#1

Hans die Geige im Kreuzgewölbe Schöngleina mit einem Weihnachtsprogamm

in Konzertberichte 2014 22.12.2014 20:40
von PMausM | 1.524 Beiträge | 3211 Punkte

Wisst ihr was? Ohne dass Hans die Geige die Weihnachtszeit einfiedelt, kann es nicht Weihnachten werden. Jedenfalls nicht bei Petra und Matthias.
Ottendorf fiel wegen Dienstplanänderung flach, was tun, sprach Zeus?

Ein passender Termin war in Schöngleina, in der Nähe von Jena. Wir wollten da schon lange mal hin, Hans hat dort ein Patenkind, die Kleine vom Betreiber des Kreuzgewölbes Schöngleina.
Schon oft hat Hans die Geige dort sein Köfferchen mit dem Instrument ausgepackt und es gib ein dort ein beinhartes Fanlager.

Die Location selbst ist traumhaft. Das Kreuzgewölbe war weihnachtlich geschmückt und man fühlte sich sofort willkommen. Es ist ein Gewölbe mit über 100 Plätzen, der gern auch für Hochzeiten und Feiern genutzt wird und er befindet sich auf einem ehemaligen Ritterhof in Schongleina. Ist sehr schwer zu finden. Früher war es ein Kuhstall, hab ich unschwer erkannt, hatte ich ja bis vor 40 Jahren auch noch in meinem Wohnhaus.

Neben Kultur liegt dort der Schwerpunkt auch auf Kunst. Verschiedene Künstler stellen dort aus, so auch Emanuel Kraus, den wir dort kennen lernten.

Eine richtig schöne Geschichte kann ich euch hier berichten. Beim letzten Auftritt von Hans wurde lautstark „Am Fenster“ eingefordert. Der Rockgeiger hat das eigentlich nicht in seinem Programm. Er sagt immer, also wenn, dann spiele ich es schon mit den Jungs von City. Hans zog sich mit der Bemerkung aus der Affäre, wenn jemand 50 Freunde beim nächsten Mal mitbringt, wird er es spielen, aber nicht alleine. Beide Bedingungen wurden erfüllt. Eine Fanin namens Gabi aktivierte über 50 Freunde, die zum Weihnachtskonzert erschienen. Der Hobbygitarrist Ingo erklärte sich bereit, das Stück mit zu spielen. Nun musste nur noch ein Sänger für „Am Fenster“ her, es gab eine Sängerin, nämlich Dani am Mischpult.

Dank Gabis Aktivitäten war die Veranstaltung restlos ausverkauft und ich musste erst mal meine FB Connections aktivieren, um noch mit reingequetscht zu werden.
Aber da es so viel Interesse gab, wurde die Veranstaltung einen Tag später wiederholt und es war wieder voll.
Die diesjährige Weihnachtstour von Hans die Geige war die erfolgreichste überhaupt. So viele Veranstalter wie noch nie, wollen etwas mit ihm machen. Sie hatten große Mühe, alle zufrieden zu stellen. Tausenden Menschen wurden mit rockigen Geigenklängen auf Weihnachten eingestimmt.
Es gab wieder ein anderes Programm. Der Rockgeiger lässt sich gern Neues einfallen, weder die Moderation noch die musikalischen Beiträge gleichen sich. Diesmal war das Programm weihnachtlich wie noch nie. Auch die Bühnendeko und die Lichtshow waren auf das bevorstehende Fest ausgerichtet. Die tolle, neue Lichtanlage machte das Ganze perfekt.

Der Opener war ein Mix aus verschiedenen weihnachtlichen Klängen, der mit dem Kerzenlied von Harry Jeske gekrönt wurde. Wir gehen seit 20 Jahren zu Hans die Geige, aber so auf Weihnachten hat er sich noch nie eingelassen. Man kann feststellen, er verzauberte die Zuschauer und alle Hast und Hektik fiel von uns ab.

Im Programm gab es natürlich Highlights. Für mich war es der Titel „Fantasie“ und die Sachen, die Hans gemeinsam mit seiner Partnerin, Managerin und Technikerin Dani machte.
Schon voriges Jahr spielten sie den Titel von Ella Endlich „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, aber nun setzten sie noch eins drauf.
Dani sang „Just when I needed you most“ von Dolly Parton. Wirklich, ganz großes Kino! Passt so super zu ihrer Stimme. Aber noch etwas macht diesen Titel so einzigartig. Den Gitarrenpart hat Reinhard Fißler von der Stern Combo Meissen eingespielt, als er noch gesund war und ALS noch kein Thema für ihn war.

Technikerinnen sind im Rockgeschäft schon etwas Seltenes, aber als singende Technikerin kann Daniela Kleinfeldt es noch bis ins Guinness Buch der Rekorde schaffen.
Das Publikum war aufmerksam und begeisterungsfähig und als einer aus der Region mit Hans „Am Fenster“ spielte, brach ein Sturm der Begeisterung los. Der Hobby Gitarrist Ingo Rahmlow war aufgeregt, aber mit so einem Musiker wie Hans, spielt man ja nicht alle Tage.

Jedenfalls war es in Schöngleina ein ganz tolles Weihnachtskonzert. Stimmung, Publikum, Künstler, Location – alles vom Feinsten. Gern besuchen wir wieder mal das Kreuzgewölbe.
Am 24.04.15 ist Hans wieder dort zu Gast und seine Fangemeinde ist dort schon so groß, dass die Karten diesmal bestimmt verlost werden.


nach oben springen

#2

RE: Hans die Geige im Kreuzgewölbe Schöngleina mit einem Weihnachtsprogamm

in Konzertberichte 2014 22.12.2014 21:05
von PMausM | 1.524 Beiträge | 3211 Punkte

Bilder

Angefügte Bilder:

zuletzt bearbeitet 22.12.2014 21:06 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kuno
Besucherzähler
Heute waren 685 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2508 Themen und 10794 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen