#1

Peter Maffay im Maritim Seehotel Timmendorfer Strand

in Konzertberichte 2015 01.06.2015 00:20
von Günthi | 143 Beiträge | 313 Punkte

Was war die Freude groß, als ich Anfang Mai von Eventim die Nachricht bekam, das ab sofort ein begrenztes Kartenkontingent für die öffentliche Generalprobe zur bevorstehenden
Open-Air Tour von ,, Peter Maffay " im Maritim Seehotel in Timmendorfer Strand zur Verfügung steht.
Sofort hatte ich mich bei Eventim eingeloggt, und habe gesehen, das es sogar begrenzte Karten für die Sitzplätze auf der Empore gibt. Da habe ich keine Sekunde gezögert, und sofort eine Karte auf der Empore gebucht.

Dieses Angebot kam doch sehr überraschend, denn nach der abgelafenen Hallentour wurden schon die Karten für die Open-Air Konzerte verkauft. Wie immer sollte auch diese Tour in der Freilichtbühne am Kalkberg in ,, Peter`s " ,, Wohnzimmer " beginnen. Leider sollte es in diesem Jahr so sein, das die ersten beiden Konzerte am 22. und 23. Mai stattfinden, und da konnte ich mir leider kein Ticket mehr besorgen. Am 22. Mai war ich ja schon auf dem Weg nach Sachsen, um am 23. Mai ein letztes Mal die ,, Puhdys " auf dem Hutberg zu sehen.
Das erste Konzert für ,, Peter Maffay " für den Samstag war schon nach kurzer Zeit fast restlos ausverkauft, und so wurde ein zweites Konzert für den Tag davor angesetzt. Für diesen Tag hätte ich sogar noch eine Karte in meinem Lieblingsblock bekommen. Aber auf das letzte Konzert in Kamenz wollte ich natürlich auch nicht verzichten, zumal die Karte schon vorhanden war, und es war ja auch bereits ausverkauft.

Ein wenig Wehmut lag also in der Luft, denn in den 34 Jahren, in denen ich die Konzerte von ,, Peter Maffay " in Bad Segeberg besuche, musste ich nur zweimal darauf verzichten.
Ansonsten habe ich jede Vorstellung einmal besucht, obwohl ,, Peter " noch zu Anfang immer 5 Tage hintereinander vor ausverkauftem Haus gespielt hat. Heute sind es meist 2 oder 3 Konzerte pro Tour. In diesem Jahr war es also zum 3. Mal das ich in Bad Segeberg nicht dabei sein sollte.

Ja, und dann dieses schöne Nachricht, das ,, Peter Maffay " wieder eine Generalprobe mit Publikum anbietet. Im großen Saal vom Maritim Seehotel bereiten ,, Udo Lindenberg " und ,, Peter Maffay " schon seit Jahrzehnten immer ihre Tour vor. Hier finden sie die Ruhe und Abgeschiedenheit vor, die sie für ihre großen Touren benötigen.
Ich hatte vor 10 Jahren schon einmal das große Glück bei der Generalprobe zur ,, Laut und Leise Tour " dabei zu sein. Nur damals konnte man die begehrten Karten nirgendwo kaufen, denn es gab sie nur bei einer telefonischen Verlosung bei unserem Radiosender ,, RSH " zu gewinnen. Es waren Stehplatzkarten, und ich stand auch weit hinten, und hatte auch keine gute Sicht zur Bühne. Deswegen hatte ich auch nicht lange gezögert, und mir sofort ein Sitzplatzticket bestellt. Das war auch eine gute Wahl, denn bereits am nächsten Tag waren die Sitzplätze auf der Empore restlos ausverkauft.

Am Dienstag dem 19. Mai machte ich mich dann zeitig auf den Weg in Richtung Ostsee. Es sind auch nur rund 70 km bis zum Timmendorfer Strand,aber ich wollte eventuell noch ein wenig Zeit auf der Strandpromenade verbringen, und auch mit den Parkplätzen ist es da nicht so ganz einfach. Die Fahrt führte mich über Bad Segeberg auf der B 432 bis nach Scharbeutz, und dann geht es direkt an der Ostsee 3 km entlang zum Timmendorfer Strand. Kaum angekommen musste ich feststellen, das sich in den letzten 10 Jahren doch was getan hatte. Die Strandalle war inzwischen beruhigte Zone und mit Hindernissen versehen, so das es kaum möglich ist schneller als 30 km/h zu fahren. Ich bin einmal um die Hotelanlage gefahren, aber Parkplätze waren Mangelware. Nur für Anwohner oder Hotelgäste. Zum Glück kannte ich noch die freien Parkplätze, nur dann sind es locker 500 m bis zum Maritim Seehotel.
Wettermäßig war es nicht gerade der große Hit, kaum mehr als 14 ° , aber trocken. Also führte mich mein Weg doch noch auf die Strandpromenade, um wenigstens noch einen schönen Blick auf die Ostsee zu werfen. Auf der Strandpromenade führte mich mein Weg dann direkt zum Seiteneingang vom Maritim. Ich staunte nicht schlecht, denn es standen schon jede Menge Fans vor der Tür. Ich hatte einen guten Sitzplatz längst abgeschrieben, denn es galt freie Platzwahl. Aber geduldig stellte ich mich in die Warteschlange, Gegen 18 Uhr öffneten sich endlich die Eingangstore, und alles drängelte sich über eine Treppe nach oben. Erst nach 10 Min. erreichte ich auch den Eingangsbereich, und dann ging es auch gleich schnurstracks noch eine Treppe hoch zur Empore. Wie ich es mir schon gedacht hatte, waren auf den ersten Blick die besten Plätze längst weg. Ich spielte schon mit dem Gedanken mich ganz an die Seite zu setzen, und suchte mir schon ein Plätzchen aus. Da entdeckte ich dann im Mittelteil genau gegenüber der Bühne in der 3. Reihe noch einige freie Plätze ziemlich genau in der Mitte. Da bin ich aber noch schnell zu dem hinteren Eingang hin, und fand dann doch noch einen sehr guten Sitzplatz. Zum Glück ging es ansteigend nach oben und so war von jeder der 4 Reihen immer gute Sicht zur Bühne.

Auch die Stehplätze vor der Bühne füllten sich sehr schnell, aber für mich hieß es nur noch ein kühles Bierchen zu besorgen, damit der Abend nicht völlig vertrocknet wird. Und nun konnte für mich das Konzert von mir aus auch auch beginnen.

Pünktlich um 19 Uhr wurde es dann auch dunkel im Saal und mit lauten Gitarrenklängen begann das Konzert mit ,, Niemals War Es Besser " . ,, Peter " gegrüßte seine anwesenden Fans und erklärte auch weshalb es für ihn nie besser war. Eine ausverkaufte Hallen-Tour und auch die bevorstehnde Open-Air Tour ist fast restlos ausverkauft. Das neue Album wurde mit 400.000 Exemplaren bereits mit Platin ausgezeichnet, und landete auch sofort auf Platz 1 in den Charts. Dafür wollte er sich mit diesem Konzert bedanken. Auch die neue Tour sollte im Zeichen des neuen Albums stehen, und es werde noch im Laufe des Abends einige Songs davon zu hören geben.Der zweite Song war mit ,, Nur Du Hörst " ebenfalls vom neuen Album.
Diese neuen Open-Air Tour sollte aber keine Kopie von der Hallentour sein, denn ,, Peter Maffay " versteht es sehr gut immer mal andere Songs ,die er lange nicht mehr live gespielt hat, seinen Fans zu präsentieren. Der 3. Song war so einer, aber leider muss ich gestehen, das ich den nicht erkannt habe. Das ist mir an späterer Stelle noch einmal passiert, da ,, Peter " diese Titel nicht angesagt hat. Der 4. Song war auch schon 10 Jahre alt, aber den erkannte ich sofort, denn ,, Hoch Und Höher " war ja vom Album ,, Laut Und Leise " , und dazu war ich ja damals auch schon in diesem Hotel dabei.

Mir gefiel auch die Bühne sehr gut, denn die wirkte in diesem eher kleinen Hotelsaal recht groß. Im Hintergrund befand sich eine Video-Wand, die wie eine Kinoleinwand wirkte. Wenn nicht gerade Videos zu den einzelnen Songs gezeigt wurden, gab es überdimensionale Bilder der Musiker zu sehen.
Weiter ging es mit ,, Schwarze Linien " und ,, Wenn Das So Ist " . Wieder beide Titel vom neuen Album. Als 7. Titel gab es dann die neue Version von ,, Weil Es Dich Gibt " . Aus der Nummer hat ,, Peter " eine richtige fetzige Rockversion geschaffen. Klingt für mich besser als die alte, eher Schlager-Version. Der erste Teil des Abends endete dann mit den Songs ,, Wer Liebt " und ,, Wenn Der Himmel Weint ". Schon bei den anderen Songs hielt es längst nicht alle auf ihren Sitzplätzen, aber bei ,, Wenn Der Himmel Weint " standen alle und klatschten begeistert mit, während im Hintergrund der Bühne Bilder vom Video-Dreh in Hamburg gezeigt wurden.

Jetzt war es an der Zeit, das ,, Peter " seinen Gitarristen ,, Carl Carlton " vorstellte. Dieser hatte nun im letzten Jahr sein Solo-Album ,, Lights Out In Wonderland " veröffentlicht, und daraus bekamen wir den Song ,, Moonlight In New York " zu hören. Ein eher ruhiger Song mit einer guten Melodie, die eher in die Country Ecke gehört.
Nach dieser Song-Vorstellung kündigte ,, Peter Maffay " nun seine Gäste an, die ihn in diesem Jahr auf der gesamten Tour begleiten würden. Er gibt gerne jungen Musikern die Chance sich einem breiterem Publikum vorzustellen, denn diese spielen zumeist nur in kleinen Clubs, und hier haben sie jetzt die Möglichkeit vor mehreren Tausend Leuten zu spielen.

Diese Gäste hießen ,, The Common Linnets " und kommen aus Holland. Es handelte sich hier um ,, Ilse Delange " und ihrem Begleiter, der sich ,, Waylon " nannte. In Holland sind die beiden recht bekannt, und der rest der Welt kennt sie eigentlich vom letzten Jahr, als sie bei ESC den 2. Platz belegten mit ihrem Song ,, Calm After The Storm " . So wurden sie von ,, Peter " vorgestellt, und der übergab ihnen nun den Platz am Mikro. Begleitet wurden die beiden dann von der gesamten ,, Maffay-Band " . Nach ,, Calm After The Storm " folgten noch vier Songs von ihrem Debüt-Album. Alles Songs im Country & Western-Stil. Nach jedem Song bedankte sich ,, Ilse Delange " bei ,, Peter Maffay " für die Einladung ihn auf seiner Tour durch Deutschland begleiten zu dürfen. Bisher haben sie nur in kleinen Clubs gespielt, und nun stehen 10.000 Fans bei den großen Open-Air Konzerten vor ihnen.

Nach den fünf Songs verließen sie dann die Bühne, und übergaben das Mikro wieder an ,, Peter Maffay " . Mit ,, Kein Weg Zu Weit " folgte dann wieder ein Song aus alten Zeiten.Danach folgte dann erneut ein alter Song, den ich nicht unterbringen konnte. Das passiert mir zum Glück nicht so oft, aber an diesem Abend hatte ich wohl einen kleinen Blackout. Naja, schön ist es nicht, passiert aber nun mal. Dafür war der nächste Song um so besser zu erkennen, obwohl dieser auch lange nicht zu hören war. Mit ,, Tiefer " ging es dann noch einmal etwas ruhiger zu.
Zum letztzen Mal an diesem Abend übergab ,, Peter " das Mikro in andere Hände, und sein kleiner Backgroundchor durfte den Song ,, Say Something " vortragen.
Unweigerlich ging es jetzt dem Ende des Abends entgegen. Mit ,, Gelobtes Land " und ,, Hallelujah " wurde der offizielle Teil des Abends beendet. Zu beiden Songs wurde stehend
applaudiert. Wieder liefen zu beiden Songs die jeweiligen Videos, die auch schon bei der Hallen-Tour gezeigt wurden.

Die ,, Maffay-Band " verabschiedete sich von den Fans unter lauten ,, Zugabe-Rufen " . Ein jeder weiß, das ein ,, Peter Maffay " nie ohne Zugabe seine Fans nach Hause schickt. Während die Band wieder ihre Plätze einnahm, erzählte ,, Peter " uns, das er noch einen Song hat, ohne den er die Bühne nicht verlassen darf. Schon rief jemand aus der Zuschauermenge
,, Eiszeit " . Nein, diesen Song meinte er nicht. Es gibt einen viel schöneren Song, der sogar besser ist als ,, Eiszeit " . Dieser Song handelt von den ,, Sieben Brücken " .
Stehend sangen alle im Saal textsicher den Song mit. Natürlich wurde noch ein Song erwartet, aber welcher sollte das sein. Auf der Video-Wand gab es nun ein Bild von ,, Tabaluga " zu sehen. Das war sehr ungewöhnlich, denn eigentlich sollte die Geschichte von dem kleinen ,grünen Drachen doch längst zu Ende sein. ,, Peter " erzählte uns nun, das er ja vor drei Jahren verkündet hatte, das nach fünf Alben und drei großen Live-Shows die Geschichte von ,, Tabaluga " zu Ende sein sollte. Die Ereignisse in der letzten Zeit hatten ihn und seine Band angespornt doch noch ein neues Album herauszubringen. Gleich nach der Hallen-Tour zu Anfang des Jahres begab sich die Band ins Studio und schrieben fleißig Songs für das neue Album,das wohl erst im nächsten Jahr, oder vielleicht schon Ende dieses Jahres erscheinen soll. Ein Song ist aber schon fertig, und den werden sie jetzt erstmalig vorstellen. Er handelt von Freundschaft, und der Song heißt ,, Es Lebe Die Freundschaft " .

Das sollte dann wohl der letzte Song für diesen Abend sein. Nach 2 1/2 Stunden verließ ich dann den Saal, da ich ja noch den Weg zum Auto gehen musste. Glücklich und zufrieden machte ich mich dann auf den Heimweg, und konnte noch einen letzten Blick auf die hell erleuchteten Schiffe auf der Ostsee werfen.

Ich hatte meine kleine Kamera zwar wieder dabei, aber die Fotos sind wieder alle übelste Sorte. Diese fünf Fotos zählen noch zu den besten, aber ein kurzer Blick darauf zeigt zumindest wie es vor Ort aussah.






nach oben springen

#2

RE: Peter Maffay im Maritim Seehotel Timmendorfer Strand

in Konzertberichte 2015 01.06.2015 06:15
von PMausM | 1.524 Beiträge | 3211 Punkte

Lieber Günthi, du weißt, hier sind auch viele Maffey Fans, die das mit Interesse lesen. Hast du ja total ausführlich erzählt und man kann sich besser ein Bild machen, als bei Zeitungsberichten. 23 Jahre Segeberg, das ist bei euch ja fast wie Hutberg für uns. Bei euch geht es aber sicher weiter.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kuno
Besucherzähler
Heute waren 67 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2508 Themen und 10798 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen