#1

(Vor-)Weihnachten mit HANS DIE GEIGE 05.12.14 Ottendorf-Okrilla

in Konzertberichte 2014 09.12.2014 05:10
von Kundi | 1.993 Beiträge | 4564 Punkte

Alle Jahre wieder im Dezember starten wir bei Eggi im "AltenTeichhaus" zu Ottendorf-Okrilla mit HANS DIE GEIGE und Dani in die Weihnachtszeit.
Auch im Jahr 2014 war das wieder so.

Hier sind erste Bildchen.

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 09.12.2014 05:20 | nach oben springen

#2

RE: (Vor-)Weihnachten mit HANS DIE GEIGE 05.12.14 Ottendorf-Okrilla

in Konzertberichte 2014 09.12.2014 07:26
von PMausM | 1.517 Beiträge | 3195 Punkte

Ach Kundi, dieses Jahr wird für uns nun kein Weihnachten werden. Ohne HdG in Ottendorf kann man sich ja nicht auf die Weihnachtszeit einstimmen. Die nächste Chance, Hans die Geige am 19.12. in Dresden im Augustusgarten, wird auch ohne uns statt finden. Muss zur Betriebsweihnachtsfeier - was hilfts, man muss sich sehen lassen. Das sind so die Zwänge im Leben.
Danke für die Bilder, auch wenn sie mich wehmütig stimmen.
Aber auf Grund meiner Katastrophen im den letzten zwei Jahren : Ich bin glücklich, auf Arbeit gehen zu können.


zuletzt bearbeitet 09.12.2014 07:27 | nach oben springen

#3

RE: (Vor-)Weihnachten mit HANS DIE GEIGE 05.12.14 Ottendorf-Okrilla

in Konzertberichte 2014 11.12.2014 19:12
von Kundi | 1.993 Beiträge | 4564 Punkte

Im "Alten Teichhaus" war alles schon bestens vorbereitet als ich dort vergangenen Freitag einflog. Die Bühne für den deutschen Meister der Rockgeige war gerichtet und auch ein paar weihnachtliche Schmuckelemente verschönerten die Gaststube und auch den Bühnenbereich. Der Hausherr Eggi und sein Team kümmerten sich hervorragend um die Bewirtung der anwesenden Gäste. Hungern und dursten musste natürlich niemand. Erwartungsfrohe Stimmung lag in der Luft. Aber es fehlten einige der "üblichen Verdächtigen". Auch unsere Petra erwischte kurzfristig eine Dienstplanänderung und die Mugge musste leider ohne sie stattfinden. das war wirklich schade und auch der GEIGEN-HANS fand in einer seiner ersten Ansagen des Abends ein paar bedauernde und erklärende Worte für das Fehlen der Fanfraktion aus dem Tal der Striegis. Das zeichnet den Rockgeiger auch aus, dass er immer am Puls der Zeit und nah bei seinen Fans ist. Gerade in der kleinen beschaulichen Gaststube bei Eggi in Ottendorf-Okrilla kann man seine ehrliche Freude über jeden einzelnen Gast immer besonders deutlich sehen und erleben. Der Herr WINTOCH hat für jede Frau und jeden Mann ein offenes Ohr, einen Willkommensgruß und ein liebes Wort. Die Nähe zu seinen Fans ist für HANS DIE GEIGE eine Herzensangelegenheit. Das spüren und schätzen die Fans auch.Selbstverständlich möchte ich nicht verschweigen, dass HANS DIE GEIGE ein Musiker mit Herz, Seele und Entertainer-Qualitäten ist.

Auch für das Weihnachtskonzert 2014 haben sich der ROCKGEIGER und seine gute Seele Dani wieder ein schönes Programm ausgedacht. ich wähle mal wieder ein sprachliches Bild um den Abend zu beschreiben. Stellen wir uns das Konzert einfach mal als Weihnachtsbaum vor und jeder gespielte Song war eine brennende Kerze an diesem Baum.
Die Idee hatte ich schon an dem Abend als der ROCKGEIGER auf seiner Geige als Auftakt oder auch Intro Harry Jeskes "Kerzenlied" instrumental intonierte und unter diesen besinnlichen Klängen vom Mischpult bis zu Arbeitsplatz für dieses Konzert schritt. Das "Kerzenlied" war also die erste brennende und wärmende Flamme, die am gedanklichen Weihnachtsbaum entzündet wurde. "Little Drummer Boy" war das nächste strahlende Licht am Baum. Dieses amerikanische Weihnachtslied spielten CITY und der ROCKGEIGER bereits auf der gemeinsamen Weihnachtstour im Jahr 2007. Das "Ave Maria" von Schubert brachte dann son noch mehr Glanz in den bunt geschmückten Baum.

HANS DIE GEIGE erzählte zwischen den Liedern kleine Anekdoten und /oder er vermittelte auch ein paar Informationen über die Entstehung der Songs. Der ROCKGEIGER plauderte dabei ganz locker mit dem ihm eigenen Charme. "Unsere Zeit" war dann das erste gesungene Lied des Abends von HANS. Diese musikalische Erinnerung an alte Zeiten kann man meiner Meinung nach ruhig auch als Verbeugung des Herrn WINTOCH vor seinen Kollegen und vor einem gewaltigen Stück deutscher (Rock-)Musikgeschichte betrachten. Ich tue es jedenfalls, wenn ich diesen Text mit der Aneinandereihung von populären Künstlern und Liedern aus der ehmaligen DDR höre. Außerdem kann ich mich auch der Aussage "So was darf nicht vergehn" nur anschließen.
Mit "Klassik III" und dem spitzenmäßig gegeigten musikalischen Leitmotiv des QUEEN-Klassikers "Bohemian Rhapsody" entzündete HANS DIE GEIGE zwei besonders helle Lichter am gedanklichen Weihnachtsbaum.

Das Programm war wieder in zwei Hälften geteilt. In der Pause konnten alle mal Luft holen und das bisher Erlebte/Gehörte konnte erstmal bei jeder Konzertbesucherin bzw. jedem Konzertbesucher ordentlich sacken. Auch das trug zu einer entspannten Muggenatmosphäre bei. Der Kanon von Pachelbel paste ganz ausgezeichnet in dieses Programm. Wenn mich nicht alles täuscht, ist dieses Stück sogar ein echter Weihnachtskanon. Da es das Weihnachtskonzert war, blieben naturgemäß auch einige der sonst gespielten Hts auf der Strecke. Aber die Zuhörer wurden dafür mit anderen Perlen verwöhnt. Zum Beispiel mit dem gemeinsam von HANS und DANI gesungenen "küss mich, halt mich, lieb mich" aus dem tschechischen Märchenfilm "3 Haselnüsse für Aschenbrödel". Der Film ist ja auch ein Weihnachtsklassiker. Dieses Jahr kann man diesen Film sage und schreibe 17 Mal in der Weihnachtszeit in den verschiedensten deutschen TV-Programmen sehen. Auch ich schaue mir dieses Märchen bestimmt auch wieder wenigstens einmal an.

Es kam wieder, wie es kommen musste. Der Meister hatte den Weihnachtsbaum seiner Meinung nach mit ausreichend musikalischen Kerzen geschmückt. Das Publikum sah es jedoch etwas anders und so legte
HANS DIEGEIGE noch "Irish Eyes" und das "Mädchen mit dem Perlenhaar" nach. Danach gab es sogar für jeden Besucher noch ein Glas Sekt zum Ausklang. HANS gab also einen aus und fand dazu auch noch ein paar, liebe witzige Worte.

Mit dem Bild eines hell erleuchteten Weihnachtsbaumes im Kopf fuhr ich dann durch die dunkle Nacht heimwärts.

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 11.12.2014 19:15 | nach oben springen

#4

RE: (Vor-)Weihnachten mit HANS DIE GEIGE 05.12.14 Ottendorf-Okrilla

in Konzertberichte 2014 11.12.2014 20:28
von PMausM | 1.517 Beiträge | 3195 Punkte

Danke Kundi - nun weiß ich, was ich verpasst habe. *g* Auch noch das Duett von Hans und Dani - aber gut, ich hab es ja voriges Jahr für die Nachwelt konserviert.


nach oben springen

#5

RE: (Vor-)Weihnachten mit HANS DIE GEIGE 05.12.14 Ottendorf-Okrilla

in Konzertberichte 2014 11.12.2014 20:43
von Mary | 203 Beiträge | 455 Punkte

Und ich..., habe es wieder verpasst, aber ich weiß, ich seh ihn 2014 noch mal - ätsch!!!
Was er da spielt, weiß ich nicht..., aber ich weiß, ich werde mit dem en dabei ein..-, in Dresden auf dem Striezelmarkt!


"Ihr lacht weil ich anders bin. Ich lache, weil Ihr alle gleich seid."
Kurt Cobain
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kuno
Besucherzähler
Heute waren 128 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2505 Themen und 10773 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen