#1

SHAWUE 25.12.14 Medingen - Weihnachtskonzert mit Hindernissen

in Konzertberichte 2014 28.12.2014 18:46
von Kundi | 2.000 Beiträge | 4578 Punkte

Ich fuhr mit gemischten Gefühlen an diesem ersten Weihnachtsfeiertag nach Medingen. Meine Gedanken schweiften immer wieder 12 Monate zurück. Auch damals war ich in Medingen, ich brach aber damals den Konzertbesuch nach 3 oder 4 Liedern ab, weil es mir gesundheitlich nicht so gut ging. Ein paar Tage später lag ich dann ja auch richtig auf der Schnauze. Bei diesen seltsamen Gesanken fiel mir gar nicht so richtig auf, dass es um Medingen keinen elektrischen Strom gab. Ich wunderte mich zunächst nur, warum die Straßenbeleuchtung nicht leuchtet und dachte an Einsparmaßnahmen. Aber als ich am Gasthof ankam, war es dann auch mir klar, dass hier was faul im Stadt-Staate Medingen war. Der sonst hell erleuchtete Gasthof lag in der Dunkelheit und nur der Schein einiger Kerzen war durch die Fenster zu sehen. Einige Leute standen vor der Kneipe und der Stromausfall war das Gesprächsthema. Ich war enttäuscht und dachte mir, dass wenn es beim Stromausfall bleibt, keine Mugge geben würde. ABer die Kneipe hatte geöffnet, der Eintritt für das Konzert wurde kassiert und es machte dann ziemlich schnell die Runde, dass das Weihnachtskonzert auch ohne Strom über die Bühne gehen würde. Erleichtert und gespannt zugleich sah ich nun dem weiteren Abend entgegen.

Es gibt sie also noch Bands und Veranstalter, die ein Herz für die Musik und ein Herz für die Fans haben. Es ist nahezu unglaublich, aber die Mugge wurde tatsächlich auch durchgeführt. Das ist gar nicht so selbstverständlich. Weil Musiker und Betreiberfamilie aber Mut und Herz zeigten, wurde dieser 1.Weihnachtsfeiertag trotz aller Widrigkeiten wieder zu einem Muggen-Fest. Manch andere Band oder Veranstalter hätte in den Sack gehauen, aber SHAWUE spielte auch an diesem 25.12.2014 und das grenzt schon an ein (Weihnachts-)Wunder.

Im Licht der Kerzen wurde der Gastraum geöffnet und die Gäste wurden auch bewirtet. Trotz des fehlenden Stromes fanden viele den Weg nach Medingen, bezahlten Eintritt und harrten aus. Sie wurden dann auch belohnt. Musik gab es nämlich auch und zwar am Anfang total unplugged, das heißt wirklich ohne elektrische Verstärkung und ohne Lichtshow. Lena Beyer aus Saalfeld und Levin Sori Doval aus Radeberg bestritten das Vorprogramm und wurden dabei zeitweise von SHAWUE-Musikern unterstützt. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, dass das Vorprogramm so auch nicht geplant war. Deshalb verdienen Lena und Levin umso mehr respekt, denn sie sangen ohne elektrische Verstärkung mutig gegen den etwa 200 oder 250 personen fassenden großen Saal an und sie waren dabei gut zu hören. Musikalisch klang das auch ganz ansprechend. Die junge Thüringerin hat eine glockenklare und deutliche Stimme. Mit Liedern wie 'Heart Of Gold' von Neil Young und ihrer Leistung als Sängerin und Klampferin traf sie bei den Zuhörern auf offene Ohren. Der Beifall war herzlich und absolut verdient. es war auch Klasse, dass sich die SHAWUE-Musiker unkompliziert einklingten und sowohl Lena Beyer als auch Levin Sori Doval begleiteten. Levin begeisterte mit eigenen leicht countrylastigen Songs, wobei mir ine Lied besonders in Erinnerung blieb, welches sich nach meinem Verständnis mit der Kunden-, Blueser- undTramperzeit beschäftigte. Als Höhepunkt des Vorprogramms empfand ich das "Liebeslied" von RENFT, welches beide zusammen interpretierten. Diese Coverversion hatte richtig Pepp und besonders der Gesang von Lena verlieh dem Song zusätzlich einen anderen musikalischen Anstrich.

SHAWUE bescherte anschließend den Fans wirklich ein echtes unplugged-Konzert ohne Netz und doppelten Boden. Wer SHAWUE kennt, der weiß auch, dass diese Kapelle live keine Gefangenen macht und richtig doll abgeht. Das betrifft sowohl die Musik als auch die Action auf der Bühne. Deshalb war dieser ungeplante unplugged-(Teil-)Auftritt nicht nur ungewöhnlich für mich, sondern auch total spannend. es war aber zu sehen und zu hören, dass SHAWUE Spaß an der Mugge hatte. Das Publikum war auch begeistert. ich habe ja nun auch schon einige SHAWUE-Muggen erlebt, aber so ein unplugged-Auftritt fehlte mir bisher auch. Es waren zwar alles bekannte Lieder, aber durch die unverstromte Instrumentierung erschlossen sich uns Zuhörern ganz neue musikalische SHAWUE-Klänge.

Später sorgte ein aus 30 Kilometer Entfernung besorgtes Notstromaggregat für etwas bescheidenes Licht und vor allem für Ton. Nach einet kurzen Umbau- und Umziehpause legte SHAWUE dann mit dem bekannten Livemusik-feuerwerk los. Niemand störte dabei, dass das Licht mager war, dass Lutz sein Giatrrenverstärker kurz streikte oder das eine Giatrrenseite rißß Der Frontmann kommentierte die Pannen des Abends mit einem Lächeln und dem Spruch, dass SHAWUE das ganze Jahr 2014 eigentlich vor solchen Pannen verschont blieb und es vielleicht deshalb an diesem Abend solche Probleme gehäuft gab. SHAWUE spielte das 27. Jahr in Medingen und noch nie, nicht mal zu DDR-Zeiten, gab es dabei einen Stromausfall.

Gegen Mitternacht war dann auch der Strom wieder da. Es wurde ein tolles und denkwürdiges Konzert. Natürlich hatten Heike Neumann(Violine, Gesang), Lutz Neuman (Gesang, Gitarren, Mandoline), Burkhard Mette(Bassgitarre, Gesang), Friedrich Gierach(Gitarren, Gesang) und Lucas Hilbrich(Schlagzeug, Gesang) den Gästen eine schöne und stimmige Setlist mit vielen Schmeckerchen auf den Gabentisch gelegt. das war der Stimmung natürlich absolut förderlich. Bis gegen 01.30 Uhr pushten sich Band und Fans gegenseitig zur Höchstform. Vom "Volkslied" über das nudelige "Fernsehabend" ( der Song ist einfach hitverdächtig und der Refrain geht total ins Ohr "Probieren sie doch unsere neuen Nudeln Die sind wie hausgemacht und schmecken echt zum kugeln. Legen sie doch einen Pause ein Unsere Nudeln schmecken wie der Sonnenschein") bis hin zum 3.Wahl-Cover "Zeit bleib stehen" und "Dann schrei" blieben kaum Wünsche offen. Auch "Ich komm heim" brachte noch mal ordentlich Stimmung in die Bude.
Im Zugabenteil folgten dann unter anderem noch "Nach haus" und "Scheißkerl" mit stimmgewaltiger Unterstützung durch das Publikum.

Noch einmal DANKE an alle, die das Konzert trotz der widrigen Umstände durchführten. DANKE an die Musiker Lena Beyer, Levin Sori Doval und natürlich ein ganz besonderes DANKESCHÖN an die Band SHAWUE sowie an die Familie Eyting vom Gasthof Medingen. Ich freue mich schon jetzt auf den 1.Weihnachtsfeiertag 2015 wenn SHAWUE wieder den Saal des Gasthofes Medingen rocken wird und dann sicher wieder ohne Pannen des örtlichen Stromlieferanten.



Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 30.12.2014 13:14 | nach oben springen

#2

RE: SHAWUE 25.12.14 Medingen - Weihnachtskonzert mit Hindernissen

in Konzertberichte 2014 28.12.2014 18:51
von Kundi | 2.000 Beiträge | 4578 Punkte

Fotos SHAWUE unplugged.

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 28.12.2014 18:55 | nach oben springen

#3

RE: SHAWUE 25.12.14 Medingen - Weihnachtskonzert mit Hindernissen

in Konzertberichte 2014 29.12.2014 20:19
von Kundi | 2.000 Beiträge | 4578 Punkte

Ein paar Fotos von SHAWUE laut und mit elektrischen Strom beim Weihnachtskonzert im Gasthof Medingen

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 29.12.2014 20:22 | nach oben springen

#4

RE: SHAWUE 25.12.14 Medingen - Weihnachtskonzert mit Hindernissen

in Konzertberichte 2014 29.12.2014 20:25
von Kundi | 2.000 Beiträge | 4578 Punkte

...noch ein paar Fotos

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 29.12.2014 20:26 | nach oben springen

#5

RE: SHAWUE 25.12.14 Medingen - Weihnachtskonzert mit Hindernissen

in Konzertberichte 2014 30.12.2014 16:41
von PMausM | 1.524 Beiträge | 3211 Punkte

Ha, der Kundi hat auch den Knopf gefunden, und weiß, wie man Farben selektiert. Aber das hat was.
Ein toller Konzertbericht und ein Erlebnis der besonderen Art. Wenn ich könnte, wie ich wollte ... könnt ihr euch denken, was ich bei so mancher Mugge machen würde ?? Es geht auch ohne Strom und dann muss man wirklich live und pur spielen und das hat einen besonderen Reiz.
Die Band, mit der meine Tochter jetzt einige Male gemuggt hat, besitzt weder Anlage noch Mikro oder sonstiges, sie spielen immer pur und brauchen auch keine Bühne. Sie spielen in Mitten der Leute.
So sieht das dann aus:


zuletzt bearbeitet 30.12.2014 18:56 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kuno
Besucherzähler
Heute waren 164 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2508 Themen und 10791 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen