#1

Ein Abend mit ANDREAS HÄHLE und FÄHRMANN im Kunsthof Mockethal am 10.07.15

in Konzertberichte 2015 12.07.2015 19:00
von Holger | 196 Beiträge | 541 Punkte

Am letzten Freitag hatten wir uns eine Veranstaltung von 2 sehr interessanten Künstlern rausgesucht. Im Kunsthof Mockethal gastierten der Texter und Buchautor und Moderator … (man könnte noch einiges anfügen) ANDREAS HÄHLE sowie der Liedermacher FÄHRMANN, mit bürgerlichem Namen ALEXANDER BÄRIKE, zu einer musikalischen Lesung.

Beginn auf dem reizvollen Hof in Mockethal war für 19 Uhr angesetzt, durch das Nadelöhr von der A 13 zur A4 am Dreieck DD wurde es ganz schön eng mit der Zeit, aber wir waren dann doch noch pünktlich vor Ort.

HÄHLE liest und FÄHRMANN spielt und singt, so war die Gestaltung des Abends. HÄHLE las aus seinem im letzten Jahr erschienenen Buch „Karriere der Narren“. Passend zu den aktuellen Ereignissen der letzten Tage hatte er sich die Geschichte eines Bankers herausgesucht, die er kapitelweise vortrug und dann immer wieder mit einem musikalischen Part von FÄHRMANN abgelöst wurde.
Die beiden sind ja auch alte Freunde, obwohl der eine (FÄHRMANN) von Berlin in den Ruhrpott umgezogen ist und der andere(HÄHLE) nun in Berlin lebt. Das sie sich top verstehen merkte man an den Dialogen und Zwischenmoderationen, das passte wirklich immer zusammen wie ein paar alte Latschen und rief natürlich viele Lacher im Publikum hervor. HÄHLE hat neben den Texten für andere hiesige Künstler, wie beispielsweise UNBEKANNT VERZOGEN und TRANSIT auch für FÄHRMANN zum Entstehen der Lieder „Ich steh immer noch hier…“ und „Auf einem langen Weg nach Hause“ beigetragen.
FÄHRMANN war an diesem Abend solo mit Gitarre und Mundharmonika, andere Konzerte werden auch als Trio zusätzlich mit Geige und Klavier/Keyboard bestritten. Und seinen Mundis entlockte er wunderschöne Töne, da passte einfach alles. Besonders angetan war ich von „Soweit die Füße tragen“ und dem Song „Fährmann“, mit einem Schuss Melancholie.
Gegen Ende des Abends ging der Hut für eine angemessene Spende der Künstler rum. Zum Schluß machten beide dann auch noch Werbung in eigener Sache. Vor allem HÄHLE ist in naher Zukunft wieder in Sachsen zugange, und zwar mit H. C. SCHMIDT, der an diesem Abend auch unter den Zuhörern weilte.

Es war ein sehr schöner Abend in Mockethal. Und die Künstler hätten ein paar mehr Zuschauer verdient gehabt. Und ich kann eine wunderschöne Doppel-CD „Live in Briescht“ von FÄHRMANN empfehlen, die ich nach dem Konzert erworben habe. Hartmut hat im letzten Jahr darüber eine Rezension geschrieben



nach oben springen

#2

RE: Ein Abend mit ANDREAS HÄHLE und FÄHRMANN im Kunsthof Mockethal am 10.07.15

in Konzertberichte 2015 12.07.2015 20:33
von PMausM | 1.524 Beiträge | 3211 Punkte

Man merkt, es ist Sonntag Abend und die Konzertberichte trudeln ein. Schön, dass von euch auch was Interessantes dabei ist.
Fährmann hat mir Christian von Deutsche Mugge sehr ans Herz gelegt und auf seinen Geschmack kann man sich verlassen.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kuno
Besucherzähler
Heute waren 334 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2508 Themen und 10794 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen