#1

Kaiser Mania 2.8. 2014 in Dresden

in Konzertberichte 2014 06.08.2014 20:04
von Fällsäge | 693 Beiträge | 1490 Punkte

Seit längerem wurden wir schon gefragt, „ Habt ihr nicht mal Lust zur Kaiser Mania nach Dresden zu kommen?
Nun bin ich nicht unbedingt ein Roland Kaiser Verehrer, aber viele seiner Hits sind mir schon bekannt.
Am 2. 8 sollte es nun soweit sein, Kerstin und ich auf den Elbwiesen bei der Kaiser Mania.
Diese Veranstaltung findet ja seit 2003 anlässlich der Dresdener Filmnächte statt und sprengt seitdem sämtliche Zuschauerrekorde. So auch in diesem Jahr, das Doppelkonzert mit je 13000 Leuten ausverkauft, ebenso das Zusatzkonzert am 9.8. Tausende Leute lauschten im Umfeld und über 400000 Zuschauer sahen die Liveübertragung im MDR..
Ich hatte mir vorher gar keine Gedanken gemacht, was mich alles erwarten würde, geh eben halt mal zu Roland Kaiser.
Stutzig wurde ich schon, als es hieß 16 Uhr müssen wir am Einlass sein, aber 18 Uhr gehen erst die Pforten auf.
So angekommen, stand in brütender Sonne eine Riesenmenschenschlange, meist weiblicher Fans in bester Laune. Auf meine Ansage „Lasst mich mal schnell durch, ich muss da rein. Mein Name ist Kaiser“, wurde irgendwie mit einen erwidernden Lachen, nicht für voll genommen.
Ein Kamerateam des MDR ging unter die Leute und als Kerstin rief, ick sei der größte Kaiser Fan, wurde mir doch auf Grund meiner Fachkenntnisse ein wenig mulmig.. Zu meinem Glück wurde das Kamerateam auf eine Frau aus unserer Gruppe aufmerksam, die dann den Abend noch mehrmals interviewt wurde.
Die Warteizeit nutzte ich noch zu einem Rundgang und landete im Augustusgarten, wo ein alter Bekannter der DJ Zopf die Leute schon einheizte.
18 Uhr ging es rein, alles stürmte los und ich in alter Gewohnheit in die erste Reihe, aber keiner von unserer Gruppe zu sehen. Schnell wurde ich neuorientiert, denn ich hatte nicht mitbekommen. das meine Einheit sich auf den Rängen einquartiert hatte.
Schnell füllte sich die Arena. Die Moderation von diesem Moderator vom MDR, ich glaube Kindermann hieß er, ging mir ganz schön auf dem Zünder. Da kommt zufällig eine Schweizerin mit dem Fahrrad zum Konzert und zufällig ist ne Kamera da. Verscheißern kann ich mich auch alleine.
Das Vorab Interview mit Kim Fischer hätte man sich sparen können. Als es dann losging Laola- Wellen für die Liveübertragung einstudieren zu wollen, war meine Stimmung auf dem Tiefpunkt angekommen. Aber zum Glück sollte sich das noch ändern.
Gefreut hat es uns, das Technik Urgestein Karsten auf der Bühne zu sehen. Der alte Haudegen hat ja bei uns auf dem Grundstück schon Dr. Kinski hervorragend in Ton und Licht gesetzt.
Pünktlich 20 Uhr ging es los Roland Kaiser und Band auf der Bühne, die Fans am Toben, tolles Bühnenbild. Erster Titel „Dich zu Lieben“ bis dann von der neuen CD „Seelenbahnen“ Songs gespielt wurden.
Roland Kaiser feiert in diesem Jahr sein 40 jähriges Bühnenjubiläum, so hat er aus jedem Jahrzehnt einige Titel Gespielt, meistens als Medley, ich hab gar nicht gedacht, dass ich die meisten alle kenne. Santa Maria, 7 Fässer Wein, Amore Mio, Joana, Dich zu Lieben, Manchmal möchte ich schon mit Dir, u.v.a. Zum Anfang fand ich es ein wenig schnulzig, aber dieser Eindruck hat sich bald gelegt.
Auf der Leinwand waren Fotos aus seiner 40 jährigen Karriere zu sehen.
Roland Kaiser ist kein großer Entertainer, der aber eine Riesenshow ablegt. Kein Schallalli, Schallala und hüpfende Mädels im Hintergrund.
Dafür eine 12 köpfige Band, die allesamt Profis sind. 3 Gitarristen, 2 Keyboarder, 3 Bläser, 2 Background Sängerinnen, sowie Bass und Drumps sorgten für einen tadellosen Live- Sound.
Gitarrist Torsten Wagner und Tastenmann Chris Lewis dürften ja einigen aus diesem Forum bekannt sein. 2010 spielten sie in der Berliner Parkbühne ja an der Seite von Hans die Geige. Und dann noch die rassige Saxofonistin Tina Tandler mit Staatsexamen. Sie begann ja bei Kerschowski und war später auf Gundermann, Gerhand Schöne und Angelika Mann Produktionen zu hören.
Die Stimmung war einzigartig, Gesänge, Chöre zwischen den Songs. Viel junges Publikum, das textsicher sogar die neuen Songs mitgesungen hat. Klar ist es was anderes, als wenn man zum Rock`n Roll gehst. Aber wenn ein Künstler erreicht, seine Fans 2 Stunden lang zu begeistern, dann hat man schon große Momente erlebt. Das historische Umfeld der altehrwürdigen Gebäude wie Akademie der Künste, Frauenkirche und das Ständehaus taten das Ihrige.
Ja dann gab es noch den Song Affäre, Roland Kaiser seine Liebeserklärung zu der Stadt Dresden.
Till Lindemanns Titel „Ich weiß alles“ war auch zu hören.
In der Zugabe gab es noch Extreme und zum Schluss war „Bis zum nächsten mal“ zu hören.
Nach dem Konzert ging es wieder in den Augustusgarten, wo der DJ Zopf schon wieder bei der Aftershowparty einheizte. Dort saßen wir noch beim Biere, waren am Plaudern und Gackern und ließen die Nacht gemütlich ausklingen.
Ja, was soll ich sagen, Fazit dazu?
Roland Kaiser und Dresden haben sich gefunden, Die Kaiser Mania ist in Dresden Kult
Wenn die Termine passen, werden wir im nächsten Jahr wieder Dabeisein.

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 06.08.2014 21:45 | nach oben springen

#2

RE: Kaiser Mania 2.8. 2014 in Dresden

in Konzertberichte 2014 06.08.2014 20:37
von Fällsäge | 693 Beiträge | 1490 Punkte

Hier noch ein Clip, der wie ich hoffe , die Stimmung eingefangen hat

nach oben springen

#3

RE: Kaiser Mania 2.8. 2014 in Dresden

in Konzertberichte 2014 06.08.2014 21:29
von PMausM | 1.524 Beiträge | 3211 Punkte

Das muss Liebe sein, hab ich gedacht, als ich hörte, Ulli geht zu Roland Kaiser.
Aber hast du toll geschrieben und schon alleine das Elbufer war doch sicher einen Besuch wert.
Ich glaub der Gitarrist, der auch bei Hans gespielt hat, heißt Torsten Wagner. Kann auch sein, ich liege da falsch.


nach oben springen

#4

RE: Kaiser Mania 2.8. 2014 in Dresden

in Konzertberichte 2014 06.08.2014 21:50
von Fällsäge | 693 Beiträge | 1490 Punkte

Ja Petra hast recht, Torsten Wagner heißt er, der Gitarist von Roland Kaiser.
Das ist meine Liebe zu Sachsen, die mich treibt, solche tollen Kulissen wie Dresden hat ja kaum eine Stadt zu bieten.
Aber Kerstin hat mich schon vor Jahren zu Wolfgang Petry geschleift, hat mir auch sehr gut gefallen

nach oben springen

#5

RE: Kaiser Mania 2.8. 2014 in Dresden

in Konzertberichte 2014 06.08.2014 22:49
von Günthi | 142 Beiträge | 311 Punkte

Ein sehr schöner Bericht , Ulli. Wäre im Leben nicht darauf gekommen, das Du jetzt vom bekloppten ,, Dr. Kinski " zu einem Kaiser wechselst. Aber durchaus ok.Ich habe mich ja auch längst geoutet, das ich neben einer Band die sich ,, Puhdys " nennt ja auch absoluter Maffay-Fan bin. Und das schon länger als ich die ,, Puhdys " kenne. Keiner mag den kleinen ,, Peter " , aber eine riesige Fangemeinde kauft seine Platten und die Konzerte sind stets ausverkauft.

Und das ist bei ,, Roland Kaiser " sicher nicht anders. Auch er ist schon seit 40 Jahren dick im Geschäft und auch seine Fangemeinde ist nicht gerade mickrig. Auch er hat stets gut gefüllte Konzerthallen. Aber ein Open-Air am Elbufer ist sicher schon was besonderes, und dann noch bei einem warmen sonnigen Sommerabend. Alles perfekt. Und so eine Live-Veranstaltung ist sicher doch was anderes als wenn man zu Hause im Lehnsessel sitzt und sich eine CD oder eine DVD reinzieht. So ein Live Erlebnis ist eine andere Qualität, und alleine die Stimmung ist schon ein völlig anderes Feeling. Dabei ist es wohl auch völlig egal wer da auf der Bühne steht. Selbst bei ,, Helene Fischer " , ,, Andrea Berg " oder ,, Heino " würden dort die Massen hinströmen.

Ich erinnere mich gerne an das ,, Puhdys-Konzert " in Rehna zurück. Das Vorprogramm gefiel mir nicht sehr besonders. Einer davon war ,, Onkel Jürgen " ( Drews ), und deswegen war sicher keiner gekommen. Aber als er seinen einstündigen Auftritt hatte, war vor allem die weibliche Welt völlig aus dem Häuschen. Gut gelaunt sprangen sie auf die Tische und feierten den ,, König von Mallorca " so, als wenn sie nur seinetwegen da waren. Ich habe mir auch gerne dein kleines filmchen angesehen , und da kann ich mir sehr gut vorstellen , das es ein sehr angenehmes Konzert-Erlebnis für Dich und Kerstin war. Und falls es doch Nebenwirkungen hatte kannst Du Dich ja gleich in heilende Nervenklinik vom ,, Dr. Kinski " begeben. Die Einweisung holst Du Dir dann persönlich von ,, Maschine " ab.

nach oben springen

#6

RE: Kaiser Mania 2.8. 2014 in Dresden

in Konzertberichte 2014 07.08.2014 23:11
von Fällsäge | 693 Beiträge | 1490 Punkte

Günthi, was heißt denn geoutet?
Keiner muss sich doch für seine Musik, die ihm gefällt schämen. Kein Künstler geht auf die Bühne, um die Leute zu ärgern.
Dein Kleener Peter ist doch ein ganz Großer. Ich glaube Joli hat hier von der Autogrammstunde in Erfurt berichtet, wo er stundenlang für seine Fans da war. Respekt. Die Tabaluga Reihe hat mir immer gefallen.
Peter kann mehr als in Spanien, züchten Gurken und Geranien
Ich war vor kurzen in Bad Segeberg, nach der der Karl Mai Aufführung bin ich noch auf einem Europäischen Fest auf dem Marktplatz gelandet, Da hörte ich eine Deutsch-Rock Band aus der Region namens „Schreiber“. Leider konnte ich keine Bilder machen, sonst hätte ich dazu was hier geschrieben.
Günthi, keine Hemmungen, schreib was du denkst, hier ist nun mal die Vielfalt gefragt. Ich denke noch gerne an unser sommerliches Gespräch über Pink Floyd zurück.
Jetzt mal meine Kurve wieder zu Roland Kaiser,
Es gibt 2 Sachen, die habe ich mit ihm gemeinsam; Die Liebe zu den Sachsen und das Arrangement für die deutsche Krebshilfe.

nach oben springen

#7

RE: Kaiser Mania 2.8. 2014 in Dresden

in Konzertberichte 2014 14.08.2014 22:30
von Günthi | 142 Beiträge | 311 Punkte

Du hast recht ,Ulli, niemand muß sich für seinen Musikgeschmack schämen. Geoutet war sicher auch nicht der richtige Ausdruck, aber mir fiel gerade kein besseres Wort ein.
Ich war aber doch ein wenig überrascht das Du auch Fan von ,, Roland Kaiser " bist, zumal ich bisher annahm, das Du nur auf Ostrock spezialsiert bist, zumindest was die deutschsprachige Musik betrifft. Aber mit ,, Roland Kaiser " hast Du ja auch einen hochkarätigen Künstler der deutschen Schlagerszene für Dich entdeckt. Er steht ja auch schon locker 40 Jahre auf
den Konzertbühnen in ganz Deutschland. Es ist schon beachtlich, das er sich nach seiner großen Lungen-OP wieder so prächtig erholt hat, und heute wieder vor einigen tausend Fans
wieder ein zweistündiges Konzert geben kann. Das sah vor einigen Jahren noch nicht so aus.

Mir gefiel schon von Anfang an die Musik von ,, Peter Maffay " . Bereits seine erste Single ,, DU " wurde in jeder Disco gedudelt, und somit landete sie auch bei mir auf dem heimischen Plattenteller. Das war 1970, und auch die Nachfolge-Single ,, So Bist Du " ging noch ganz gut ins Ohr. Bis 1978 folgte dann leider eine Durststrecke, und viele dachten, das es das wohl war. In meinem Freundes-und Bekanntenkreis machten dann viele ihre Witzchen. Klein Peterchen wurde nur noch als ,, Schnulzensänger " und ,, Der kleine rumänische Warzenzwerg " betitelt.
Das ist bei einigen heute noch so drin. War mir aber egal, denn ich habe weiterhin seine Platten gekauft, und seit er das erste Mal 1981 die kleinen Disco-Bühnen gegen die große
Kulisse der ,, Kalkberg-Arena " tauschte, hatte er es geschafft. Gleich an fünf Tagen hintereinander gab er vor jeweils 10000 Fans Konzerte. Davon hat damals schon jeder andere Künstler geträumt. Bei jeder großen Open-Air Tour zieht es ihn immer wieder nach Bad Segeberg. Fast immer wird hier in seinem selbsternannten ,, Wohnzimmer " die Tour eröffnet.
Aus dem kleinen Peter ist inzwischen ein ganz Großer geworden. Auch seine drei Musical Aufführungen über den kleinen grünen Drachen ,, Tabaluga " erfreuten zigtausende Fans.
Für die letzte Aufführung ließ ich sogar die ,, Puhdys " sausen, die an dem selben Abend ein Konzert in Neumünster gaben.

Schön das Du die diesjährigen Karl-May-Spiele in Bad Segeberg besucht hast. Hättest mich gerne anrufen können. Dann wäre ich vielleicht oder sogar bestimmt nach Bad Segeberg gekommen. Ich habe mich diesmal erst sehr spät entschieden, und fahre erst am nächsten Samstag dem 23.8. mit Adrian zu den Indianern. War gar nicht so einfach noch einigermaßen gute Karten zu bekommen. Ich bekam dann doch noch zwei Sitzplätze auf den unteren Bühnenplätzen. Leider nicht in der ersten Reihe wie im letzten Jahr, aber die neunte Reihe geht auch noch.
Fand das Europäische Fest auf dem Marktplatz in Bad Segeberg statt ? Von der Deusch-Rock-Band ,, Schreiber " habe ich noch nie was gehört. Wusste gar nicht das es so eine Band aus der Region gibt. Naja, auf irgendwelche Dorfmuggen geh ich selten, und wenn denn nur hier in Henstedt-Ulzburg oder bestenfalls noch im Nachbarort Kaltenkirchen. Bisher bin ich meist dort hingegangen, wenn ich wusste das ,, Frank Proft " dort spielt. Aber das ist ja nun Vergangenheit, zumal er ja nicht mehr in Kaltekirchen wohnt.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kuno
Besucherzähler
Heute waren 566 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2508 Themen und 10790 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 128 Benutzer (14.08.2016 15:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen