heißen Klimastrom, dass ich mich dagegen entschied.
Mit Freundin „M.“ wanderte ich also schwitzend durch den Zschoner Grund, dass wir uns auch noch „verfranzt“ hatten…, unser Pech bei den Temperaturen…
Irgendwann kamen wir an, sogar vor Konzertbeginn.
Haase lief gerade über den Weg…, ein schönes Gefühl, wenn „Musik-Chaoten“ spüren, sie werden wahr genommen, auch mit ihren privaten Sorgen…

Ich weiß nicht, ob die Veranstalter zufrieden waren, es spielen ja die Besucherzahlen eine große Rolle und noch mehr, was sie essen und trinken…
Bei letzterem hätte ich mich fast verschluckt… Hitze pur… und mein Wasser, ja, Wasser(!), kam…, nee, das schreib ich nicht.
Aber der Boden, dass ich mich setzen musste, war nicht mehr weit... Ich fand es einfach „unpassend“, „unreell“…, einfach „fies“…
Mit der „Not“, mit den „Bedürfnissen“ der Menschen zu spielen…, das ist es, was genau diese Gesellschaftsordnung für mich so schäbig macht…
NEIN, ich bin nicht von „gestern“…, aber ich weiß, es geht auch anders.
Ganz einfaches wirtschaftliches Denken sieht anders aus…, „Hitze…, mach ich’s etwas billiger…, trinken die Leute mehr…“
Und hier, war ja jeder(!) kurz vorm Verdursten!!! Das war der einzige Wermutstropfen in einem wunderbaren Konzertabend!!!

Als Haase anstimmte, „Ich mache meinen Frieden“…, hatte auch ich meinen Frieden gemacht mit dem „Getränkekapitalismus“…,
ne Pulle im Rucksack hilft demnächst über die horrenden Stolpersteine des Getränkeverkaufs…
Im Hinterkopf allerdings tut mir das schon wieder leid…, ich liebe den Club Passage…
Haase plaudert.. und ich denke lächelnd an mein „Allererstes Konzert“ hier…
Damals fragte ich mich bei Haases Plaudereien, wo nimmt dieser junge „Knülch“ nur all diese Erfahrungen her…
Inzwischen ahne ich, er hat eine immense Beobachtungsgabe…
Mein „Aufnahmegerät“ hat gestreikt, wahrscheinlich war es zu warm…, die Setliste hab ich…, aber ob Haase wirklich alles so gespielt hat, kann ich nicht mehr beurteilen…
Ich weiß nur, manchmal habe ich lauthals mitgesungen…, falsch sicher…,
zwischen meinen zahlreichen Freunden fiel das nie auf.., diesmal aber fehlten all die, die mich zu Haase „geführt“ hatten…
Inzwischen bekam ich schon diverse Anfragen…, NEIN, Ihr seid nicht gemeint! Ich meinte nur das „uralte Konzertnomaden-Boot“…
DIE haben mir gefehlt!!!
Aber ich weiß, andersherum ist es manchmal ähnlich…
„C’est la vie“, so ist das Leben…

„Imagine“ mit „Haase-Text“…, zaghaft geht das Publikum mit. Ich kann sie verstehen…, ich hasse meinen eigenen „Sing-Sang“, vielleicht geht es den anderen auch so…
„Höflich sein“ ist der Titel, der in die Pause führt.
Das T-Shirt, das ich an jenem Abend trage…
Nee, auch ein Christian Haase weiß nicht, was mir genau dieser Satz bedeutet…
Das Shirt habe ich schon mehrmals in meiner etwas „unsensiblen“ Arbeitswelt getragen… und erntete ein Lächeln…
Ist es nicht genau das, was Haase meinte…

Als die Pause vorüber war, erinnere ich mich vor allem an den zweitbesten Sommer…
Bei diesem Lied falle ich immer wieder ins Grübeln…, welcher Sommer war denn eigentlich „mein“ „erstbester“…
Nee,auch darüber lass ich mich hier nicht aus.

„Alle oder keiner“, „Fledermäuse“ (ein Titel, der mich immer und immer wieder aufbaut…, bin ja nun mal keine Fledermaus…)
„Herzblatt“…, eine bunte Mischung aus „Gundi“ und „Haase“…

Jeder muss ja mit sich und dem was er will klar kommen, ich weiß, Haase ist das, was mich frei und unbeschwert macht…
Gundi…, aber auch die eigenen Lieder machen Haase inzwischen zu einer unverwechselbaren „Institution“…

Klar hat es auch bei ihm Zeiten des Suchens gegeben…, eine Zeit, in der ich etwas um ihn bangte…, Angst hatte, er sei verloren, aber ich glaube, er hat sich gefunden…
Lächel, warum ich ihn verstehe…, er könnte glatt mein Sohn sein…

Als Haase von der Bühne ging, bat ich ihn um einen Titel… und, er spielte ihn…
Viele mussten, wie ich aus der Setlist sah, auf „Brunhilde“ verzichten…, tut mir ehrlich leid…,
aber dass Haase „Vater“ spielte…, ich musste mein letztes Haase Konzert abbrechen, weil mein Vater im Sterben lag,
lässt mich vermuten, sein Publikum ist ihm nicht egal…, er ist mit ihm emotional verbunden.
Das „Neurosenbeet“ kam auch noch…
Jeder bepflanzt es auf seine Art… ich auch… und ich weiß, aus all meiner unprofessionellen Gärtnerleidenschaft…, eine Pflanze wird wachsen…
Sie nennt sich, Haase, Christian Haase…

Der Heimweg sehr überstürzt, abrupt…, aber man muss das „Taxi“ greifen, das man bekommt…, wenn der Frühdienst schon in Kürze lauert…
Daaaaaaaaaaaaaaaaaanke! Ein Bier ist Dir gewiss, "Taxi", denn wir sehen uns auf jeden Fall wieder…
Danke Haase, für einen Abend voller guter Musik, für Dein menschlich sein… und für „Vater“…


"Ihr lacht weil ich anders bin. Ich lache, weil Ihr alle gleich seid."
Kurt Cobain
zuletzt bearbeitet 13.08.2015 11:24 | nach oben springen

#4

RE: HAASE singt GUNDERMANN in der Zschoner Mühle in DD am 07.08.15

in Konzertberichte 2015 12.08.2015 19:23
von Mary | 204 Beiträge | 457 Punkte

Ein paar Fotos...

Angefügte Bilder:
"Ihr lacht weil ich anders bin. Ich lache, weil Ihr alle gleich seid."
Kurt Cobain
zuletzt bearbeitet 12.08.2015 19:27 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kuno
Besucherzähler
Heute waren 251 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2507 Themen und 10789 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen