#1

Ein verrücktes Konzert mit Lied - Fass, wie aus Zuschauern Mitwirkende wurden

in Konzertberichte 2014 16.09.2014 08:05
von PMausM | 1.521 Beiträge | 3205 Punkte

Es war ganz harmloser Sonntagnachmittag – mit meiner Tochter und deren Freund wollten wir eigentlich zu der Mitknips - Ausstellung „Du bist die Kunst“ im Schloss Lichtenwalde. Dort sind wir nie angekommen, weil vorher gestrandet.
Wir wollten noch mal kurz über den Kunsthandwerkermarkt im Schlosspark Lichtenwalde gucken.

Dann blieben wir bei zwei Musikern stehen, die sich Duo Lied - Fass nennen und in Weimar beheimatet sind. Ihr Betätigungsfeld ist Folklore zum Mitsingen und freche Lieder.
Nun weiß man ja eigentlich, wenn man viel rumkommt, wie ein Konzert geht. Man braucht eine Bühne, auf der stehen gut gelaunte Musiker, meistens jedenfalls, außerdem braucht man Zuschauer.
In Lichtenwalde war es anders. Es war übelstes Mistwetter, Regen und Nebel. Der Handwerkermarkt war nur spärlich besucht und Bühne gab es auch keine.
Als wir die Zwei von Lied – Fass so stehen sahen, dachten wir, armen Sch… Aber die ließen sich die Laune nicht vermiesen und wir auch nicht.
Unserer Tochter brauchen sie es nicht zweimal sagen, sie machte einfach mit. Durch ihr Hobby, das Live Rollenspiel (LARP) ist sie auch mitunter als Bardin unterwegs. Ihr Freund ist ein Hobbyschlagzeuger, der für das in die Hand gedrückte Schüttelei nicht erst die Bedienungsanleitung lesen musste.
Aus dem grauen Sonntagnachmittag entwickelte sich was ganz Buntes. Man stellte fest, der Musikgeschmack ist deckungsgleich.
Es war sozusagen ein Konzert fast ohne Publikum, so was haben wir noch nie erlebt. Allerdings waren zum Glück noch zwei weitere Fans dabei, die die Truppe kannten und auch Spaß an den ausgefallenen Liedern und der Art der Darbietung hatten.

Diese alten Folklore Sachen sind uns ja nicht unbekannt. Vor über 30 Jahren gehörten Zupfgeigenhansel, Liedehrlich und besonders Horch zu unseren Favoriten.
Wader und Wecker besuchen wir heute noch regelmäßig.
Zu unserer großen Verblüffung, konnte unsere Tochter diese Klassiker mit singen. Da klopfen wir uns mal auf die Schulter, ganz können wir nun doch nicht mit der Erziehung versagt haben.
Die beiden Musiker von Lied – Fass bezeichnen ihre Musik Richtung selbst als Brachialfolklore, sie machen freche Lieder zum Mitmachen. Was freche Lieder sind, liegt im beim Ohr des Hörers und es sollte sich noch zeigen.
Jörg Pfeifenbring und Jens Sachse begannen ganz harmlos mit „Feinsliebchen, du sollst nicht barfuß gehen“ und „Es wollt ein Bauer früh aufsteh`n“. Dieses textlich gewagte Stück beherrschte unsere Tochter im Alter von vier Jahren und gab es im Kindergarten zum Besten. Das warf bestimmt kein gutes Licht auf uns. Das Bürgerlied von Zupfgeigenhansel konnte sie auch mit singen. Diese Lieder sind Bestandteil des Repertoires von Lied – Fass. Es machte auch ohne Bühne und Zuschauer sagenhaften Spaß, so was zu hören. Jörg Pfeifenbring spielt Akkordeon und Flöte, sein Gesangspartner Jens Sachse ist für Geige und Gitarre zuständig.

Die frechen Lieder kamen noch. Eine Fanin aus Chursdorf hatte das Buch „Fröhlich sein und Singen“ mit. Auf Wunsch von zwei einzelnen Damen erklangen dann die alten Pionierlieder. Mein Gott, wie lange haben wir das nicht gehört? Thomas Putensen ist meines Wissens nach der Einzige, der sich in der heutigen Zeit noch dieses Liedguts annimmt. Die zwei „Fässchen“ waren ganz textsicher und hatten noch wesentlich mehr drauf. Es erklangen „Die Heimat hat sich schön gemacht“ sowie „Fröhlich sein und singen“, für die Kleinen gab es „Bummi, Bummi“ und auch „Blaue Wimpel im Sommerwind“ war dabei. Trotz Mistwetters kamen dann immer mal Leute, blieben stehen und lauschten und das exotische Liedgut zauberte ihnen ein Lächeln aufs Gesicht.

„Unsere LPG hat 100 Gänse“ und „Wohin soll denn die Reise gehen“ waren für mich die Highlights.
„Tamara“ von MTS wünschte sich Franzi zu singen.
Mit „Über den Berg“ wurde ein großer Wunsch erfüllt, es ist der Lieblingstitel meiner Tochter.
Es war noch eine weitere Folk Gruppe dort in Lichtenwalde und zwar die Elbzigeuner aus Dresden. Die zwei Damen spielten Geige und Akkordeon und brachten Zigeunerweisen zu Gehör.
Als ich in den Weiten des WWW mal nachschaute, musste ich erst mal lachen. Die Akkordeonspielerin Annett Otto ist ansonsten bei Torpedo Laubegast, was unseren Kundi hier sicher freuen wird. Zufälle gibt es.
Mit den beiden Musikerinnen von den Elbzigeunern verbrüderten sich die Herren von Lied – Fass und heraus kam unter Anderem „Wer möchte nicht am Leben bleiben“ und auch bei den Zigeunerweisen gaben die Herren Unterstützung. Es war ganz einfach eine spontane Session von Musikern und Zuschauern.
Fast drei Stunden zogen wir mit den Musikanten von einem Verkaufsstand der Kunsthandwerker zum nächsten und baten um Obdach vor den Unbilden des Wetters. Musiker ist ein schwerer Beruf, das wissen wir ja schon lange. Die Zeit verging wie im Fluge, Regen und Schlamm machten uns gar nichts aus.
Als Missionare vom Bühnenrand haben wir gewiss schon viel erlebt, aber das war eine der lustigsten und abgefahrensten Sachen.

Die Musiker von Lied - Fass sind viel unterwegs und haben auch eine Seite im Netz. Sie funktionieren wie eine Musikbox - auch ohne dass man einen Groschen rein wirft. Es gibt scheinbar nichts, was sie in ihrem Genre nicht können, sie spielen auf Zuruf und finden sich in jedes Stück rein. Es sind eben richtige Musikanten mit Herz.

http://www.duoliedfass.de/index.php?article_id=6




Fotos und ein Filmchen kommen noch.

Angefügte Bilder:

zuletzt bearbeitet 16.09.2014 21:41 | nach oben springen

#2

RE: Ein verrücktes Konzert mit Lied - Fass, wie aus Zuschauern Mitwirkende wurden

in Konzertberichte 2014 16.09.2014 23:02
von PMausM | 1.521 Beiträge | 3205 Punkte

So, also ... schon witzig, wenn sein eigenes Kind das macht, wofür man die richtigen Künstler bewundert. *g* .




Der Titel liegt Franzi sehr am Herzen, Text von Bettina Wegner und ansonsten ist es eine finnische Volksweise und heißt "Über den Berg ist mein Liebster gezogen"


nach oben springen

#3

RE: Ein verrücktes Konzert mit Lied - Fass, wie aus Zuschauern Mitwirkende wurden

in Konzertberichte 2014 17.09.2014 05:21
von Kundi | 1.994 Beiträge | 4566 Punkte

Eigentlich müsste ich Dich jetzt rügen, liebe Petra, weil ich jetzt später als geplant ins Büro komme
Aber ich bin ja selbst schuld, dass ich vorhin angefangen habe Frau M.'s Filmchen zu gucken.
Gefällt mir richtig gut, was die Beteiligten da an einem vom Wetter her grauen Tag aus einer Zufallsbegegnung heraus für tolle Livemusikgemacht haben.
Viele der Lieder hätte ich auch mitsingen können, allerdings nicht so schön wie Franzi

DANKE für diese Einblicke.

Gruß Kundi


zuletzt bearbeitet 17.09.2014 05:21 | nach oben springen

#4

RE: Ein verrücktes Konzert mit Lied - Fass, wie aus Zuschauern Mitwirkende wurden

in Konzertberichte 2014 17.09.2014 14:38
von Nudeltante3 | 3 Beiträge | 6 Punkte

Hallo liebe Petra,
danke für die netten Filmchen. Wir haben gerade Mittagspause und sitzen zusammen im Garten. Alle haben im Gedächtnis gekramt welch Lieder sie noch parat haben aus der Jugendzeit und wir haben kleine Singestunde abgehalten zur Freude der Handwerker auf dem Dach des Nachbarhauses. Da kamen dann noch paar polnische Weisen dazu.
Liebe Grüße aus dem Norden bei tollstem Herbstwetter
Bea

nach oben springen

#5

RE: Ein verrücktes Konzert mit Lied - Fass, wie aus Zuschauern Mitwirkende wurden

in Konzertberichte 2014 17.09.2014 15:47
von PMausM | 1.521 Beiträge | 3205 Punkte

Danke Beate, ob im Osten oder im Westen, unsere Liederinnerungen bleiben. Irgendwie hat uns das alle geprägt und schämen müssen wir uns dafür bestimmt nicht. Was im Westen so früher in der Schule gesungen wurde, das entzieht sich meiner Kenntnis. Aber es gab ja auch Pfandfinderlieder, die heute noch gesungen werden.
Gehöre noch zu einer Generation, da wurde in der Landschule jeden Morgen ein Lied gesungen, es waren Pionierlieder aber auch oft Volkslieder.
Beim Studium war es nicht anders, vor der ersten Stunde hieß es aufstehen und ein Lied singen. Hat uns nichts geschadet ( bei mir hat es nur nichts geholfen ) . Am liebsten haben wir gesungen "Es zogen auf sonnigen Wegen" und "Hoch auf dem goldnen Wagen"
Sehr beliebt waren solche Sachen wie "Unsere Heimat", "Lied der jungen Naturforscher", "Kleine weiße Friedenstaube", Später in den 80zigern hielten dann in den Schulen andere, modernere Kinderlieder Einzug. Das war die Zeit von Reinhold Andert, Gerhard Schöne und so. "Ham se nich noch Altpapier" war der Hit.

Übrigens, da bei uns ein Geburtstag ansteht, habe sofort bei Amazon das Buch "Fröhlich sein und singen" bestellt, danke an die Cursdorfer für den Tipp.


zuletzt bearbeitet 17.09.2014 15:49 | nach oben springen

#6

RE: Ein verrücktes Konzert mit Lied - Fass, wie aus Zuschauern Mitwirkende wurden

in Konzertberichte 2014 17.09.2014 20:05
von Ingo | 448 Beiträge | 963 Punkte

Mensch, Petra, du erlebst ja wirklich unglaubliche Geschichten. Aber gerade solche ungeplanten Stunden sind doch das Schöne am Leben. Einfach mal spontan was machen.
An den laufenden Bildern ist schon zu sehen, welchen Spaß ihr dort hattet. Bei "Pionierliedern" hätte ich auch noch mitsingen können. Am liebsten war mir damals das Lied vom kleinen Trompeter.
Bei den ganz traditionellen Mittelalter-Titeln wird´s schon schwieriger.
LG Ingo


Alles was zu Ende ist, kann auch Anfang sein.
www.pfc-dasbuch.de
nach oben springen

#7

RE: Ein verrücktes Konzert mit Lied - Fass, wie aus Zuschauern Mitwirkende wurden

in Konzertberichte 2014 17.09.2014 20:33
von Nudeltante3 | 3 Beiträge | 6 Punkte

Finde es ja absolut lustig, dass dies Liederbuch Fröhlich sein und singen heißt. Gabs da nicht mal so was als Abkürzung mit Namen Frösi? Ich glaub da schmoren noch Hefte aus den 70zigern auf dem Dachboden. Werde am Wochenende mal kramen. Ich mach jetzt Feierabend. Genug genudelt für heute und Morgen kommen 2 Tonnen Grieß, die ich per Hand abladen darf. Denke an Vorschlafen und Rücken pflegen. Bei uns wurde übrigens oft gesungen das Lied mit der Affenbande und der Kokosnuss und Oma fährt im Hühnerstall Motorrad.
Einen schönen Abend und ein lustiges Trallala.
Bea

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kuno
Besucherzähler
Heute waren 225 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2507 Themen und 10778 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen